Outdoor Event am Baggersee in Diez

Am Wochenende 25. und 26. August 2018

hieß es wieder:
auf zum Dive Days Diez am Naturparksee Diez!

Zentral inmitten steiler Kalkfelsformationen gelegen ist der türkisblaue Baggersee ein Dorado für alle Taucher Rund Mitteldeutschland. Mit der perfekten Infrastruktur lockt der Baggersee nicht nur Taucher, sondern auch Badegäste an.

 

 

 

 

 

Hier fehlt es an nichts. Sei es die perfekt eingerichtet Tauchbasis von Aquanaut, oder der Gastronomiebetrieb, mit allerhand Leckereinen zwischen den Tauchgängen, oder mit einer kalten/heißen Dusche nach dem Tauchgang. Es ist an alles gedacht.

Unter dem Motto vielfältiges Probieren, Informieren und Kennenlernen zeichneten auch in diesem Jahr den Event aus. Eine breite Palette von namhaften Hersteller von Tauchequipmet war, wie an den vergangenen Jahren, vertreten.

SharkProject informierte über den Stand der Dinge und freute sich über jede kleine Spende für den Haischutz. Seareq erklärten unterschiedliche Sicherheits- und Rettungsequipment und Liquid Sports bot die Gelegenheit, Standup Paddeling auszuprobieren.

 

 

Aber damit nicht genug, die Besucher konnten Vorort sich bei Worldwide Dive & Sail über Tauchreisen und Safari Boot informieren. Für die TEC Taucher gab es außerdem einige Vertretungen die Information zu Ausrüstungskonfigurationen & Ausbildung  etc. erteilten.  

 

 

 

 

Auch +aquamed war vertreten und konnte alle Fragen zu einer Tauchversicherung aus erster Hand beantworten. Zuletzt ist noch erwähnenswert, das barrierefreie Tauchen vertreten durch „Die Wasserflöhe“  aus Darmstadt.

 

Mit dem PADI Regional Manager Cornelia Gohdes konnten alle Fragen bezüglich der Tauchausbildung beantwortet werden. Großes Interesse zeigte sich hier bei den Informationen zu den digitalen Produkten. Durch Aquanaut gab es ein kostenloses Schnuppertauchen direkt im See für alle Tauchinteressierten, die danach mit einer bunten PADI Sonnenbrille versorgt wurden.

Kostenloses Flaschenfüllen an den Eventtagen war ein zusätzlicher Service, den die Taucher danken annahmen.

 

Abends versammelten sich alle Besuche am Restaurant zur Tombola Verlosung und liesen den Tag bei einem kühlen Getränk und regem Informationsaustausch ausklingen.

 

Alle Teilnehmer freuen sich schon heute auf den Outdoor Event Dive Day Diez 2019 und hoffen euch alle dort begrüßen zu können.

Ihr dürft gespannt sein welches Rahmenprogramm für 2019 ausgedacht wurde..

 

 

Neues Wrack im Zwenkauer See!

In Deutschland suchen wir stets nach neuen interessanten Tauchspots. Daher freuen wir uns, jetzt ein neues Wrack in unseren deutschen Gewässern zu haben. Die MS „Reini“ wurde am 29.05.18 im Zwenkauer See versenkt. Unter der Leitung von PADI Course Director Robert Lange und seinem PADI 5 Star IDC Center Tauchbasis Zwenkauer See wurde die seit vielen Monaten geplante und vorbereitete Unternehmung erfolgreich durchgeführt.

Bei dem Wrack handelt es sich mutmaßlich um ein ehemaliges Patrouillenboot der Wasserschutzpolizei Elbe aus den 1960er Jahren. Das Stahlboot hat etwa 2,6 Tonnen Gewicht, 11,2 Meter Länge, 2,4 Meter Breite und 2 Meter Höhe. Ihren Namen verdankt die MS Reini dem im Leipziger Kreis bekannten Taucher Reinhard Gräfe. Dieser war auch beteiligt an der Überführung des Wracks nach Leipzig, nachdem es auf einem Schrottplatz entdeckt worden war. Die eigentliche Absicht zu dieser Zeit war es, das Wrack als neuen Anziehungspunkt im Kulkwitzer See zu versenken, doch das Hochwasser im Jahr 2002 änderte diesen Plan und das Wrack geriet fast wieder in Vergessenheit, bis im Jahr 2017 Robert Lange nach einer neuen Attraktion für den Zwenkauer See suchte und wieder darauf aufmerksam wurde. Ganze neun Monate dauerte es, alle behördlichen Vereinbarungen und Genehmigungen einzuholen und das Wrack allen Umwelt- und Sicherheitsanforderungen entsprechend vorzubereiten.

Doch nicht nur das Wrack selbst, sondern auch der Prozess des Versenkens musste genauestens geplant und vorbereitet werden. Bei der Aktion erhielt die Tauchbasis Zwenkauer See vielseitige Unterstützung, wie z.B. von der Wasserwacht, der Feuerwehr und dem Fahrgastschiff Santa Barbara des Zwenkauer Sees. Natürlich wurde das Unterfangen auch von Presse und Medien begeistert begleitet und dokumentiert.

Das Wrack liegt nun in 14 Metern Tiefe und ist damit nicht nur eine Attraktion für Freizeittaucher, sondern auch für Tauchausbildung sehr gut geeignet. Es gibt eine Passage, durch die man hindurch tauchen kann und bei günstigen Sicht- und Lichtverhältnissen werden auch Unterwasserfotografen auf ihre Kosten kommen. Längerfristig wird angenommen, dass das Wrack nach und nach von Muscheln besiedelt werden wird und sich seine Schönheit damit noch weiter entfaltet.

Möchtest du diese neue aufregende Tauchattraktion mit deinen eigenen Augen sehen? Dann besuche die Tauchbasis Zwenkauer See und überzeuge dich selbst:

https://tauchbasis-zwenkauer-see.de/

 

SEABOB Events in Hemmoor und Messinghausen!

Wolltest du schon immer mal wissen, wie es sich anfühlt, mit einem Unterwasserscooter durch das Wasser zu gleiten? Oder du hast eine Vorliebe für das Tauchen mit Scootern und probierst gerne verschiedene Modelle aus? Vielleicht möchtest du auch gerne als Instructor PADI Kurse in diesem Bereich anbieten können? Dann haben wir etwas ganz Besonderes für dich. PADI und Cayago laden dich ein zu unseren SEABOB Events. Das sind unsere Termine:

28./29. Juli 2018 am Kreidesee Hemmoor

11./12. August 2018 am See Messinghausen

An diesen Tagen kannst du einen der hochwertigsten Scooter auf dem Markt kostenfrei testen, den SEABOB von Cayago.

Der SEABOB bietet High-Performance in allen Disziplinen. Denn seine hydrodynamische Formgebung bewirkt im Wasser eine ungeahnte Agilität. Gesteuert und getaucht wird durch einfache Gewichtsverlagerung des Körpers. Die Geschwindigkeit wird per Controlgrip geregelt. Über die Bordelektronik sind Tauchtiefen bis zu 40 Meter individuell programmierbar. Eine Sicherheitsabschaltung verhindert zuverlässig das Unterschreiten der gewählten Tauchtiefe. Der SEABOB ist durch den elektrischen E-Jet Power Antrieb absolut umweltfreundlich in seinem Element. Kraftvoll und nahezu lautlos durchzieht er das Wasser.

   

Lust bekommen? Dann probiere es selbst aus! Ein Spezialbrevet ist nicht erforderlich. Auch ohne Scooter-Brevet kannst du den SEABOB bei einem Abenteuertauchgang mit einem unserer dafür qualifizierten PADI Instruktoren gratis testen.

Doch es wartet noch mehr auf dich: Auf unseren SEABOB Events kann jeder PADI Instructor das Specialty Instructor Rating für den PADI Diver Propulsion Vehicle Spezialkurs und für den SEABOB Distinctive Spezialkurs beantragen und PADI erlässt dir die Antragsgebühren dafür. Stelle gratis einen Direktantrag* oder absolviere einen Diver Propulsion Vehicle Specialty Instructor Kurs bei einem unserer PADI Course Directors auf dem Event.

*für diese Option musst du die regulären Voraussetzungen für einen Direktantrag bei deinem PADI Regionalbüro erfüllen.

Bei einer SEABOB Produktpräsentation kannst du mehr über diese aufregenden Scooter erfahren und PADI referiert zusätzlich über Weiterbildung mit SEABOBs sowie Möglichkeiten, diesen besonderen Spezialbereich in dein Geschäft einzubinden. Außerdem werden während der gesamten Events Vertreter von PADI und Cayago vor Ort sein, um deine Fragen zu beantworten und deine Möglichkeiten in diesem Bereich mit dir zu besprechen.

Ganz egal, ob du kommst, um ein unterhaltsames Wochenende mit schönen Tauchgängen zu haben oder ob du dein Geschäft erweitern möchtest, wir freuen uns auf dich!

Weitere Details zum Event an deiner Location sowie den Link zur kostenfreien Anmeldung findest du hier:

SEABOB Event Kreidesee Hemmoor:

https://www.eventbrite.co.uk/e/seabob-event-kreidesee-hemmoor-tickets-47292614483

SEABOB Event See Messinghausen:

https://www.eventbrite.co.uk/e/seabob-event-see-messinghausen-tickets-47293203244

 

Neue PADI Aktionen für alle zertifizierten PADI Taucher jetzt an diesen Tauchplätzen!

Die PADI Brevetkarte ist mehr als nur ein Tauchschein! Sie bietet in dieser Saison spezielle Vorteile an verschiedenen Tauchplätzen in Deutschland. Als PADI Mitglied kannst Du selbst natürlich von diesen Vorteilen profitieren und sie außerdem nutzen, um Deine PADI Kurse besser zu vermarkten.

PADI Aktion am Möhnesee!

Die Region um den Möhnesee, das ist Natur, Entspannung und Aktivität. Das Westfälische Meer ist die flächenmäßig größte Talsperre im Sauerland mit 40 Kilometern Uferlänge, die einladen zum Sonnenbaden, Wandern, Rad fahren und Wassersportaktivitäten aller Art. Die Landschaft um den See ist zu jeder Jahreszeit reizvoll. Das Landschaftsbild rund um den Möhnesee ist an Vielfalt kaum zu überbieten.

Auch für Taucher ist der Möhnesee eine beliebte Anlaufstelle. Es gibt eine kleine Bucht mit Felsen, kleine und große Steilwände und sogar einen großen Baum unterwasser zu bestaunen. Die Sicht unter Wasser kann sehr gut (5-8 Meter) sein. Im Frühjahr und Herbst liegt die Sicht meist bei 3 bis 6 Meter. Aale, Brassen, Zander und Hechte sind häufig, Süßwasserkrebse mit etwas Glück zu finden.

Jeder PADI Taucher erhält im Jahr 2018 einmalig einen Gutschein für eine Tageskarte am Tauchplatz. WICHTIG: Dieser Gutschein ist vorab unter der Adresse: Padi-Aktion@prodive.de anzufordern, hierzu bitte einen Scan oder ein Foto Deines PADI Brevets beilegen. Bitte nenne in der Mail das Datum, wann Du kommen möchtest (Sa/So/Feiertags in NRW von Mitte April-Mitte Oktober), denn der Gutschein ist dann nur an diesem Tage gültig. Bitte mind. 14 Tage Vorlauf einplanen. Der personalisierte Gutschein wird dann per Mail an Dich gesendet und Du kannst ihn dann am Tauchplatz gegen eine Tageskarte innerhalb der Tauchsaison eintauschen.

Für Fragen oder genauere Informationen besuche die Webseite der Tauchbasis:

https://www.prodive.de/

 

PADI Aktion am Glienicker See!

Der Glienicker See bei Groß Glienicke am Westrand von Berlin ist wegen seiner wunderschönen Lage und sehr guten Wasserqualität ein häufiger Treffpunkt für Badelustige, aber auch für Taucher hat sich der See zu einer sehr beliebten Anlaufstelle entwickelt. Hier gibt es einen beeindruckenden Pflanzenbewuchs zu bestaunen, der teilweise aus mehreren Metern Tiefe bis zur Oberfläche reicht. Auch viele Fische sind anzutreffen, an einigen Stellen kann man sogar ganze Schwärme sehen. Ein interessanter Tauchplatz, den Du nicht verpassen solltest!

Jeder PADI Taucher kann beim Vorlegen seiner PADI Brevetkarte (egal welche Zertifizierungsstufe) einmalig in der Saison 2018 einen Tag gebührenfrei im Glienicker See tauchen.

Für Fragen oder genauere Informationen besuche die Webseite der Tauchbasis:

https://www.tauchzentrale.de/actionsport-tauchzentrale-bb-gmbh/tauchbasis/

 

PADI Aktion am Steinbruch Riesenstein!

Mit einer Wassertiefe von maximal 18 Metern ist der Steinbruchsee ein perfektes Tauchgewässer für alle Sporttaucher. Das Gewässer liegt idyllisch mitten in Meissen. Eingestiegen wird über eine Stahltreppe und einen Pontong. Unterwasser erwarten Dich ganzjährig Sichtweiten zwischen 2 und 9 Metern. Neben einer Übungsplattform gibt es noch einige besondere Highlights wie zum Beispiel Loren und Gegenstände aus früherer Bergbauzeit. Die Flora und Fauna im Steinbruch hält viele Überraschungen für Dich bereit.

Künstlich angelegte Riffe, die frei schwebend im Wasser aufgehängt sind, bieten zahlreichen Fischen genügend Unterschlupfmöglichkeiten. Sie geben Halt für Schwämme, Muscheln, Moostierchen und Süßwasserpolypen. Wenn Du den Tauchgang richtig machst, tauchst Du durch Fischschwärme mit hunderten von kleinen Barschen, die an Glasfischschwärme in tropischen Meeren erinnern. Mit etwas Glück und natürlich viel einfacher mit Kenntnis vom Gewässer, kannst Du folgende Fische beobachten: Welse, Hechte, Karpfen, Zander, Barsche, Rotfedern, Plötze, Sonnenbarsche, Aale, Aalquappen, Schleie, Döbel und Karauschen. Auch Krebse sind in großer Zahl im Gewässer zu finden.

Jeder PADI Taucher erhält beim Vorlegen seiner PADI Brevetkarte (egal welche Zertifizierungsstufe) einmalig in der Saison 2018 eine gratis Flaschenfüllung an der Tauchbasis Riesenstein.

Für Fragen oder genauere Informationen besuche die Webseite der Tauchbasis:

https://www.tauchschule-abyss.com/tauchbasis

Abenteuer Schwarzwald Unterwasserwelten Camp

“Jedes Gewässer birgt seine eigenen Geheimnisse. Diese gemeinsam zu entdecken, mit der Welt zu teilen und somit zu deren Erhalt beizutragen – das ist die Vision, die uns antreibt.”            Daniel Bichsel, Initiator des Unterwasserwelten Camps

Am 10. November 2017 fand in Freiburg das Abschlussevent des Abenteuer Schwarzwald Unterwasserwelten Camp in den Räumen des Gründerzentrums Grünhof statt.

Über 70 Gäste, das Team von Abenteuer Schwarzwald und die Projektpartner waren gekommen, um mit den Teilnehmern des Unterwasserwelten Camps in die Gewässer der Region um den Schwarzwald abzutauchen.

Beim Unterwasserwelten Camp tauchten Natur-, Wasser- und Kamera-begeisterte junge Frauen und Männer, zwischen 16 und 25 Jahren in unsere heimische Unterwasserwelt ein. Sie lernten Freitauchen, die Grundlagen der Unterwasserfotografie und des -filmens, erkundeten die Gewässer der Tourismusregion Schwarzwald und brachten das Erlebte in Bild und Ton an die Oberfläche. Durch See- und Flusssäuberungen, Ökologie-Workshops und Vorträge über unsere Ozeane, erfuhren sie mehr über den Zustand unserer Gewässer und haben gelernt wie unsere heimischen Gewässer mit unseren Ozeanen zusammenhängen. Ziel des Camps ist es junge Erwachsene in ihrer Selbstwirksamkeit als Botschafter für unsere Gewässer zu stärken und ihnen das Handwerkszeug mitzugeben, mit digitalen Medien und sozialen Netzwerken ein weites Publikum für die heimische Unterwasserwelt zu begeistern und Bewusstsein für unsere Gewässer zu schaffen.

Nach der Begrüßung durch Coach & PADI Freediving Instructor Daniel Bichsel, dem Initiator des Unterwasserwelten Camps, ließen die Teilnehmer des Camps ihre Erlebnisse durch ihre Video und Bilderpräsentationen noch einmal lebendig werden. Die Leidenschaft sich für die Natur einzusetzen, die Lust am Entdecken und die Verbindung zwischen den Teilnehmern und Team die während des Camps entstanden ist, waren deutlich zu spüren.

Zum Abschluss des Abends übergab Thomas Sobotta von PADI, stellvertretend für Cornelia Gohdes , jedem Teilnehmer eine Urkunde, um die erfolgreiche Teilnahme und die dadurch erzielten Ergebnisse des 1. Unterwasserwelten Camps zu würdigen.

Das Camp ist ein vorbildliches Beispiel, Menschen weit über das Camp hinaus zu erreichen und für die Unterwasserwelt und das Freitauchen zu begeistern. Durch das Camp wird die Notwendigkeit für den Schutz unserer Gewässer in das Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt und Menschen dazu bewegt, sich aktiv am Schutz unserer Gewässer zu beteiligen und ihr tagtägliches Verhalten im Umgang mit der Natur zu hinterfragen und gegebenenfalls nachhaltig zu ändern.

Video: https://vimeo.com/235741164

Webseite: www.abenteuerschwarzwald.com/unterwasserwelten

PADI schätzt es sehr, dass sie bei diesem einzigartigen Event mitwirken durften und das Camp mit dem Freediver Programm unterstützen konnte. Es zeigt uns auch, dass einzelne Personen mit einer guten Idee, Hingabe und Leidenschaft etwas bewegen können.

Gewässerschutz mit jungen Erwachsenen: Premiere von Unterwasserwelten Camp

Vom 17. bis 24. August verbrachten acht junge Erwachsene im Alter zwischen 18 und 24 Jahren erlebnisreiche Tage in der Tourismusregion Schwarzwald. Mit der neuartigen Kombination aus Freitauchen, Film, Fotografie und Umweltarbeit durften sie die heimischen Gewässer erkunden und das Erlebte in Bildern mit an die Oberfläche bringen. Das Unterwasserwelten Camp ist Teil des Multimediaprojekts Abenteuer Schwarzwald und hat dieses Jahr das erste Mal stattgefunden. Es wurde von dem gemeinnützigen Verein Pangaea Project e.V. in Kooperation mit Daniel Bichsel Coaching & Freediving veranstaltet.Das Ziel des Projektes ist es, die Teilnehmer dabei zu unterstützen, zu starken Führungspersönlichkeiten und Verantwortungsträgern zu werden. Somit sollen sie Menschen für unsere heimische Unterwasserwelt begeistern, die Zusammenhänge mit unseren Ozeanen aufzeigen, auf aktuelle Bedrohungen aufmerksam machen und ein neues Bewusstsein für den Schutz der Gewässer unserer Erde in die Gesellschaft tragen. PADI freut sich sehr, dieses Unterwasserwelten Camp unterstützen zu dürfen und als Kooperationspartner zu fungieren.  Denn mit Projekt AWARE liegt es PADI am Herzen jedem ein besseres Bewusstsein für die unter Wasser Welt mitzugeben.

Mit einem Komitee wurden unter allen Bewerbern 8 Kandidaten für das Camp ausgewählt. Sie durften für 1 Woche in das Camp, was ihnen erlebnisreiche Tage versprach.

 

Der erste Tag im Unterwasserwelten Camp! Idyllisch liegt das Camp im Sonnenaufgang…

 

 

Auf dem Programm: Ankommen, Ausrüstung anprobieren, Atmung vertiefen.

 

 

 

Der PADI Freediver Kurs mit Daniel Bichsel – Coaching & Freediving hat begonnen und die Teilnehmer sind bereit für den ersten Wassertag!

 

Nach Atemübungen wird abgetaucht um für das Freiwasser vorbereitet zu sein.

 

Anna und Mohammad berichten aus dem Unterwasserwelten Camp:

Heute sind wir sehr früh aus unseren Schlafsäcken gekrochen und haben den Morgen mit einer Mediation und leckerem Frühstück begrüßt. Gestärkt gingen wir ins Freibad um unsere Theorie umzusetzen, die wir im vorher im PADI Online Kurs und im Camp gelernt haben. Also ab ins Wasser!

Sophie und Nikolaj berichten vom Unterwasserwelten Camp:

“Am dritten Tag unseres Tauchcamps ging es ab zum Apostelsee für den Freiwassertag des PADI Freediver Kurs. Wir waren alle ein bisschen aufgeregt, da wir nun den Komfort des türkisenen Chlorbeckens verlassen und zum ersten Mal ein offenes Gewässer erkunden würden.”

Wir freuen uns 8 neue PADI Freediver begrüßen zu dürfen und hoffen dass dieses Umweltorientierte Projekt weiteren Zuspruch erfährt.

Weitere Informationen zum Camp findest du auf: https://abenteuerschwarzwald.com/unterwasserwelten,

oder auf Facebook:

https://www.facebook.com/abenteuerschwarzwald/