PADI feiert den Tag der Erde – mit neuen Partnerschaften zum Schutz unserer Meere

Rancho Santa Margarita, Kalifornien – 19. April 2017 – Nur noch wenige Tage bis zum Tag der Erde, Anlass für PADI®, das eigene langjährige Engagement im Umweltschutz weiter auszubauen und neue Kräfte für zwei der Vier Säulen der Veränderung zu mobilisieren, d. h. zum Schutz der Gesundheit der Meere und zum Schutz von Meerestieren. Während PADI weiterhin Project AWARE® bei der Reduzierung des Mülls im Meer und beim Schutz bedrohter Hai- und Rochenarten unterstützt, fördert PADI nun auch zusammen mit anderen Organisationen diverse Initiativen™, die positive Veränderungen auf unserem Meeresplaneten bewirken sollen, Initiativen u. a. vom Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) und von Mission Blue.

Gesunde Meere, gesunder Planet

Ganz im Sinne des nachhaltigen Entwicklungsziels der Vereinten Nationen (Ziel 14): Leben unter Wasser können die PADI Regionalbüros, Mitglieder und Taucher nun weltweit noch mehr zum Schutz der Meere und zum nachhaltigen Umgang mit ihnen und ihren Ressourcen tun. Im Vorfeld des Welttags der Meere am 8. Juni 2017 wird PADI am #SaveOurOcean-Dialog des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen teilnehmen und die Umsetzung des nachhaltigen Entwicklungsziels Nr. 14 unterstützen. Über verschiedene PADI-Kommunikationskanäle werden sich PADI Mitglieder und Taucher an den Diskussionen beteiligen, mit denen noch mehr Menschen bewusst gemacht werden soll, wie wichtig die Gesundheit der Meere ist und welche Auswirkungen sie auf die übergeordnete Nachhaltigkeitsagenda hat – auf die Beseitigung von Armut, den Schutz des Planeten und das Erreichen von Wohlstand für alle.

PADI arbeitet außerdem mit Mission BlueTM zusammen und unterstützt deren Maßnahmen zum Schutz von Meeresgebieten. Wer Berichte über Hope Spots (d. h. Orte der Hoffnung) teilt – also über besondere Orte, die für die Gesundheit der Meere besonders wichtig sind und die von Dr. Sylvia Earle und Mission Blue als solche benannt wurden – der hilft dabei, Gebiete zu identifizieren, die Meeresschutzgebiete werden sollten. Durch die Festlegung von Hope Spots können die PADI Familie und die Tauchbranche dabei helfen, dass das Ziel des Weltkongresses der Weltnaturschutzunion (IUCN) erreicht wird, nämlich dass bis zum Jahr 2030 etwa 30 Prozent der Weltmeere geschützt sind. In den kommenden Monaten wird die PADI Community ihre Kräfte mit anderen bündeln, sich noch mehr für den Schutz der Gewässer unserer Welt engagieren und sich dafür einsetzen, dass wichtige Meeresgebiete als schutzbedürftig anerkannt werden.

Bei jedem einzelnen Tauchgang

Mit Hilfe von PADI führt Project AWARE seine wichtige Arbeit fort – zum Schutz unseres Meeresplaneten, bei jedem einzelnen Tauchgang. Von Gemeinschaftsaktionen direkt vor Ort bis hin zu groß angelegten Veränderungen in der Politik – zusammen mit Partnern, PADI Mitgliedern und Tauchern will Project AWARE dafür sorgen, dass weniger Müll in unseren Meeren landet und die weltweit am stärksten bedrohten Hai- und Rochenarten schützen. Die Meere sind auf die Unterstützung der Taucher angewiesen. PADI Taucher sollen dazu ermutigt werden, sich zu engagieren und ihre Unterstützung durch Spenden an Project AWARE zu zeigen, aber auch direkt vor Ort durch ihre Teilnahme an Aktionen wie Dive Against Debris®-Säuberungstauchgängen und „Adoptionen“ von Tauchplätzen über Adopt a Dive SiteTM. Alle Tauchprofis sollen außerdem das Project AWARE Aktions-Kit mit Tipps für Taucher verwenden.

In der Startphase des neuen Corporate Social Responsibility-Programms will PADI seine Mitglieder und Taucher dafür gewinnen, weltweit Initiativen zu unterstützen, die sich im Rahmen der Vier Säulen der Veränderung für eine bessere Zukunft der Meere einsetzen. Indem wir handeln und etwas dafür tun, dass weniger Müll im Meer landet, mehr Meeresschutzzonen eingerichtet werden und Meerestiere geschützt werden, können wir zusammen für mehr biologische Vielfalt sorgen und dafür, dass mit den Meeren und ihren Ressourcen nachhaltig umgegangen wird. Dieses Thema steht am Tag der Erde, am 22. April 2017 ganz oben auf unserer Liste und PADI setzt sich dafür ein, dass es das ganze Jahr über weiter darüber gesprochen wird. PADI Mitglieder und Taucher setzen sich jeden Tag für Veränderungen ein und können ihre Geschichten mit anderen teilen und sie ermutigen, es ihnen gleich zu tun. Wenn du gerne eine Geschichte teilen möchtest, dann schreibe uns an: fourpillarsofchange@padi.com.

Seid die Besten. Seid PADI – The Way The World Learns To Dive

Frohe Weihnachten

weihnachten-neu

Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Zwischen Weihnachten und Silvester gelten die folgenden Öffnungszeiten für das PADI EMEA Regional Headquarter in Bristol.

26 Dezember – EMEA Office geschlossen

27 Dezember – EMEA Office geschlossen

28 Dezember – Telefon Service zwischen 08:15 und 17:30 (UK Zeit)

29 Dezember – Telefon Service zwischen 08:15 und 17:30 (UK Zeit)

30 Dezember – Telefon Service zwischen 08:15 und 16:00 (UK Zeit)

2 Januar 2017 – EMEA Office geschlossen

Ab dem 3 Januar 2017 gelten wieder die regulären Öffnungszeiten zwischen 08:15 und 17:30 (UK Zeit).