PADI Freediving in der Schweiz

Die grösste PADI Tauchschule der Schweiz, Tauchsport Käser, verzeichnet, seit dem Erscheinen des neuen PADI Freediving Kurses, im November 2015, ein unglaubliches Wachstum.

 

PADI Regional Manager für die Schweiz, Sascha Engeler, traf PADI Course Director Daniel Schmid zum Interview an der Plage de Boudry in Neuenburg (Neuchatel – Schweiz)

Wake and Jam 2018 mit Tauchsport Käser & Partner

Das Wake and Jam  Festival, am wunderschönen Murtensee, fand nach einer kleinen Pause im letzten Jahr, dieses Jahr wieder statt.

 

 

Das Konzept war das gleiche, jedoch hat Tauchsport Käser AG für dieses Jahr aufgerüstet; Es wurde ein Dive Village erstellt, wo alle teilnehmenden Partner ihre Produkte ausstellen konnten. Es waren folgende Partner im Dive Village vertreten;

Der Event in Murten war ein riesen Erfolg, vor allem aber auch, da in diesem Jahr ein Tauch-Container

zum Schnuppertauchen zur Verfügung stand. Dies machte das Anbieten von Schnuppertauchen um einiges einfacher und angenehmer. An den drei Tagen von Freitag den 15. Juni bis Sonntag den 17. Juni 2018 fanden über 250x Schnuppertaucher den Weg in den Tauch-Container.

PADI und die ganzen Partner von Tauchsport Käser freuen sich bereits auf das Wake and Jam im 2019.

 

Update zum PADI eLearning Bereich

In dem Bemühen, PADI Tauchern eine anspruchsvolle Kundenerfahrung, angefangen vom Einkaufsort, bis hin zur Produkt-Fertigstellung zu bieten, ist PADI auf einer digitalen Produktmission. PADI war schon immer Weltklasse-Führer der Taucherausbildung, und hat es sich stets zur Aufgabe gemacht, nicht nur die besten Tauchausbildungsmaterialien der Welt hervorzubringen, sondern diese auch ins weltweite Netzwerk von PADI Dive Centern, Resorts und Profis auszuliefern. PADI Mitglieder haben immer die weltweit begehrtesten Taucher-Brevetierungen anbieten können, und es Menschen immer ermöglicht, unseren Meeresplaneten selbstsicher und kompetent zu erkunden. Also was ist neu? All das ist wesentlich einfacher geworden. PADI nimmt gerade einige wichtige Updates im (neu benannten) eLearning Bereich vor.

Heutzutage versenden PADI Mitglieder ihren Schülern einen Code aus dem Online-Bearbeitungszentrum, damit diese Benutzer auf eLearning-Produkte zugreifen können. Die Benutzer erhalten dann eine E-Mail mit einem Link, über den sie auf das Produkt zugreifen können, sowie eine Option zur Auswahl von E-Mail-Kommunikation in der Sprache ihrer Wahl. Diese Schritte haben sich nicht geändert.

Wenn jedoch Benutzer jetzt auf den Link in dieser E-Mail klicken, werden sie auf eine neu gestaltete Seite weitergeleitet, auf der sie Konten erstellen können, um auf ihre digitalen Produkte zuzugreifen. (Wenn sie bereits ein Konto haben, geben sie einfach ihre Anmeldeinformationen ein, um auf ihre neuen Materialien zuzugreifen.) Der Login- und Anmeldeprozess wurde ebenfalls verbessert, und ist jetzt erheblich schneller und effizienter.

Die neue Umgebung ist optimiert und übersichtlich. Durch eine Menüleiste an der Oberseite, wird es den Benutzern ermöglicht, sich einfach und schnell zurechtzufinden. Es ist einfach, auf PADI.com zuzugreifen (entweder durch den Klick aufs Logo oder auf PADI.com in der Menüleiste). Es ist einfach, Sprachen zu wechseln. Durch eine Hilfefunktion, können Benutzer die Nummer des PADI Büros finden, das sie unterstützt (oder auf einen Link klicken, durch den sie direkt eine E-Mail verschicken können). Es gibt auch die beliebte, Passwort-Vergessen-Option, mit der Benutzer durch ihre Konto-E-Mail einen Link zum Zurücksetzen ihrer Passwörter erhalten können. Informationssymbole liefern zusätzliche Informationen, sollten Benutzer sie benötigen. Es ist ein optimiertes, einfaches Interface, in dem es schwierig ist, sich zu verirren.

Sobald sich Benutzer angemeldet haben, können sie ihre Adresse bestätigen oder ändern. Jetzt wechselt das Symbol oben links von PADI zu PADI eLearning®, und bestätigt, dass sich Benutzer im eLearning Bereich befinden, in dem all ihre Kurse untergebracht sind. (Der Untertitel Meine Kurse bestätigt dies). Eine einfache, deutliche Schaltfläche zeigt jeden Kurs auf. Benutzer können entweder auf diese Schaltfläche oder auf Kurse Anzeigen klicken, um auf den Inhalt ihrer Brevetierungs-Paks zuzugreifen. Der vollständige Inhalt ist übersichtlich aufgelistet und nahtlos zugänglich, mit benutzerfreundlichen Links. Eine der wesentlichen Verbesserungen ist, dass es jetzt nur eine einzige Anmeldung für den Zugriff auf den eLearning Bereich braucht.

In ihren eLearning-Materialien, können Benutzer alle Komponenten ihrer Brevetierungs-Paks einsehen: das Tablet-Produkt, das Manual in niedriger Auflösung, eRDPML und das eTraining Dive Log, mit einem direkten Link zu ScubaEarth, wo das Log liegt (anstatt sich noch einmal für ScubaEarth einloggen zu müssen). Natürlich variieren die Komponenten mit jedem Kurs.

Die Quintessenz ist, dass es ein optimierter, besser organisierter Benutzerbereich ist. Die Menüleiste folgt den Benutzern, wohin sie auch gehen, so dass sie immer diese Optionen haben. Für eLearner ist alles sehr viel einfacher geworden. Wir halten noch viel mehr parat, weitere Funktionen werden regelmäßig eingeführt

Das Kleingedruckte / Technische Anforderungen

Tablet und Mobile Geräte
• iOS-Tablet und Telefon-Betriebssystem 9 (eingeschränkte Unterstützung) 10 und 11. Aktuelle Version und zwei vorangehende Versionen
• Android-Tablet und Telefon-Betriebssystem Nougat und Oreo. Aktuelle Version und zwei vorangehende Versionen

Desktop / Web Viewer
• Mac OSX 10.10 oder neuer, mit den zwei neuesten Browserversionen von Safari, Chrome oder Firefox
• Windows 7 oder 8.x, mit den zwei neuesten Browserversionen von Chrome, Firefox oder Internet Explorer 11 oder neuer
• Desktop Web Viewer wird nicht auf Tablets oder Telefonen unterstützt

iXperience Tour 2018 Deutschland

iXperience Tour 2018

in Zusammenarbeit mit Aqua Lung und DAN hat PADI EMEA an diesem tollen Event teilgenommen. Der 2tägige Testevent wurde in einigen Ländern terminiert, wie Deutschland, Belgien, Frankreich, Uk und Italien. Sowohl das PADI Mitglied wie auch der Taucher konnten daran teilnehmen.

Mit einem Termin in Nordhausen und einem Termin in Diez wurden in Deutschland von Aqua Lung der neue Tauchcomputer i300C mit der neuen Bluetooth Smart Verbindung vorgestellt und in der Praxis getestet. Mit der passenden App können Einstellungen komfortabel über das Handy getätigt werden. Der i300C eignet sich super als Schulungs-Tauchcomputer das über die App der Tauchlehrer Voreistellungen tätigen kann. Auch das Logbuch bietet einige tollen Futurs mit Unterschrift über das Display des Smartphone.

Die PADI Regional Manager Cornelia Gohdes und Julia Wratschko präsentierten das EAN & Sidemount  Specialty sowohl für Instruktoren als auch für Taucher.

 

Mit Ideen zur Vermarktung & Organisation gaben Sie eine wichtige Unterstützung an alle Teilnehmer. Die Notwendigkeit EAN zu verwenden liegt klar auf der Hand und ist eines der meist verwendeten Specialty.

 

Der Vortrag von DAN zur Tauchsicherheit und den Forschungsergebnissen von DAN rundeten den tollen iXperience Tour Event ab.

Wie du ein Effektiver Assistent im Freiwasser Wirst

Ein brevetierter Assistent spielt eine Schlüsselrolle beim Freiwasser-Training, insbesondere wenn Wetterbedingungen, Ausrüstung und andere Faktoren Schülern und Instructorn das Leben erschweren.

PADI® Course Director Patrick Hammer vom Scuba Emporium in Illinois, USA sagt: “Wenn ein Instructor mit einem brevetierten Assistenten zusammenarbeitet, ist es wie ein Pilot mit einem Co-Piloten. Du kannst ein Flugzeug mit einer Person fliegen, aber mit zwei Personen verläuft der Flug sicherer und reibungsloser. ”

Durch die folgenden Tipps, erfährst du mehr über die effektive Unterstützung beim Freiwasser-Training.

Kommunikation vor dem Unterricht

Treffe dich vor dem Unterricht mit dem Instructor oder sende ihm eine Nachricht, um die Ausrüstungs-Anforderungen, Reihenfolge der Fertigkeiten, Probleme der Schüler und die Wettervorhersage zu besprechen.

PADI Course Director Kevin O’Brien vom PADI Five Star IDC VIP Diving in Bonaire sagt: “Arbeitet als Team und findet den besten Weg, um die notwendigen Fertigkeiten zu absolvieren: flach vs. tief, Oberfläche vs. unter Wasser. Dies ist besonders beim Multi-Level-Training wichtig. Bespricht auch, wie der Transport abläuft. ”

Ausrüstungs- und Sicherheitsvorbereitung

Sorge dafür, dass deine Ausrüstung in einwandfreiem Zustand ist, und überlege, welche Ausrüstung erforderlich ist, damit die Schüler die Leistungsanforderungen erfüllen können.

“Ein effektiver Assistent wird sicherstellen, dass jegliche für den Tauchgang erforderliche Spezialausrüstung bei Bedarf zur Hand ist”, sagt O’Brien. “Wenn du zum Beispiel den Navigationstauchgang im Advanced Open Water durchführst, brauchst du eine Leinenrolle oder eine Schnur, um 30 Meter / 100 Fuß zu markieren. Zudem brauchen deine Tauchschüler einen Kompass.”

Außer der Tauchausrüstung, benötigst du auch eine Dive Roster Tafel, um Taucher beim Ein- und Ausstieg zu überprüfen. Bringe die entsprechenden Kurstafeln mit, damit du dir der Tiefe-Anforderungen bewusst bist. Konsultiere die Liste der häufigsten Schülerprobleme im Anhang des PADI’s Guide to Teaching.

 

Über Wasser

Sei früher da, und bereite deine Ausrüstung vor, bevor die Schüler ankommen. “Viele unserer Trainingstauchgänge starten früh am Morgen, wenn es noch kühl ist. Es ist wichtig, dass Mitarbeiter früh da sind und sich vorbereiten, damit sie den Schülern helfen können. So steht niemand herum und wird kalt “, sagt Hammer.

Versuche, dem Instructor einen oder zwei Schritte voraus zu sein, um zu gewährleisten, dass die Klasse reibungslos von einer Aktivität zur nächsten übergehen kann. “Ein guter, brevetierter Assistent sollte mitdenken, jemand, der die Bedürfnisse der Klasse vorausahnen kann, ohne dass der Instructor darum bitten muss”, sagt Hammer. “Wenn ich zum Beispiel mit Schülern arbeite, kann der brevetierte Assistent die Ausrüstung vorbereiten oder den Schwimmkörper platzieren.”

 

Unter Wasser

Behalte die Schüler so gut, wie möglich im Auge, und stelle sicher, dass der Instructor jederzeit weiß, wo du bist. Wenn sich ein Schüler unerwartet von der Gruppe entfernt, ergreife Maßnahmen, um die Sicherheit des Tauchers zu gewährleisten, und alarmiere gleichzeitig mit einem Geräusch oder einem anderen Signal den Instructor.

“Ein guter brevetierter Assistent kann den Kurs gut in Schach halten, und gewährleisten, dass alle in der Nähe bleiben. Er behält die Schüler, mit denen ich nicht gerade arbeite, im Auge und verhindert, dass sie sich entfernen”, sagte Hammer.

Die Bedeutung von globalem Bewusstsein darf nicht unterschätzt werden. Ein guter Assistent hat stets den Instructor und die Schüler im Auge. Wenn du direkt mit einem Schüler arbeitest, schaue regelmäßig nach, was die anderen Taucher machen. Während du die Luft eines Tauchers kontrollierst, könnte sein Tauchpartner bereits rapide an die Oberfläche steigen.

Ein guter Assistent lenkt zudem die Aufmerksamkeit der Schüler auf die Ausbildung. Warte bis die Fertigkeiten abgeschlossen sind, um auf Lebewesen im Meer hinzuweisen und deine Ring-Luftblasen zu zeigen.

Wir hoffen, dass du durch diese Tipps-Liste etwas dazulernen konntest. Wir laden dich ein, zusätzliche Tipps und Vorschläge in den Kommentaren festzuhalten.

Lese unseren vorherigen Blog darüber, wie du ein effektiver Assistent im Schwimmbad oder begrenzten Freiwasser sein kannst!

 

Technologiegetriebene Reisetrends

Von Ted Alan Steadman

Das digitale Zeitalter ist vielleicht nicht neu, aber die sich verändernde Technologie öffnet Türen während sie andere schließt. Vielleicht ist das nirgendwo deutlicher zu beobachten, als in der Reisewelt.

Der Einfluss der Technologie auf Reisen, hat diese Industrie zu einer der am stärksten von der digitalen Revolution betroffenen gemacht. Reisebüros der 1980er und 1990er Jahre wichen Website-Suchanfragen und Online-Buchungen, und sorgten für eine grundlegende Neuorientierung bei der Recherche, Planung und Durchführung unserer Reisen. Wären damals die technologische Integration und der Komfort, den moderne Reisende genießen, vorstellbar?

“Online Reisebüros gehören zu den klaren Gewinnern der digitalen Reise-Revolution, die die Art und Weise, wie Verbraucher heute ihre Reise planen und buchen, verändert hat”, sagt Angelo Rossini, Analytiker bei Euromonitor International, einer weltweiten Marketing-Forschungsorganisation. “In den nächsten Jahren, werden Reisende einen zunehmend personalisierten Service fordern. Dabei werden Unternehmen in der Lage sein, ihnen maßgeschneiderte Produkte auf Grundlage ihrer Profile und ihres vorhergehenden Verhaltens anzubieten.”

Unsere Neigung, rund um die Uhr digital vernetzt zu sein, spielt eine große Rolle im Verbraucherverhalten. Technisch versierte Reisende erwarten technisch versierte Erfahrungen auf digitalen Plattformen. So berichtete die Reiseveranstalter-Website Travelport Digital in ihrer Studie von 2017 mit großen Reiseunternehmen und -Fachkräften auf fünf Kontinenten, dass: “90 Prozent der Reisemarken berichteten, eine “mobile Strategie“ sei für den zukünftigen Erfolg ihrer Organisation “entscheidend” oder “sehr wichtig”. ”

Weitere Beweise? Das weltweite Hotel Titan Starwood Hotels and Resorts weiß, wie tief die Digitalisierung heutzutage bei den Reisekonsumenten verwurzelt ist. “Die digitale Technologie hat die Art und Weise verändert, wie wir mit unseren Gästen während und außerhalb ihres Aufenthalts eine 24/7-Beziehung aufbauen”, sagt Stephan Croix, Vice President of Marketing bei Starwood. “Da viele Reisende bereits nach einer individuelleren und lokalen Erfahrung Ausschau halten, schießen personalisierte Ausflüge in die Höhe.”

Welche Rolle PADI Travel™ Spielt

Diese neulich ins leben gerufene Abteilung, ersetzt das vorangehende PADI Travel Network® durch ein umfassenderes, anspruchsvolleres und entlohnendes Programm, das mit Einbezug jeden Bereiches der globalen PADI® Community entwickelt wurde. Dank seiner Technologie, erlebst du das Tauchreiseerlebnis als noch einfacher und profitabler als je zuvor. Dieses neue Netzwerk verleiht PADI Dive Centern die Chance, Tauchreise-Pakete buchstäblich rund um die Welt zu verkaufen. Dabei sind PADI Resorts plötzlich auf der weltweit umfassendsten Tauchreise-Plattform präsent.

 

Um zu sehen, wo Tauchreisen heute stehen, musst du nur einen Blick in die Vergangenheit werfen. Alles begann im Jahr 1988, als John Cronin, Mitbegründer von PADI, die Idee hatte, ein Reiseunternehmen zu gründen, das sich auf Tauchreisende spezialisiert – zu jener Zeit ein neuartiges Konzept. Das ursprüngliche PADI Travel Network, begann als Groß-Reiseveranstalter, spezialisiert auf Tauchreisen für Einzelpersonen und Gruppen, und war bei PADI Worldwide in Orange County, Kalifornien, USA, ansässig. Es basierte auf der Philosophie, dass das Wachstum der Tauchbranche von den “Drei Es” abhänge, wie Cronin es beschrieb – Education (Ausbildung), Equipment (Ausrüstung) und Experience (Erfahrung) (das vierte E – Environment (Umwelt) – wurde später hinzugefügt). Durch die ersten beiden Es, bot das Reisen Erfahrungen, die er für entscheidend hielt, um Taucher zu motivieren. Außerdem sah er Reisen als Bindeglied zwischen PADI Dive Centern und Resorts auf der ganzen Welt – daher PADI Travel Network.

Zurück im 21. Jahrhundert, und mit Hilfe von ausgefeilten Online-Plattformen, verbesserten visuellen Präsentationen und mobiler Technologie, hat PADI Travel das Konzept überarbeitet und reaktiviert. Es integriert jeden Aspekt der Tauchreise unter einem Dach, so dass Tauchreisende genau das bekommen, was sie sich wünschen.

“Dies ist ein völlig neues Angebot”, sagt Sandro Lonardi, PADI Travel Marketing Manager, der erklärt, dass Menschen bei ihrer Urlaubswahl unabhängiger werden und höhere Erwartungen haben. Sie erwarten, ihren Urlaub durch einen Klick auf ihren Laptops, Tablets und Mobilgeräten zu managen. “Wir haben das neue PADI Travel so entwickelt, dass es das perfekte online Reisebüro für Taucher wird”, sagt Lonardi.

Durch das Navigieren im Bereich PADI Travel auf travel.padi.com, können Taucher rund um die Uhr nach Tauchreisen auf der ganzen Welt suchen, sie vergleichen und buchen. Dies geschieht über ein Verzeichnis, das eine der größten Auswahl an Tauchsafaris und Tauchzielen auf dem Markt bietet. Mit einem Klick finden Besucher auf der PADI Travel Site eine benutzerfreundliche Interface, die sie informiert und es ihnen möglich macht, in die von ihnen bevorzugte Erfahrung einzutauchen. “Tauchreisende nutzen Suchmaschinen und soziale Netzwerke, um ihren Tauchurlaub zu recherchieren und zu planen”, sagt Lonardi, “und durch die Präsenz auf einer Website, wie travel.padi.com, wird es Tauchunternehmen und Resorts leicht gemacht, sich ihrer Zielgruppe vorzustellen. PADI Travel wurde entwickelt, um Tausende von Tauchern, die einen Urlaub suchen, anzulocken. ”

Was Kunden sehen

PADI Travel umfasst mehr als 300 farbenfrohe Tauchreiseführer mit benutzerdefinierten Informationen zum Tauchen und Reisen, Sichtungen von Meereslebewesen, besten Reisezeiten, Orten, Rabatten und vielem mehr. Ungefähr 300 Safariboote werden mit vollständigen Beschreibungen, Fotos in Postkartenqualität, verlockenden Videos und mehr als 3.000 separaten Routen, einschließlich Verfügbarkeit, Preisen und anderen Informationen für neugierige Tauchreisende aufgeführt. Tauchreisende haben nicht nur Zugang zu PADI Dive Resorts, Centern, Eco Travel Reiserouten und Reiseführern, sondern auch zu spezifischen Tauchexperten, die personalisierte Planungsberatung zu 80 Ländern anbieten.

Das kommt aber nicht nur Tauchkunden zu Gute. PADI Travel-Verkäufer können sich als Partner registrieren, um Provisionen und Rabatte zu erhalten. Durch dieses Programm, bekommen PADI Dive Center mit hauseigenen Reiseprogrammen, Zugang zu einer riesigen Auswahl an Tauchsafaris und Tauchzielen, sowie Tauchreiseexperten, die im Vorfeld Fragen beantworten können. Dieser Zugang verleiht einzelnen Dive Centern eine globale Reichweite, die ohne dieses Programm unerschwinglich oder schwer aufrechtzuerhalten wäre. PADI Resorts bekommen unterdessen, durch das von PADI Travel verbundene Netzwerk an Tauchreiseanbietern und registrierten Vertretern, Unterstützung und Business.

Um das Ganze abzurunden; das Ziel ist es, durch kompetente Kundenbetreuung 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, die höchste Kundenzufriedenheit zu gewährleisten. Das Netzwerk von erfahrenen Tauchreiseexperten in diesem Reiseprogramm – PADI Travel-Vertreter können jeweils durchschnittlich etwa 2.500 Tauchgänge vorweisen – verleiht dem Ganzen eine persönliche Note, die laut Experten der Reisebranche für Reiseprofis heute absolut von entscheidendem Wert ist.

Tauchreisen Ausbauen

“Es hat unentwegte Mühe erfordert, PADI Travel ins Leben zu rufen und zusammenzustellen”, sagt Lonardi. “Wir können Gruppen und Einzelpersonen gleichermaßen bedienen. PADI Travel hat die neueste Plattformtechnologie genutzt, um das Beste aus Online-Buchung, zusammen mit Reiseberatung auf Concierge-Niveau zu kombinieren.” Nicht nur dass PADI Dive Centern der Verkauf von Reisepaketen erleichtert wird, und dass PADI Resorts eine breitere Reichweite erhalten, PADI Profis bekommen ebenfalls bessere Möglichkeiten sich zu engagieren, um den Verkauf von Tauchreisen zu steigern.

Technisch versierten PADI Mitgliedern, die sich mit neuen, digitalen Marketingoptionen auskennen, werden viele Aspekte von PADI Travel bekannt vorkommen. Für alle anderen, die die Implementierung einer strategischen Vermarktung anstreben, setzt PADI Travel weiterhin auf PADIs Familienphilosophie, die gesamte Tauchgemeinschaft auszubauen.

Bereichere dein Geschäft!

Cross-Selling gehört zum pro-aktiven Verkaufsprozess, mit dem Ziel, den Kunden eine umfassende Übersicht über die verfügbaren Produkte zu vermitteln. Es ist wichtiger Bestandteil eines jeden Unternehmens, und ein wichtiger Aspekt des PADI Ausbildungssystems für Taucher. Du wirst Cross-Selling überall beobachten können – angefangen vom McDonalds-Personal, das fragt: “Kommen Pommes dazu?”, bis hin zu Schuhgeschäften, die Socken und Schuhcreme verkaufen. Dies sind unweigerlich einfache, zusätzliche Verkäufe mit hohem Gewinn, die ein Kunde zu seinem ursprünglichen Kauf hinzufügen kann.

Das Cross-Selling bietet deinem Unternehmen einen guten Weg, Kurszahlen, Gewinn und Kundenzufriedenheit zu steigern.

Eine der einfachsten Möglichkeiten, dies zu tun, ist sicherzustellen, dass jeder einzelne Kurs, den du oder deine Mitarbeiter anbieten, die Option enthält, einen Enriched Air Diver Kurs hinzuzufügen. Jedes Mal, wenn sich jemand für ein Programm anmeldet, frage ganz einfach nach: “Kommt Nitrox dazu?”

Warum Enriched Air?

Wir sind alle mit den vielen Vorteilen des PADI Enriched Air Diver Trainings für Kunden vertraut, so dass der Nutzen für sie offensichtlich ist.

Enriched Air  ist auch für das Dive Center ein exzellenter Zusatzkurs. Erstens, ist er sehr einfach zu planen; er kann als “trockener” Kurs durchgeführt werden, was seine Organisation einfach macht. Er wird vollständig durch Lernmaterialien unterstützt, was das Lernen zu Hause ermöglicht. Du kannst dann einfach nur ein paar Stunden für Entwicklung der theoretischen Kenntnisse und Zeit für praktische Anwendung in deinen bestehenden Stundenplan einplanen.

Das bedeutet auch, dass deine Fixkosten leicht vorherzusehen sind, und daher dein Gewinn für jeden Studenten einfach kalkulierbar ist.

Lass uns nachrechnen …

Wenn dein Dive Center 120 Einsteiger- und Weiterbildungskurse pro Jahr unterrichtet, und du 50% dieser Schüler dazu animieren kannst, einen PADI Enriched Air Diver Kurs zu absolvieren, generierst du zusätzlich 60 Brevetierungen pro Jahr.

Bei einem Gewinn von £80 pro Schüler, macht das nach Berücksichtigung aller Fixkosten, einen zusätzlichen Gewinn von £4800.

Werfe einmal einen Blick auf deine PADI Open Water Diver und PADI Advanced Open Water Diver Brevetierungen im Vorjahr, und berechne, wie groß deine Einnahmen gewesen wären, wenn sich 50% davon zum Enriched Air Diver eingeschrieben hätten. Mit dem Kursrechner, kannst du deinen Gewinn pro Schüler ermitteln, und wie viel du verdienen kannst!

Was jetzt?

  • Logge dich auf der PADI Pros Site ein, und öffne den Kursrechner, um den Preis für deinen PADI Enriched Air Diver festzulegen.
  • Informiere alle Mitarbeiter, um sicherzustellen, dass sie verstehen, wie der Kurs funktioniert, welche Vorteile Nitrox mit sich bringt, und dass sie fragen: „Kommt Nitrox dazu?”
  • Mache dir die speziellen Angebote für Enriched Air Diver-Materialien zu Nutzen, um deine Rentabilität zu steigern.
  • Verwende die digitalen Marketingmaterialien zum  Enriched Air Diver, um den Kurs bei jeder Gelegenheit zu promoten, einschließlich:
    • Website-Hinweisen neben all deinen Kernkursen
    • Facebook-Beiträgen
    • E-Mails an frühere Kunden
  • Gebe deinen Mitarbeitern die Herausforderung, zu sehen, wer die meisten Enriched Air Diver Kurse im Verlauf eines Monats verkaufen kann

Erfolge und Meilensteine

Im Jahr 2017, hast du mit deinen PADI® Kollegen dazu beigetragen, das Leben von mehr Menschen als je zuvor zu verbessern, indem ihr ihnen die Augen für die Magie der Unterwasserwelt geöffnet habt. Engagierte PADI Profis haben, unterstützt von der stetig wachsenden Anzahl an PADI Dive Centern und Resorts auf der ganzen Welt, mehr Brevetierungen als je zuvor in der PADI Geschichte ausgestellt.

Als PADI Mitglied, spielst du eine entscheidende Rolle dabei, Menschen ihre Tauchträume zu verwirklichen. Durch das Unterrichten der weltweit begehrtesten Tauchbrevetierungs-Kurse, veränderst du unzählige Leben deiner Taucher. Deine Rolle geht über die Sicherheit und Ausbildung von Tauchern hinaus, denn du baust auch eine weltweite Bewegung zum Guten auf, die positive Veränderungen in unseren Gemeinschaften und unserer Umwelt bewirken kann. Gemeinsam sind wir in der Lage, unsere Meere für zukünftige Generationen zu schützen. Du bist ein wesentlicher Teil einer Truppe, der sich dafür einsetzt, das Beste in und für die Welt zu sein.

Wir stellen dir die Liste der PADI Mitglieder vor, die im Jahr 2017, 5, 10, 15, 20, 25, 30, 35, 40 und 45 Jahre Mitgliedschaft, sowie PADI Dive Center, die 30, 35 und 40 Jahre Mitgliedschaft feiern konnten.

Wir sind PADI℠ – The Way the World Learns to Dive®.

PADI Women’s Dive Day Video-Wettbewerb 2018: Gewinne eine Kostenlose Mitgliedschaftserneuerung

 

Von Tara Bradley Connell

Stelle ein Video von deiner PADI Women’s Dive Day Veranstaltung am 21. Juli 2018 aus, und du könnest eine kostenlose PADI Mitgliedschaftserneuerung 2019 gewinnen.

Um für den PADI Women’s Dive Day zu werben, sucht das PADI Marketing-Team Videos, die zeigen, worum es an diesem Tag geht; weibliche Taucher zu fördern. Nimm am weltweiten PADI Women’s Dive Day Video-Wettbewerb 2018 teil.

Die Gewinnervideos werden im Aktionsvideo für die Veranstaltung 2019 präsentiert, zudem erhalten die Gewinner eine kostenlose PADI Mitgliedschaftserneuerung für 2019.

 

Wie es funktioniert:
1. Melde deine PADI Women’s Dive Day Veranstaltung für den 21. Juli 2018 an. Hier anmelden.
2. Filme deine Veranstaltung, und behalte PADI Standards und sichere Praktiken in Bezug auf Meereslebewesen im Auge.
3. Schneide das Filmmaterial auf nicht länger als zwei Minuten / mindestens 1080p zu.
4. Sende Einträge an womendive@padi.com. Vergesse nicht, den Namen des Teilnehmers, die PADI Mitglieds-/Geschäftsnummer und Kontaktinformationen anzugeben.
5. Sende Videos über File-Sharing-Dienste wie WeTransfer oder Dropbox.
6. Sechs Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.

Brauchst du noch eine Inspiration? Hier eine Zusammenstellung der Videoeinreichungen vom letzten PADI Women’s Dive Day:

Für Offizielle Regeln Hier Klicken

 

PADI Women’s Dive Day 2018 Offizielle Regeln zum Globalen Video-Wettbewerb

Teilnahmeberechtigung: PADI’s Women’s Dive Day Globaler Video-Wettbewerb (“Wettbewerb”), steht PADI Einzelmitgliedern weltweit, die 18 Jahre oder älter sind, sowie PADI Dive Centern / Resorts weltweit (“Teilnehmer”) offen, die eine PADI Women’s Dive Day 2018 Veranstaltung (“Veranstaltung “) ausrichten. Zu Einzelmitgliedern gehören PADI Divemasters, Assistant Instructors, Open Water Scuba Instructors, Specialty Instructors, Master Scuba Diver Trainers, IDC Staff Instructors, Master Instructors, Course Directors, Freediver Instructors, Advanced Freediver Instructors, Master Freediver Instructors und Freediver Instructor Trainers. Teilnehmer müssen aktuelle Mitglieder sein, gutes Ansehen genießen, und keine offenen Anliegen bezüglich Qualitätssicherung vorliegen haben. Mitarbeiter, leitende Angestellte, Direktoren und Familienangehörige von Mitarbeitern der PADI Worldwide Corp, und alle globalen, damit zusammenhängenden und verbundenen Unternehmen (zusammenfassend als “PADI” bezeichnet), sind vom Wettbewerb ausgeschlossen. Der Wettbewerb ist in der Australian Capital Territory (ACT) von Australien ungültig, und überall dort, wo er eingeschränkt oder anderweitig gesetzlich verboten ist.

 

Allgemeine Regeln und Bedingungen: Mit dem Eintritt in den Wettbewerb erklärst du dich mit diesen Offiziellen Regeln einverstanden. Die Gewinner werden Teil einer Video-Montage werden, um den PADI Women’s Dive Day 2019 zu vermarkten.

Wie man teilnimmt: Teilnehmer können Videomaterial einer Women’s Dive Day 2018 Veranstaltung, die vom Teilnehmer im Juli 2018 ausgetragen wird, einreichen (“Wettbewerbs-Einreichung”). Beiträge können per E-Mail an: josh.shave@padi.com. eingereicht werden. Videos müssen durch einen File-SharingService, wie We Transfer oder Dropbox eingereicht werden. Wettbewerbs-Einreichungen müssen Unterwasser- und / oder Oberflächen-Videomaterial vom Teilnehmer enthalten, die seine/ihre Women’s Dive Day 2018 –  Veranstaltung präsentiert. Die Einreichung sollte den Namen des Teilnehmers, die PADI Mitgliedsnummer und Kontaktinformationen enthalten.

Alle Videodateitypen werden akzeptiert, jedoch werden die folgenden Angaben bevorzugt:

  • Video Codec: 264
  • Bildrate: Vorzugsweise 97, aber 24 und 25 werden ebenfalls akzeptiert.
  • Feldreihenfolge: Progressiv
  • Aspekt: Quadratische Pixel (1.0)
  • Größe und Bitrate:
    1280×720 für 720p  HD-Video, 5Mbs – 10Mbs Bitrate
    1920×1080 für 1080p HD-Video, 10Mbs – 20Mbs Bitrate
  • Sound-Codec: AAC
  • Sound Sample Rate: 48 kHz

Mehrere Einträge pro Teilnehmer werden akzeptiert. Die Beiträge können ab 21. Juli 2018, 9.00 Uhr PST eingereicht werden, und alle Einsendungen müssen bis zum 21. August 2018, 23:59 Uhr PST eingereicht sein.

Beurteilungskriterien für Wettbewerbs-Einreichungen: Nach Ablauf des Wettbewerbs-Einreichungs-Zeitraums, werden die Richter (drei PADI Mitarbeiter), alle zulässigen Einsendungen prüfen, und die Gewinner auf Grundlage von Inspiration, Qualität der Aufnahmen, Originalität und / oder besten Gesamtdarstellung der Veranstaltung auswählen. Wettbewerbs-Einreichungen sollten ein Video darstellen, das Frauen im Tauchen präsentiert. Alle Unterwasser-Umgebungen sind erlaubt (Schwimmbad, Süßwasser, Meer). Das vorrangige Ziel ist es, Frauen im Tauchen und die PADI Women’s Dive Day 2019  Veranstaltung zu fördern. Die Aufnahmen können aber auch alle Teilnehmer der Veranstaltung 2018, unabhängig von Alter oder Geschlecht, zeigen. PADI Safe Diving Practices und andere anerkannte, konservative Tauchverfahren und -bedingungen sollten sich in den Aufnahmen widerspiegeln. Material, das jegliche Berührung mit, oder Beschädigung von Meereslebewesen zeigt, wird nicht berücksichtigt. Das Video sollte zwischen zwei und fünf Minuten lang sein. Hochauflösende Fotos (mindestens 1000 Pixel) und / oder Veranstaltungsbeschreibungen und -zitate sind willkommen, aber ein Video muss mit eingereicht werden, um teilzunehmen. Video-Einreichungen sollten mindestens 1080p sein.

Die Teilnehmer müssen unterschriebene Freigaben von Leuten vorweisen können, die im Videomaterial und Fotos vom Teilnehmer vorkommen,  die es dem Teilnehmer erlauben, ihre Abbildung für den Zweck dieses Wettbewerbs einzureichen. Die Gewinner müssen diese Freigabe(n) an PADI übergeben. Wettbewerbs-Einreichungen müssen geschmackvoll sein, und dürfen keine Gewalt, Profanität, rechtswidrige Verweise oder anderweitigen, potenziell beleidigenden Sprachgebrauch oder Abbilder enthalten. PADI behält sich das Recht vor, eingereichte Wettbewerbs-Einreichungen aus verschiedenen Gründen nicht zu veröffentlichen, und bereits veröffentlichte Wettbewerbs-Einreichungen zu entfernen, und diese Wettkampf-Einreichungen im alleinigen Ermessen von PADI zu disqualifizieren. Die Teilnehmer bestätigen, dass die Wettbewerbs-Einreichungen, die sie zum Wettbewerb einreichen, ihre eigenen Videos und / oder Fotos sind. Der Teilnehmer gibt PADI und / oder dessen Bevollmächtigten, die gesetzlich uneingeschränkten Rechte, jegliche Wettbewerbs-Einreichung, die der Teilnehmer zum Wettbewerb eingereicht hat, zu verwenden, sei es ein Gewinneintrag oder nicht, ohne Foto- und / oder Videonachweis. Der Teilnehmer stellt sicher, dass alle Informationen korrekt sind, und dass derTeilnehmer persönlich das eingereichte Video und / oder Foto für diesen Wettbewerb gemacht hat, oder eine schriftliche Erlaubnis des Videografen / Fotografen hat, das Video und / oder Foto für diesen Wettbewerb einzureichen. Zudem stellt der Teilnehmer sicher, dass der Teilnehmer das Recht hat, jegliche Einreichung, die vom Teilnehmer für diesen Wettbewerb getan wird, einzureichen. PADIs Nutzung der Wettbewerbs-Einreichung des Teilnehmers verstößt gegen keine Rechte Dritter. Alle Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, PADI und seine verbundenen Unternehmen, Tochtergesellschaften, Werbeagenturen, Agenten und deren Angestellten, leitenden Angestellten, Direktoren und Vertretern von Ansprüchen, Verlusten und Schäden, die sich aus ihrer Teilnahme an diesem Wettbewerb und Wettbewerbs- bezogenen Aktivitäten, und der Annahme, Nutzen oder Missbrauch eines Preises (der hierin vergeben wird) ergeben, freizustellen, zu entschädigen und schadlos zu halten.  Durch den Wettbewerbsbeitrag, gewährt hiermit jeder Teilnehmer PADI die nicht-ausschließlichen, gebührenfreien, unwiderruflichen Rechte, nach eigenem Ermessen, den Wettbewerbsbeitrag zu verwenden, zu reproduzieren, zu kopieren, zu veröffentlichen, anzuzeigen, zu verteilen, abzuspielen, zu übersetzen, unterzulizenzieren, anzupassen, zu modifizieren, Derivate davon zu schaffen, und den Wettbewerbsbeitrag (ganz oder teilweise) anderweitig zu nutzen, sowie den Wettbewerbsbeitrag in anderen Materialien, in allen Märkten und Medien, unabhängig davon, ob sie nun bekannt sind oder zukünftig entwickelt werden, im gesamten Universum auf unbegrenzte Zeit zu integrieren. Diese Rechte werden PADI gewährt, unabhängig davon, ob es sich bei der Einreichung um eine Gewinner-Einreichung handelt oder nicht. Der Gewinner (“Gewinner”) ist verpflichtet, eine Veröffentlichungsfreigabe/ Haftungsbefreiung auszufüllen und zu unterzeichnen, und diese innerhalb von 5 Tagen nach der Benachrichtigung an PADI zurückzusenden, andernfalls kann der Preis verfallen und an einen alternativen Teilnehmer vergeben werden. Der Gewinner gibt PADI unbegrenzte Rechte, den Namen des Gewinners, sein/ihr Bild, die Wettbewerbs-Einreichung und Abbild, weltweit, in Werbung für diesen Wettbewerb und für jeden anderen PADI Zweck zu verwenden, ohne weitere Entschädigung, soweit es nach dem lokalen Gesetz erlaubt ist. Diese Verwendung schließt ein, ist aber nicht beschränkt auf PADI YouTube Channel  und verwandte Tauch-YouTube Channels, Facebook, Twitter, Instagram, www.padi.com und Pressemitteilungen. Ein Ersatz für den Preis ist nicht erlaubt. PADIs Entscheidung und Auswahl der Gewinner sind endgültig.

Wettbewerbs-Preis und Ungefährer Einzelhandelswert (UEW): Es wird insgesamt sechs WettbewerbsGewinner geben. Jeder Gewinner erhält folgende Preise:

Eine 1-jährige PADI Mitgliedschaftserneuerung 2019 für das Mitgliedschaftslevel 2018 des Gewinners (UEW variiert je nach Mitgliedschaftslevel*)

* Anmerkung: Der Mitgliedschafts-Erneuerungswert 2019 unterliegt der tatsächlichen PADI Mitgliedschaftserneuerungsgebühr 2019 für das jeweilige Mitgliedschaftslevel, das für das Mitgliedschaftsjahr 2019 festgelegt wurde.

All federal, state/provincial/territorial, and local taxes, fees and surcharges and taxes (whether foreign or domestic, and including income, sales, and import taxes) on prizes are the sole responsibility of the Winner.

Alle Bundes-, Landes- / Provinzial- / Territorialen und örtlichen Steuern, Gebühren und Zuschläge sowie Steuern (ob ausländische oder inländische, einschließlich Einkommens-, Verkauf- und Einfuhrsteuern) auf die Preise, unterliegen allein der Verantwortung der Gewinner.

Gewinnerauswahl: Die Gewinner werden bis zum 31. August 2018 ermittelt. Die Gewinner werden innerhalb von 10 Tagen nach der Auswahl über die E-MailAdresse benachrichtigt, die sie zum Wettbewerb eingegeben haben. PADI ist für verlorene oder fehlgeleitete Post oder E-Mails nicht verantwortlich. PADIs Entscheidung und Auswahl der Gewinner ist endgültig.

PADI oder seine verbundenen Unternehmen können jegliche Promotion, die fehlerhaft ist, ohne Haftung nach dem alleinigen Ermessen von PADI widerrufen.

Dieser Wettbewerb wird nach den Gesetzen des Staates Kalifornien, Vereinigte Staaten von Amerika, unter Ausschluss seiner Wahl der Rechtsgrundsätze geregelt und ausgelegt. Die California State Courts of Orange County oder die der United States District Court for the Southern District of California haben ausschließliche Zuständigkeit und Gerichtsstand über alle Streitigkeiten, die sich aus oder in Bezug auf diesen Wettbewerb ergeben.

Die Gewinnchancen sind abhängig von der Anzahl der eingegangenen Einsendungen, und der Meinung der Richter in Hinsicht auf die Beurteilungskriterien.