PADIs Digitale Kernkurse Expandieren

Durch die zusätzlichen Sprachen in den Open Water Diver und Freediver™ Kursen, und die Optimierung der PADI eLearning®-Erfahrung, stärkt PADI® seine Führungsposition im Tauchertraining.

Tauchen ist ein Sport / Hobby / Besessenheit, die Grenzen und Kulturen verbindet und Menschen auf der ganzen Welt zusammenbringt, um die Unterwasserwelt zu genießen. Aber Menschen auf der ganzen Welt haben unterschiedliche Bedürfnisse, und, was noch wichtiger ist, sie sprechen verschiedene Sprachen. PADI berücksichtigt dies bei der Erstellung seiner eLearning-Produkte.

Die PADI Organisation erleichtert PADI Tauchern mit einer digitale Suite an Kernkursen, die einfach zu erwerben, herunterladen und anzuwenden sind, den Zugriff auf Lernmaterialien. Jetzt werden diese Materialien in mehr Sprachen als je zuvor angeboten, was wiederum das PADI Motto bestätigt: „The way the world learns to dive“.

Es werden nun zusätzliche Sprachen für den Open Water Diver und die beliebten Freediver Kurse verfügbar werden (weitere Sprachen für weitere Kurse folgen).

  • PADI Open Water Diver – Jetzt in sieben neuen Sprachen verfügbar: Tschechisch, Kroatisch, Griechisch, Ungarisch, Indonesisch, Russisch und Türkisch.
  • PADI Freediver – Das beliebte Freediver-Programm ist jetzt neben dem bereits vorhandenen Englisch auch in 10 weiteren Sprachen verfügbar: Arabisch, Chinesisch (vereinfacht und traditionell), Niederländisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Portugiesisch und Spanisch. Koreanisch, Thai, und Russisch werden bald folgen.

Die PADI Library App wird diese Änderungen widerspiegeln. Wenn Taucher automatische Updates in ihren Geräteeinstellungen aktiviert haben, wird die App automatisch aktualisiert. Andernfalls müssen sie sicherstellen, dass sie ihre App aktualisieren

PADI Dive Center und Resorts sollten ihre eLearning-Einstellungen in ihrem Konto aktualisieren, um die von ihnen unterstützten Kurse und Sprachen widerzuspiegeln.

Halte Ausschau, da bald weitere Aktualisierungen der eLearning-Erfahrung folgen werden.

Wie optimiere ich mein Business ??

Geführte Tauchgängen, Ausflüge in heimische Gewässer, Kurzreisen und Gruppenreisen werden in den Tauchschulen häufig angeboten, um die Kunden zu binden. Damit möchte man den Neuling im Tauchen fördern und ihn die Weiterentwicklung leicht machen.

Dabei steht der Kundenservice im Vordergrund und es wird meist das Business außer Acht gelassen.

Mit wenigen Anpassungen kannst du dein Business mit dieser Strategie optimieren und es wird für alle Beteiligten eine Win Win Situation.

Was musst du tun?

Integriere die Weiterbildung in die geführten Tauchgänge, Ausflüge oder Reisen ein. Biete Paketbuchungen für die Weiterbildung an. Einfach gesagt, gehe nicht nur mit ihm tauchen sondern sorge für seine Weiterentwicklung mit weiterführenden Kursen.

Es bedarf häufig kaum eine Anpassung in deinem Anlauf.  Der Unterschied besteht darin, dass du für deine erbrachte Leistung Einnahmen kreierst. Für den Kunden bietest du weitere Einblicke in Tauchaktivitäten in einer ungezwungenen Atmosphäre.

Es ist für jedes Unternehmen entscheidend Cross-Selling anzubieten, daher werden wir täglich damit konfrontiert. Beim Bäcker, der fragt ob ich noch ein Getränk zu meinem Snack haben möchte, oder beim Shoppen. Dort werden mir passende Zusatzartikel angeboten. Cross-Selling wird auch im Internet angeboten. Kaufst du einen Artikel in einem Online Shop, werden dir weitere Artikel angezeigt, die zu deinem gekauften Produkt passen. Also ist es nichts Außergewöhnliches für deinen Kunden.

Für dein Unternehmen ist es ein wichtiger Weg deine Kursanzahlen, dein Gewinn und deine Kundenzufriedenheit zu steigern.

 

Es ist daher ratsam bei deinen Kunden ein Cross-Selling in Bezug auf Weiterbildung anzubieten.

Hierzu einige Beispiele , die sich sehr gut eignen. Rot hinterlegte Kurse können sehr gut mit einem OWD kombiniert werden.

  • Peak Performence Bouyancy
  • EAN Diver
  • Bergsee Diver
  • Nacht Diver
  • Emergency Oxigen Provider
  • Projekt AWARD Specialty
  • DSMB-Boje Specialty
  • Underwater Photographer
  • Bootstauchen
  • Dry Suite Diver
  • Full Face Mask Diver
  • Sidemount

Das Verknüpfen von PADI Spezialkursen mit dem PADI Open Water Diver Kurs ist eine hervorragende Möglichkeit, um bei deinen Tauchanfängern für den Wert der Weiterbildung zu erkennen, denn so ist er von Anfang an sensibilisiert.

Wie in deinem PADI Instructor Manual, Allgemeine Standards und Verfahren/Papierkram und administrative Verfahren/ Verknüpfungen zwischen Kursen beschrieben, können die folgenden PADI Spezialkurse parallel zum PADI Open Water Diver Kurs unterrichtet werden: Tarierung in Perfektion Project AWARE® Spezialist Coral Reef Conservation (Korallenriffschutz) Enriched Air Diver (Tauchen mit EANx) Digital Underwater Photographer (DUP) Tauchen in größerer Höhe Bootstauchen Tauchen im Trockentauchanzug Sidemount Tauchen Full Face Mask Diver (Tauchen mit Vollgesichtsmaske) Delayed Surface Marker Buoy Diver (Tauchen mit DSMB-Boje ).

Um eine Überfrachtung mit Aufgaben zu vermeiden und es Tauchschülern zu erlauben, sich voll auf ihre Grundfertigkeiten zu konzentrieren, darfst du nur einen Spezialkurs parallel zu Open Water Diver Kurs unterrichten.

Um deine Aufwendung klein zu halten und den Bedürfnissen des Tauchers gerecht zu werden empfehle ich zum Beispiel  das  „DSMB-Boje Specialty“. Diese lässt sich mit wenig Aufwand gleich nach dem OWD Kurs einbinden. Außerdem wird er im OWD Kurs schon damit konfrontiert. Das Beherrschen, eine Boje beim Sicherheitsstopp zu  setzen ist eine wichtige und verlangte Fertigkeit in allen Tauchregionen. Dazu benötigt man minimale zusätzliche Ausrüstung. Ich glaube es liegt auf der Hand, dass ein Taucher diese Fertigkeiten wirklich gebrauchen kann.

Klar bieten viele Instruktoren dieser Wissen schon an, da sie von der Notwendigkeit eine Boje zu Händeln wissen, aber es ist in 90% eine Gratisleistung.

Jetzt kannst du selbst entscheiden, ob du diese sinnvolle Weiterbildung verkaufst und als weiteres Training anbietest. Für dich bedarf es nur eine einmalige Antragstellung des Specialty Instruktor Titel, in dem jeweiligen Spezialgebiet.

 

Um dir die Entscheidung leicht zu machen, hier noch die Definition von Optimierung:

 

 

„Unter einer ‘Optimierung’ versteht man eine Maßnahme zur Verbesserung des aktuellen Zustands bzw. zur bestmöglichen Erreichung eines Optimums“

Für anfallende Fragen zu diesem Thema steht dir dein zuständiger PADI Regional Manager gerne zur Verfügung unter:

Cornelia Gohdes

Regional Manager Süddeutschland & Österreich

Mobil Cornelia Gohdes+49 173 3279 606

Email: cornelia.gohdes@padi.com

 

Julia Wratschko

Regionalmanagerin Norddeutschland

Mobil: +49 (0) 1578 895 7599

Email: julia.wratschko@padi.com

Unterwasserwelten Camp 2018

Eine Gruppe von Naturschützern in Südbaden will auf die zunehmende Verschmutzung von Gewässern durch Plastik aufmerksam machen. Dafür veranstaltet sie ein ungewöhnliches Tauchcamp.

Zum zweiten Mal wurde das Unterwasserwelten Camp, von Projektleiter Daniel Bichsel PADI Freediver Instruktor durchgeführt. Seine Passion zum Freitauchen beschreibt er wie folgt:

Freitauchen – Die Kunst der Atempause.
“Das besondere ist der Moment, in dem die Zeit still steht und die Unendlichkeit zur Realität wird. Für die Dauer einer Atempause.”

 

 

 

Mit neu gestaltetem Logo, was sehr gut das Projekt darstellt, ging es am 25. Juli 2018 dann endlich los.

 

Mit der symbolischen Weltkugel und der zu schützenden Flora & Fauna in Bezug auf Freediving, ist das Logo sehr gut gelungen.

Das Projekt

Beim Unterwasserwelten Camp tauchen Natur-, Wasser- und Kamera-begeisterte junge Frauen und Männer, zwischen 18 und 25 Jahren in unsere heimische Unterwasserwelt ein. Sie lernen Freitauchen, die Grundlagen der Unterwasserfotografie und des -filmens, erkunden die Gewässer der Tourismusregion Schwarzwald und bringen das Erlebte in Bild und Ton an die Oberfläche. Durch See- und Flusssäuberungen, Ökologie-Workshops und Vorträge über unsere Ozeane, mehr über den Zustand unserer Gewässer und lernen wie unsere heimischen Gewässer mit unseren Ozeanen zusammenhängen.

Ziel ist es junge Erwachsene in ihrer Selbstwirksamkeit als Botschafter für unsere Gewässer zu stärken und ihnen das Handwerkszeug mitzugeben, mit digitalen Medien und sozialen Netzwerken ein weites Publikum für die heimische Unterwasserwelt zu begeistern und Bewusstsein für unsere Gewässer zu schaffen. Wir rücken damit die Notwendigkeit für den Schutz unserer Gewässer in das Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit und bewegen möglichst viele Menschen dazu, sich aktiv am Schutz unserer Gewässer zu beteiligen und ihr tagtägliches Verhalten im Umgang mit der

Natur zu hinterfragen und gegebenenfalls nachhaltig zu ändern.

Das Camp ist für die Teilnehmer kostenlos, um jedem die Teilnahme unabhängig von ihrem sozioökonomischen Hintergrund zu ermöglichen und den Grundgedanke des Naturschutzes in jeder Gesellschaftsschicht zu verankern. Die Teilnahme erfolgt über ein Bewerbungsverfahren.

Durch zahlreiche Sponsoren wird das einmalige Projekt unterstützt.

Im alten Klostergarten in Ettenheimmünster wurde das Camp für die nächsten 10 Tage aufgebaut. Die ausgewählten 10 Teilnehmer werden von 2 Film-und Fotospezialisten, 1 Campleiter , PADI Freediver Instruktor und einigen Referenten begleitet.

Am 1.Tag durfte ich, Cornelia Gohdes PADI Regional Manager, den Teilnehmern die Vision von PADI für die Zukunft erklären. Außerdem die Arbeit von Projekt AWARE näher bringen und die Leidenschaft zum Tauchen bzw. der unter Wasser Welt von meiner persönlichen Erfahrung erläutern. Hier waren die Camp Teilnehmer sehr interessiert um mit vielen Fragen so viel wie möglich Informationen zu erhalten. Zum Schluss erzählte ich aber auch, dass sich in den letzten 30 Jahren viel verändert hat. Gerne kannst du auf dem Unterwasserwelten Blog die gesamten 10 Tage nachverfolgen.

Als Dankeschön haben mir die Camp Mitwirkenden das sehr gelungene Buch „Abenteuer Ocean“ überreicht.

Der Herausgeber David Hettich war auch mit von der Partie. Mit einem Vortrag National Geographic hat er die jungen Leute weiter in den Bann zur Unterwasserwelt gezogen, den David ist ein toller Geschichtenerzähler. Zusammen mit seinem Talent tolle Aufnahmen zu machen, wird er jeden Zuhörer mitreisen. Mit dem Slogan „ mach dir ein Bild vom Plastik“ durften alle an dem Storyellingworkshop mit Sonja und dem Film-und Fotoworkshop mit Chris teilnehmen.

 

 

 

 

Am Tag 2 wurden die ersten Freitaucherfahrungen im Schwimmbad gesammelt.

 

 

 

Als erste grundlegende Disziplin des Freitauchens wurde Zeittauchen geübt.

 

 

Innerhalb den 10 Camp Tagen wurden die Teilnehmer dann zum PADI Freediver ausgebildet.

Das Unterwasserwelten Camp hat es sogar in das regionale Fernsehen geschaft.

Der regionale Fernsehsender SWR (Südwestrundfunks für die Länder Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz) hat einen mehrminütigen Film ausgestrahlt.

https://swrmediathek.de/player.htm?show=179bf050-935c-11e8-b070-005056a12b4c

Gerne kannst du die gesamten Eindrücke dieses einzigartigen Events auf dem Blog unter: http://unterwasserwelten.org/blog/ genau nachverfolgen.

Hast auch du einen einzigartigen Event, oder Ideen zum Schutz unserer Unterwasserwelt, kannst du dich jederzeit  bei PADI melden. Oder dich für den PADI AmbassaDiver auf PADI.com bewerben.

 

 

Tools zur Kampagne “Einen Freund Empfehlen”, um Brevetierungen zu Erhöhen

Neue Tools findest du im Kampagnen-Ordner der Retailer and Resort Association Marketing Toolbox.

Hier geht es zu den “Einen Freund Empfehlen”-Tools

Diese Tools wurden entwickelt, um deine Kunden dazu zu ermutigen, Freunde und Familie in dein Tauchgeschäft zu bringen. Vielleicht vergibst du bereits Anreize für wiederkehrende Kunden, die dich Freunden weiterempfehlen, aber ist das auch all deinen Kunden bewusst?

Um diese Kampagne vollständig zu integrieren, erstelle auf deiner Website eine Zielseite mit deinem Sonderangebot “Einen Freund Empfehlen”. Integriere dann diese Tools überall auf deiner Website und in deinen Newslettern, die auf die neu erstellte Seite hinweisen:

Drucke Poster in A1 für Aushänge im Geschäft aus, und verteile Flyer in A4 an Kunden als Teil deines Offline-Marketings:

Das Angebot “Einen Freund Empfehlen“?

Ziehe die folgenden Anreize als potenzielle Angebote für die Kampagne “Einen Freund Empfehlen” in Betracht:

  • Rabatt auf deinen nächsten Tauchgang
  • Rabatt auf deinen nächsten PADI Kurs
  • Rabatt auf Tauchausrüstung
  • Empfehle uns 5 Freunden, und erhalte einen kostenlosen Tauchgang
  • Empfehle uns 5 Freunden, und erhalte ein freies Paar Flossen
  • Empfehle uns 5 Freunden, und erhalte 50% Rabatt auf deinen nächsten PADI Kurs

Implementiere die Kampagne “Einen Freund Empfehlen” in deinen E-Mails, um maximale Aufmerksamkeit und Publicity bei deinen Kunden zu erreichen. Du kannst dann deinen aktuellen E-Mail-Vorlagen einen Aufruf zum Handeln hinzufügen, oder mit Hilfe deines Mailchimp-Logins** eine der PADI E-Mail-Vorlagen verwenden. Verschicke die E-Mail an deine Schüler und Taucher, wenn sie einen Kurs, einen Ausflug oder einen Tauchgang abgeschlossen haben.

** Du musst dein Logo hinzufügen, und die Links bearbeiten, sodass sie auf die Website deines Tauchgeschäfts verweisen. Standardmäßig werden sie auf PADI.com weitergeleitet.

Hier für Vorlage Klicken

 

 

Finde noch heute alle Ressourcen, die dir für deine integrierte Kampagne “Einen Freund Empfehlen” in der RRA Marketing Toolbox zur Verfügung stehen. Wenn du Hilfe brauchen solltest, wende dich an deinen PADI Regional Manager oder an die PADI EMEA Marketingabteilung.

PADI Mitglied Anerkennung – Woh`s the Winner this Month Juli 2018

aus der ganzen Welt – jeden Tag – verschicken PADI Taucher einen stetigen Strom von Korrespondenzen, die PADI Dive Centers und Resorts für hervorragenden Kundenservice beglückwünschen und PADI Divemaster und Instruktoren für ihre Professionalität und Führungsfähigkeiten empfehlen.

Jeden Monat überprüft das PADI Member Recognition Committee die Einsendungen und wählt ein PADI Dive Center oder Resort Mitglied und ein PADI Professional Mitglied aus. Diese Auswahl findet weltweit statt und wird jeden Monat auf der PADI Pro Seite veröffentlicht. Hier geht es nicht um die Anzahl der Zertifizierungen, oder die Größe des Dive Center. Ausschlaggebend sind die Einsendungen und das Feedback der Schüler.

In diesem Monat ging eine der Auszeichnungen nach Süddeutschland, was mich als Regional Manager besonders freut:

Easy Dive Ramstein-Miesenbach durfte die Auszeichnung  für Professionalität und ihr Engagement für die Tauchausbildung und der Kundenzufriedenheit entgegen nehmen.

 

Easy Dive Ramstein besteht nun seit 22 Jahre als PADI Dive Center. Begonnen hatte alles mit den heutigen Course Director Gerd Kleemann, der das Center eröffnete und ein erfolgreiches IDC Center daraus machte. Seit 4 Jahren ist das Dive Center im Besitz von Kirstin Müller, die mit sehr viel Herzblut das Dive Center führt. Zusammen mit Ihrem Mann Jörg Müller und ihren Divemaster/Instruktoren sind sie ein gutes Team, wo jeder seinen Aufgabenbereich hat. Die beiden sind sich einig: „ geht nicht – gibst nicht „ die große Kundenverbundenheit zeigt dass ihre Philosophie aufgeht.  Jörg, mit seiner über 14 Jährigen Ausbildungserfahrung und Kirstin, mit ihrem Scharm und Freundlichkeit ergänzen sie sich optimal um den Schülern eine Wohlfühlatmosphäre zu geben. Beide sind der Meinung, dass sie diese Gabe für die Auszeichnung nominiert hat. Ihnen geht es nicht um die Masse von Tauchern zu erhalten, sie setzten auf die Individualität, zeitgemäßes Auftreten mit ihrer Homepage und Kundenzufriedenheit.

PADI gratuliert allen Gewinnern im Juli 2018 mit Dankbarkeit für ihre Professionalität und ihr Engagement für die Tauchausbildung und er Kundenzufriedenheit.

 

Vielleicht bist auch du mit deinem PADI Dive Center oder als PADI Divemaster oder Instruktor in den nächsten Monaten nominiert.

Herzlichen Glückwunsch

Cornelia Gohdes

Regional Manager Süddeutschland

Training Bulletin Live Webinar – 3. Quartal 2018

Die Training Bulletin Live Webinare des ersten Quartals folgen in Kürze. Wie immer, werden wir die neuesten Standard-Änderungen besprechen, Hintergrundinformationen zu Updates anbieten und Einblick verschaffen, wie diese in dein Training integriert werden können.

Nehme live, und in deiner ausgewählten Sprache, an den untenstehenden Terminen teil. Wenn du eine Live-Veranstaltung verpassen solltest, wird Anmeldung sicherstellen, dass du in einer Folge-E-Mail einen Link zur Aufnahme erhältst.

3. Quartal 2018:

24/07/18 Englisch

https://attendee.gotowebinar.com/register/7839064196215400195

25/07/18 Französisch

https://attendee.gotowebinar.com/register/7603107901475808771

26/07/18 Niederländisch

https://attendee.gotowebinar.com/register/2106645976039839233

31/07/18 Spanisch

https://attendee.gotowebinar.com/register/886614679682627587

01/08/18 Deutsch

https://attendee.gotowebinar.com/register/4462673994655468033

02/08/18 Russisch

https://register.gotowebinar.com/register/2237593414388355843

07/08/18 Polnisch

https://attendee.gotowebinar.com/register/6347696520440875010

08/08/18 Arabisch

https://register.gotowebinar.com/register/2237593414388355843

09/08/18 Portugiesisch

https://attendee.gotowebinar.com/register/4978906799319278850

14/08/18 Skandinavisch

https://attendee.gotowebinar.com/register/7929177971619022594

22/08/18 Italienisch

https://attendee.gotowebinar.com/register/1567667576097658114

Wenn du irgendwelche Fragen bezüglich des Webinars hast, sende uns eine Email an: training.emea@padi.com. Wir freuen uns, mit Dir während des Webinars zu sprechen.

Der aktualisierte PADI Dive Shop Locator ist vollgepackt mit neuen Funktionen, die dein Geschäft hervorheben werden.

Leute dazu zu animieren, Tauchen zu lernen (und damit weiterzumachen, nachdem sie brevetiert sind), ist Teamleistung, und PADI® hält immer nach Weisen Ausschau, um Geschäfte von Mitgliedern hervorzuheben und sie ins richtige Licht zu setzen. Der Dive Shop Locator (DSL) wurde vor mehr als einem Jahrzehnt entwickelt, sodass neue Taucher eine Tauchausbildung finden konnten, der sie vertrauten.

Mit dem neu gestalteten PADI.com, war es an der Zeit, den DSL zu aktualisieren. Mit der Eröffnung des neuen PADI DSL Beta, werden PADI Mitglieder eine Vielzahl an aufregenden Funktionen kennen lernen – alle mit dem Ziel, sicherzustellen, dass ihr Geschäft expandiert. Hier einige kurze Häufig Gestellte Fragen dazu, was du vom neuen PADI Dive Shop Locator erwarten kannst.

Was sind die Hauptmerkmale des neuen DSL?

Wir stellen dir hier die Vorzüge und die schiere Anzahl dieser neuen Funktionen des PADI DSL Beta vor.

  • Bessere Benutzererfahrung – Die Benutzererfahrung entspricht den Erwartungen, die Nutzer von standortbasierten Websites mit Suchfunktionen, wie Yelp, TripAdvisor und Google Maps kennen. Dazu gehören klare Seitenlayouts und Informationshierarchien, intuitive Aufgabenabläufe und visuelle Konsistenz.
  • Optimierte Kartenansicht – Anpassungen an der Art und Weise, in der deine Suche geografisch angezeigt wird, haben das Erscheinungsbild der Flaggen für Tauchgeschäfte in der visuellen Anzeige verbessert, um den Typ des auf der Karte angezeigten Dive Centers deutlich anzugeben (z. B. ein PADI 5 Star).
  • Verbesserte Filter – Neue Filter verwenden besser anschauliche Terminologie und intuitive Filtergruppierungen.
  • Bessere Ladegeschwindigkeit /-leistung – Der neue PADI DSL bietet eine schnellere Erfahrung, unabhängig davon, ob dein Standort eine hohe oder niedrige Bandbreite aufweist.
  • Detailliertere Tauchgeschäfts-Websites – Jedes Tauchgeschäft hat eine einzigartige URL und Website. Auf diese Weise, können die Seiten als Deeplink gesetzt werden, was Marketingteams und Mitgliedern dabei hilft, die URL per E-Mail und auf Websites mit anderen zu teilen. Außerdem können Websites von Suchmaschinen, wie Google, indexiert werden.
  • Bessere Erfahrung für Mobilgeräte – Der neue DSL bietet eine vollständig benutzerfreundliche und reaktionsschnelle Lösung für Mobilgeräte.
  • Verbesserte Suche – Benutzer können nach fast jedem (angemessenen) Tauchbegriff suchen, um ein Tauchgeschäft oder einen Tauchplatz zu finden.
  • Deutlicher Beschriebene Anzeigen – Gesponserte Anzeigen werden in der Suchergebnisliste und -karte angezeigt, sodass sie für Endnutzer besser sichtbar sind.
  • Nach Freediving-Centern Filtern – Einzelne Tauchgeschäfts-Websites, sowie das Filtermenü bieten die Möglichkeit, nach Freediving-Centern zu filtern.
  • Präsenz für PADI 5 Star – Suchergebnisse zeigen alle Geschäfte auf, jedoch werden 5 Star Dive Center und Resorts prominenter angezeigt.

Was ist ein “Beta”, und wie wird er funktionieren?

Der Dive Shop Locator ist ein wichtiges Tool, mit dem Taucher Dive Center und Resorts finden, und sich mit ihnen verbinden können. Um zu verstehen, wie sich jedes bestimmte, neue Design auf diesen Prozess auswirkt, stellt das PADI Team den Benutzern sowohl das aktuelle, als auch das neue Design zur Verfügung, und ermöglicht es ihnen, zwischen den beiden Erfahrungen zu wechseln und Feedback zu hinterlassen. In den nächsten zwei bis drei Monaten, wird das Team den Gebrauch überwachen, jedes Design nach Bedarf anpassen, und das Gelernte mit anderen teilen.

Wie lange läuft der DSL Beta?

Der DSL Beta wird zunächst für acht bis zwölf Wochen laufen, was aber flexibel ist, damit genug Daten gesammelt werden können, um den DSL so optimal, wie möglich zu gestalten.

 

Update zum PADI eLearning Bereich

In dem Bemühen, PADI Tauchern eine anspruchsvolle Kundenerfahrung, angefangen vom Einkaufsort, bis hin zur Produkt-Fertigstellung zu bieten, ist PADI auf einer digitalen Produktmission. PADI war schon immer Weltklasse-Führer der Taucherausbildung, und hat es sich stets zur Aufgabe gemacht, nicht nur die besten Tauchausbildungsmaterialien der Welt hervorzubringen, sondern diese auch ins weltweite Netzwerk von PADI Dive Centern, Resorts und Profis auszuliefern. PADI Mitglieder haben immer die weltweit begehrtesten Taucher-Brevetierungen anbieten können, und es Menschen immer ermöglicht, unseren Meeresplaneten selbstsicher und kompetent zu erkunden. Also was ist neu? All das ist wesentlich einfacher geworden. PADI nimmt gerade einige wichtige Updates im (neu benannten) eLearning Bereich vor.

Heutzutage versenden PADI Mitglieder ihren Schülern einen Code aus dem Online-Bearbeitungszentrum, damit diese Benutzer auf eLearning-Produkte zugreifen können. Die Benutzer erhalten dann eine E-Mail mit einem Link, über den sie auf das Produkt zugreifen können, sowie eine Option zur Auswahl von E-Mail-Kommunikation in der Sprache ihrer Wahl. Diese Schritte haben sich nicht geändert.

Wenn jedoch Benutzer jetzt auf den Link in dieser E-Mail klicken, werden sie auf eine neu gestaltete Seite weitergeleitet, auf der sie Konten erstellen können, um auf ihre digitalen Produkte zuzugreifen. (Wenn sie bereits ein Konto haben, geben sie einfach ihre Anmeldeinformationen ein, um auf ihre neuen Materialien zuzugreifen.) Der Login- und Anmeldeprozess wurde ebenfalls verbessert, und ist jetzt erheblich schneller und effizienter.

Die neue Umgebung ist optimiert und übersichtlich. Durch eine Menüleiste an der Oberseite, wird es den Benutzern ermöglicht, sich einfach und schnell zurechtzufinden. Es ist einfach, auf PADI.com zuzugreifen (entweder durch den Klick aufs Logo oder auf PADI.com in der Menüleiste). Es ist einfach, Sprachen zu wechseln. Durch eine Hilfefunktion, können Benutzer die Nummer des PADI Büros finden, das sie unterstützt (oder auf einen Link klicken, durch den sie direkt eine E-Mail verschicken können). Es gibt auch die beliebte, Passwort-Vergessen-Option, mit der Benutzer durch ihre Konto-E-Mail einen Link zum Zurücksetzen ihrer Passwörter erhalten können. Informationssymbole liefern zusätzliche Informationen, sollten Benutzer sie benötigen. Es ist ein optimiertes, einfaches Interface, in dem es schwierig ist, sich zu verirren.

Sobald sich Benutzer angemeldet haben, können sie ihre Adresse bestätigen oder ändern. Jetzt wechselt das Symbol oben links von PADI zu PADI eLearning®, und bestätigt, dass sich Benutzer im eLearning Bereich befinden, in dem all ihre Kurse untergebracht sind. (Der Untertitel Meine Kurse bestätigt dies). Eine einfache, deutliche Schaltfläche zeigt jeden Kurs auf. Benutzer können entweder auf diese Schaltfläche oder auf Kurse Anzeigen klicken, um auf den Inhalt ihrer Brevetierungs-Paks zuzugreifen. Der vollständige Inhalt ist übersichtlich aufgelistet und nahtlos zugänglich, mit benutzerfreundlichen Links. Eine der wesentlichen Verbesserungen ist, dass es jetzt nur eine einzige Anmeldung für den Zugriff auf den eLearning Bereich braucht.

In ihren eLearning-Materialien, können Benutzer alle Komponenten ihrer Brevetierungs-Paks einsehen: das Tablet-Produkt, das Manual in niedriger Auflösung, eRDPML und das eTraining Dive Log, mit einem direkten Link zu ScubaEarth, wo das Log liegt (anstatt sich noch einmal für ScubaEarth einloggen zu müssen). Natürlich variieren die Komponenten mit jedem Kurs.

Die Quintessenz ist, dass es ein optimierter, besser organisierter Benutzerbereich ist. Die Menüleiste folgt den Benutzern, wohin sie auch gehen, so dass sie immer diese Optionen haben. Für eLearner ist alles sehr viel einfacher geworden. Wir halten noch viel mehr parat, weitere Funktionen werden regelmäßig eingeführt

Das Kleingedruckte / Technische Anforderungen

Tablet und Mobile Geräte
• iOS-Tablet und Telefon-Betriebssystem 9 (eingeschränkte Unterstützung) 10 und 11. Aktuelle Version und zwei vorangehende Versionen
• Android-Tablet und Telefon-Betriebssystem Nougat und Oreo. Aktuelle Version und zwei vorangehende Versionen

Desktop / Web Viewer
• Mac OSX 10.10 oder neuer, mit den zwei neuesten Browserversionen von Safari, Chrome oder Firefox
• Windows 7 oder 8.x, mit den zwei neuesten Browserversionen von Chrome, Firefox oder Internet Explorer 11 oder neuer
• Desktop Web Viewer wird nicht auf Tablets oder Telefonen unterstützt

iXperience Tour 2018 Deutschland

iXperience Tour 2018

in Zusammenarbeit mit Aqua Lung und DAN hat PADI EMEA an diesem tollen Event teilgenommen. Der 2tägige Testevent wurde in einigen Ländern terminiert, wie Deutschland, Belgien, Frankreich, Uk und Italien. Sowohl das PADI Mitglied wie auch der Taucher konnten daran teilnehmen.

Mit einem Termin in Nordhausen und einem Termin in Diez wurden in Deutschland von Aqua Lung der neue Tauchcomputer i300C mit der neuen Bluetooth Smart Verbindung vorgestellt und in der Praxis getestet. Mit der passenden App können Einstellungen komfortabel über das Handy getätigt werden. Der i300C eignet sich super als Schulungs-Tauchcomputer das über die App der Tauchlehrer Voreistellungen tätigen kann. Auch das Logbuch bietet einige tollen Futurs mit Unterschrift über das Display des Smartphone.

Die PADI Regional Manager Cornelia Gohdes und Julia Wratschko präsentierten das EAN & Sidemount  Specialty sowohl für Instruktoren als auch für Taucher.

 

Mit Ideen zur Vermarktung & Organisation gaben Sie eine wichtige Unterstützung an alle Teilnehmer. Die Notwendigkeit EAN zu verwenden liegt klar auf der Hand und ist eines der meist verwendeten Specialty.

 

Der Vortrag von DAN zur Tauchsicherheit und den Forschungsergebnissen von DAN rundeten den tollen iXperience Tour Event ab.

PADI Women’s Dive Day Video-Wettbewerb 2018: Gewinne eine Kostenlose Mitgliedschaftserneuerung

Stelle ein Video von deiner PADI Women’s Dive Day Veranstaltung am 21. Juli 2018 aus, und du könnest eine kostenlose PADI Mitgliedschaftserneuerung 2019 gewinnen.

Um für den PADI Women’s Dive Day zu werben, sucht das PADI Marketing-Team Videos, die zeigen, worum es an diesem Tag geht; weibliche Taucher zu fördern. Nimm am weltweiten PADI Women’s Dive Day Video-Wettbewerb 2018 teil.

Die Gewinnervideos werden im Aktionsvideo für die Veranstaltung 2019 präsentiert, zudem erhalten die Gewinner eine kostenlose PADI Mitgliedschaftserneuerung für 2019.

Wie es funktioniert:
1. Melde deine PADI Women’s Dive Day Veranstaltung für den 21. Juli 2018 an. Hier anmelden.
2. Filme deine Veranstaltung, und behalte PADI Standards und sichere Praktiken in Bezug auf Meereslebewesen im Auge.
3. Schneide das Filmmaterial auf nicht länger als zwei Minuten / mindestens 1080p zu.
4. Sende Einträge an womendive@padi.com. Vergesse nicht, den Namen des Teilnehmers, die PADI Mitglieds-/Geschäftsnummer und Kontaktinformationen anzugeben.
5. Sende Videos über File-Sharing-Dienste wie WeTransfer oder Dropbox.
6. Sechs Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.

Brauchst du noch eine Inspiration? Hier eine Zusammenstellung der Videoeinreichungen vom letzten PADI Women’s Dive Day:

Für Offizielle Regeln Hier Klicken