Adaptive Techniken

Von John Kinsella

Es ist halb sechs Uhr morgens in Costa Rica, und Georgia King spricht mit mir über den PADI® Adaptive Techniques Spezialkurs. Es ist ruhig, sagt sie, bevor der Rest der Familie aufsteht. Ich kann fast den Chor der tropischen Morgendämmerung vernehmen. Georgia ist eine PADI Platinum Course Director in Costa Rica. Ihre Zeit ist wertvoll, doch sie engagiert sich ganz und gar, Menschen mit Behinderungen dabei zu helfen, dem Tauchen einen positiven Nutzen abzugewinnen, und ihre Weisheit mit anderen zu teilen. Georgia hatte während der Kursentwicklung eine Beratungsfunktion inne, und verfügt über umfangreiche Erfahrung und Expertise. Und tatsächlich, noch bevor wir fertig sind, ist Georgia noch ein weiteres, bedeutendes Zeit- und Energie-Engagement eingegangen: Sie hat beschlossen, einen Workshop für adaptive Techniken am PADI Women’s Dive Day zu veranstalten.

SI_Mar_Adaptive_0817_282prvw

Georgias Engagement zeigt sich darin, dass sie seit dem Programmstart zwei Adaptive Techniques Spezialkurse direkt nach zwei IDCs durchgeführt hat. Es hat einfach gut gepasst. „Ich finde es fantastisch, das Training in den IDC integrieren zu können“, sagt sie leise. „Es macht Sinn, es natürlich in die verschiedenen Kursabschnitte ​​einzubinden. Neue Instructor, die den IDC abgeschlossen haben, finden es sehr aufregend, da wir darüber gesprochen haben. Es inspiriert sie dazu, den nächsten Schritt zu tun. “

Ich frage sie, was sie PADI Profis ohne vorherige Erfahrung, die vielleicht nie daran gedacht hätten, den Adaptive Techniques Spezialkurs zu belegen oder zu unterrichten, raten würde.

„Tue es“, rät sie, und weist darauf hin, dass einer der größten Vorteile darin besteht, auch wenn man nicht sofort Menschen mit Behinderungen unterrichtet, dass er dir in Bezug auf verschiedene Unterrichtsweisen und -Wege die Augen öffnet, alle PADI Programme zu unterrichten. Dies kann deine Weise zu unterrichten völlig umkrempeln. „Er öffnet dir wirklich die Augen für eine Vielfalt an Möglichkeiten“, sagt Georgia. „Du fängst an, bei etwas so Einfachem wie dem Demonstrieren einer der Grundfertigkeiten anders zu denken. Du bist nicht auf eine Art und Weise beschränkt, etwas zu tun. Viele Leute denken: „Du musst es genau so machen.“ Weißt du was? Musst du nicht.

Georgia ist sich dessen bewusst, dass viele Menschen Bedenken haben, sich zu engagieren, und bietet folgenden Zuspruch: „Es ist ähnlich dem EFR® Programm, wenn Menschen Angst haben, anderen zu helfen. Sie haben Bedenken, es zu schaffen. Jedoch ist jeder, der den Adaptive Techniques Spezialkurs absolviert hat, absolut davon begeistert. Es steckt viel mehr drin, als man annimmt. Sicherlich, es bedeutet, jemandem im Rollstuhl zu helfen, aber das ist nur ein kleiner Teil davon. Das Programm bespricht unsere Einstellungen und die Weise, wie wir Menschen behandeln.“

SI_Mar_Adaptive_0817_022_1

Und das Selbstvertrauen, dass die Einsicht mit sich bringt, eröffnet den größten Vorteil des Adaptive Techniques Spezialkurses: Er ist für alle unglaublich bereichernd. „Menschen eine Chance zu eröffnen, das ist einer der bedeutendsten Aspekte daran“, glaubt Georgia. „Jeder Unterricht hat die Möglichkeit, lohnenswert zu sein, aber manchmal finde ich hier mehr Gelegenheit dazu. Nach meinem ersten Discover Scuba® Diving-Erlebnis mit einem Mann, der ohne Beine geboren wurde, habe ich Tränen vergossen. Er war völlig überwältigt, wie es sich unter Wasser anfühlte. Er kam wieder an die Wasseroberfläche und hatte Tränen in den Augen. Ich war so überwältigt. Es ist einfach nur fantastisch. „

Der Gewinner des World ShootOut 2018 wird auf der Boot Messe bekannt gegeben

Das World ShootOut entstand 2005 mit dem Eilat Red Sea ShootOut. Im Jahr 2011, rief der Produzent David Pilosof den ersten online World ShootOut- Wettbewerb ins Leben. Jedes Jahr nehmen Hunderte von Fotografen aus aller Welt am jährlichen World ShootOut-Wettbewerb teil, und reichen Tausende von atemberaubenden Bildern und Videos ein. Diese reichen von stillen, nordischen Seen, bis hin zu dramatischen Aufnahmen von weißen Haien im Golf von Mexiko. Den Fotografen werden Preise im Wert von bis zu 1.000.000 US-Dollar verliehen.

Die Gewinner des World ShootOut Wettbewerbs werden jedes Jahr auf der Boot Messe in Düsseldorf bekannt gegeben. In 2018 überreichte PADI, einer der stolzen Sponsoren des Wettbewerbs, Florian Fischer aus Deutschland den 1. Platz in Höhe von 1.000 US-Dollar.

Hier ist Florians atemberaubendes Video des ‚Angel of the Deep’.

Tipps für eine Gewinnbringende Pro Night

Birgitta Mueck

In Bezug auf Werbung und Verkauf von PADI Kursen, sollte dein Tauchbetrieb in 3 Abteilungen aufgeteilt werden – Erwerb, Weiterbildung und Going Pro. In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf Profi-Entwicklung deines Tauchbetriebs, indem wir bewährte Taktiken mit dir teilen, die dir helfen werden, eine erfolgreiche Pro Night auszurichten, und deinen Umsatz durch Profi-Umwandlungen zu steigern.

Entscheide dich als Erstes mit deinem PADI Regional Manager für einen Termin. Dies sollte eine geraume Zeit vor dem geplanten Datum erfolgen, um die Veranstaltung maximal zu vermarkten und die Chancen auf Profi-Umwandlungen zu erhöhen. Ziehe dabei Sportereignisse und Schulferien in Betracht, um soziale Veranstaltungskonflikte im Kalender zu vermeiden.

4-6 Wochen Vorher

Mache die Ankündigung. Verkünde deine Pro Night laut und stolz in deinem Newsletter, in sozialen Medien und in deinem Blog. Auf der PADI Pros’ Site findest du kostenlose Grafiken, eine E-Mail-Vorlage, ein Poster für dein Klassenzimmer und individualisierbare Pro Night-Einladungen. Bitte Taucher darum, per E-Mail zu antworten. Im Rahmen der Zusage, frage nach ihren Tauchbrevetierungen und -Erfahrungen, damit du dir eine Vorstellung von der Größe und Art deines Publikums machen kannst.

Redner. Wähle zwei, vorzugsweise drei deiner Mitarbeiter, die auf der Pro Night vortragen werden. Zusätzliche Redner verschiedener Altersklassen und Hintergründe werden beim Publikum gut ankommen. Videos vergangener Taucher, die sich für den Profi-Weg entschieden haben, machen einen starken Eindruck. Erstelle „Selfie-Videos“ deiner Taucher an aufregenden Orten, um die größte Wirkung zu erzielen.

2-3 Wochen Vorher

Fange an, deine Veranstaltung in deinen Tauchkursen zu bewerben. Füge Crew-Paks und Einkaufstaschen Broschüren hinzu, und poste weiterhin Erinnerungen in deinen Social-Media-Kanälen, um die Veranstaltung aktuell zu halten.

Sammle oder kaufe Lotteriepreise. Dies können Geschenkkarten, Luftbefüllungsgutscheine, Hüte, T-Shirts oder Tauchzubehör sein. Bitte deinen PADI Regional Training Consultant um Werbegeschenke, Go PRO DVDs oder andere Pro Night-Materialien.

Erstelle eine Diashow, die am Tag der Veranstaltung im Hintergrund abgespielt wird. Die Diashow kann Mitarbeiterfotos, Bilder von Tauchausflügen und bevorstehende Tauchreisen aufzeigen.

Führe einen Probelauf mit den wichtigsten Mitarbeitern durch. Gehe die schlimmsten Fälle durch (ein Redner wird krank, es schneit, es gibt nicht genug Snacks oder Stühle, usw.) und plane, wie du solche Probleme verhindern und handhaben wirst.

Erstelle deine Pro Night-Angebote:

  • Gestaffelte Trainingspakete (Basispaket, Mid-Range und Platin) sind der ideale Weg, da die meisten Kunden den mittleren Weg wählen. Du kannst nur Klassen bündeln, die Taucher auf Profi-Level bringen, oder Pakete erstellen, die Ausrüstung mit enthalten. Vergewissere dich, dass deine Mitarbeiter diese Pakete und alle verfügbaren Finanzierungsoptionen vollständig verstehen.
  • Wenn du über ein aktives Reiseprogramm verfügst, halte Informieren zu deinen bevorstehenden Reisen bereit. Einige Teilnehmer möchten vielleicht ihr Training an Warmwasser-Zielen absolvieren.
  • Füge als Teil deiner Präsentation und / oder als Infoblatt, einen Kalender mit deinem Kursplan für das ganze Jahr bei. Helfe deinen Schülern, den Weg zum Divemaster, Instructor, Master Scuba Diver usw. vor Augen zu haben.
  • Fordere deine Instructor dazu auf, eine Liste mit mindestens fünf Schülern zu erstellen, die „das Zeug dazu haben“. Vergleiche die Listen, um die auserwählten Schülernamen zu bestätigen. Bitte deine Instructor, diesen Schülern eine persönliche Einladung per Telefon oder E-Mail auszusprechen.

1 Week Prior

Send out a Pro Night email reminder, and tease your one-night only specials. Have instructors make follow up calls to students who expressed interest but haven’t RSVP’d.

Prepare your presentation. Ask your presenters if they have any photos or videos they’d like to share and put together a list of interview questions for your Pros in the spotlight.

Example questions:

  • What do you love about being a PADI Divemaster/Instructor?
  • When did you know you wanted to go pro?
  • What’s a common misconception people have about working as a Divemaster/ Instructor?

The Day Before

Post your specials to social media and emphasize they are one-night-only, no exceptions.

At The Event

Prepare a sign-in sheet to capture diver names, highest level and contact info (phone/email).

Plan for 30 minutes of mingle time/happy hour before the presentation. Play a slideshow/video playlist showcasing your travel adventures and smiling staff having fun with students. During mingle-time, invite divers to ‘Like’ your Facebook page (or check in on Facebook if they’ve already Liked your page) to earn extra raffle entries.

Limit your presentation to one hour to maintain energy levels. Engage your attendees with direct questions (e.g. How many Advanced Open Water Divers in the room?) and keep the excitement up with a raffling prize drawing between presenters.

After the presentation is over, allow time for divers and staff to socialize. This interaction is a powerful sales tool. Finalize as many sales as possible. Capitalize on the excitement of the presentation to sell training, trips and equipment.

After The Event

Meet with your staff to designate a follow-up plan for each attendee – and then follow-up! Evaluate the event and take notes about what worked well and what could be improved for future events.

Conclusion/Top Tips

This article is designed as a checklist to help you build a successful Pro Night. But if you’re feeling overwhelmed, the most important tips are:

  1. Promote your event early and often.
  2. Require instructors to extend personal invitations to select students. Don’t count on email and social media to bring in a crowd.
  3. Create three tiers of specials and don’t compromise on the one-night-only deadline.

Additional tips and marketing resources are available on the PADI Pros’ Site.

Wie Du den Divemaster-Job Deiner Träume an Land Ziehst Teil 2 – Verschaffe dir den Vorteil

Verschaffe dir den Vorteil

Deine PADI Divemaster Brevetierung kann die Tür zu einer aufregenden und lohnenden Karriere, überall auf der Welt öffnen. Aber ein guter Job setzt einige Mühe voraus. Im letzten Monat haben wir im Teil 1 verschiedene Fertigkeiten vorgestellt, die du in deinem Lebenslauf aufführen kannst, damit du dich von der Masse abhebst und dir den Job sicherst. Wir stellen weitere Strategien vor, die dir helfen, die Konkurrenz auszumanövrieren und dir deinen Traumjob zu schnappen.

Wie Gewinnst Du Neue Kunden?

Neue Kunden sind der Schlüssel zum Erfolg für jedes Geschäft, und Tauchbetriebe sind keine Ausnahme. Wenn du persönliche Verbindungen oder neue Ideen hast, die dem Tauchgeschäftbesitzer helfen, mehr Kunden einzubringen, wirst du anderen Bewerbern einen Schritt voraus sein. Hier ein paar Ideen:

– Baue Beziehungen zu den Concierges in den hiesigen Hotels auf

– Schlage Ideen vor, wie man verfallene Taucher mit PADI PADI ReActivate™ (ein Programm, das DMs durchführen können) zurückgewinnt

– Schlage ein Tauch-Sommercamp-Programm für Kinder vor

– Setze dich mit lokalen Unternehmen in Verbindung, die möglicherweise am EFR Training interessiert sind (du könntest sogar EFR Instructor werden)

Mache Dir Online-Tools zu Nutze

Stöbere durch die Jobbörse auf der PADI Pros Site, um zu erfahren, welche Fertigkeiten Arbeitgeber voraussetzen, und wie du im Vergleich zu anderen PADI Divemastern abschneidest, die nach Arbeit suchen.

Stelle deine Fertigkeiten und deine Leidenschaft fürs Tauchen auf Facebook, LinkedIn und in anderen Social-Media-Kanälen zur Schau. Nimm dir Zeit, zu erfahren, wie die Nutzung von Social Media deine Tauchkarriere ankurbeln kann.

Jeder Tag ist ein Bewerbungsgespräch

Die Tauchbranche ist klein, und ein schlechter Ruf kann schnell deine Tauchkarriere zum Erliegen bringen. Der Taucher neben dir könnte mit einem Ladenbesitzer befreundet sein, und der Kellner in einem Restaurant arbeitet vielleicht Teilzeit auf einem Tauchboot. Verhalte dich online und im wirklichen Leben immer professionell und vertrauenswürdig.

Dein Aussehen kann einen wichtigen Faktor bei einer Anstellung ausmachen. Stelle dir zwei Bewerber mit der gleichen Qualifikation vor: Einer, der aussieht, als ob er gerade an Land gespült wurde, und ein anderer, der eindeutig Zeit und Mühe investiert hat, um mit gepflegten Haaren und Kleidung zu erscheinen – was glaubst du, wer den Job bekommt?

Es ist auch wichtig, körperlich fit zu sein. Ein Tauchbetrieb vertraut Divemastern die Sicherheit seiner Kunden an. Hast du die Kraft, jemandem wieder aufs Boot zu helfen? Könntest du jemandem bei einem Tauchgang vom Ufer aus beim Ausstieg helfen?

Sobald du deinen Divemaster-Traumjob bekommen hast, verhalte dich professionell und befolge das, was du während deines Interviews gesagt hast. Wenn der Job nicht das Richtige ist, gebe eine angemessen lange Kündigungsfrist.

Wir hoffen, dass die oben aufgeführten Tipps dir helfen werden, im neuen Jahr neue Chancen zu nutzen! Für eine Liste von Tauchbetrieben, die nach PADI Divemastern Ausschau halten, besuche die PADI Pros’ Site und wähle Anstellung / Kleinanzeigen aus der Auswahlliste in den Online Services.

Die PADI Business Academy kehrt in 2018 zurück!

PADI Business Academy

Wir freuen uns, bekanntgeben zu können, dass die PADI Business Academy Seminare im Jahr 2018 wiederkehren werden. Die zweitätigen Seminare starten im März, in Jeddah, Saudi Arabien.

Die PADI Business Academy besteht aus einer Kombination von Vorträgen und praktischen Workshops. Du kannst digitale Marketingstrategien für deine Website und Social-Media-Kanäle auskundschaften, sowie Ideen und Strategien für dein Geschäft, in Bezug auf Verkauf und Kundenservice bekommen, um deinen Tauchbetrieb im Jahr 2018 und darüber hinaus zu verbessern.

Vortragsthemen

Im Laufe einer PADI Business Academy, haben vorherige Teilnehmer ihr Wissen zu Websites, Social Media, sowie Verkaufs- und Preisstrategien aufgebaut und verfeinert. Diese Hauptthemen sind der Schlüssel zum Erfolg eines jeden Dive Centers, da Kundenkontakt zunehmend online beginnt. Zusätzlich zu diesen Hauptthemen, werden Teilnehmer ihr Bewusstsein für Design im Geschäft, Verbraucherverhalten und Kundenbeziehungsmanagement entwickeln.

PADI Business Academy Veranstaltungskalender 2018

Day Month Location Language
4-5 May Stone Town, Zanzibar English
18-19 May Madrid, Spain Spanish
26-27 May Barcelona, Spain Spanish
TBD May Lisbon, Portugal Portugal
22-23 August Dubai, UAE Arabic/English
TBD October Maldives English
TBD November Dublin, Ireland English

 

Preise

PADI Five Star Dive Center: £225 / €275

PADI Dive Center: £279 / €350

PADI Course Director: £279 / €350

PADI Einzelmitglied: £425 / €515

Zusätzlicher Delegiertenrabatt: 50%

Zur Anmeldung hier klicken

Um eine maßgeschneiderte Lernumgebung zu gewährleisten, wird die Teilnehmeranzahl begrenzt gehalten, also zögere nicht weiter. Wenn du bis jetzt noch an keiner PADI Business Academy teilgenommen hast, empfehlen wir dir dringend, sie dir nicht durch die Lappen gehen zu lassen und dich noch heute anzumelden.

Teilnehmer einer PADI Business Academy Lite erhalten einen PADI Member Seminar-Credit für:

  • PADI Master Instructor Anmeldungen.
  • PADI Course Director Training Course Anmeldungen.

Die PADI Business Academy Lite beinhaltet:

  • Ein PADI Business Academy Polo-Shirt.
  • Mittagessen und Snacks / Getränke in Pausen.
  • USB voller Ressourcen.

*Der Preis beinhaltet keine Flug-, Hotel- oder Transportkosten. Alle weiteren, anfallenden Kosten gehen zu Lasten des Teilnehmers. Termine und Orte können sich ändern. Bitte konsultiere die PADI Pros‘ Site für die aktuellsten Informationen.

Für weitere Informationen, kontaktiere deinen PADI Regional Manager, oder sende eine E-Mail an pba.emea@padi.com.

Um dich anzumelden, klicke ganz einfach hier, um das Formular herunterzuladen und auszufüllen, und es an David Protheroe in der Marketingabteilung zurückzuschicken.

PADI Member Forum 2018

PADI, sein globales Netzwerk an Tauchern, Profi-Mitgliedern und Dive Centern, haben die Verantwortung, eine Stimme fürs Gute in einer sich ständig verändernden Welt zu sein. Aus diesem Zweck verspricht das PADI Member Forum 2018 in der Tat inspirierend zu sein, denn wir teilen mit dir PADIs Vision für die Zukunft und deine Rolle in unserer Mission, das Beste in und für die Welt zu sein.

Wir blicken auf 2017 zurück, und dann voraus auf ein Jahr, das für dich und deine Taucher verspricht, aufregend und innovativ zu werden. Die Themen des Member Forums * beinhalten:

  • Jahresrückblick 2017
  • Neu in 2018
  • PADI Standards und neue Programme
  • Risikomanagement
  • Kursgebühren
  • NEU My PADI Club
  • Project AWARE

Jetzt Anmelden

Die Teilnahme zählt als ein Seminar Credit. Die Anmeldung ist kostenlos, aber wir empfehlen eine Vorregistrierung.

Termine und Orte unterliegen Änderungen und werden regelmäßig erweitert, bitte schaue regelmäßig herein.

Wir freuen uns auf 2018, und auf ein weiteres Jahr mit dem Ziel, das Beste in und für die Welt zu sein.

* Themen können sich ggf ändern

13 Verschiedene Arten von Divemastern

Ein PADI Divemaster hat viele Rollen inne: Ausrüstungs-Meister, Unterwasser-Anführer, Fotograf und manchmal sogar Seelsorger. Im Laufe der Zeit entwickelt jeder Divemaster einen persönlichen Stil, der sich auf die eigenen Interessen spezialisiert, sei es Fischbestimmung oder vielleicht hiesige Geschichte. Wir stellen ein paar Arten von Divemastern vor, denen du möglicherweise begegnen wirst:

The Comedian

Der Komiker – Der Komiker-Divemaster trägt das Tauchbriefing voller Witze, mit dem Timing eines Stand-up-Comedians vor. Die Witze sind nicht immer witzig, aber was ihnen an Qualität fehlt, machen sie in Quantität wieder wett.

Der Navigator – Selbst wenn die Sicht so schlecht ist, dass du deine eigenen Flossen nicht sehen kannst, gelingt es dem Navigator irgendwie, die Gruppe innerhalb weniger Metern vom Ausgangspunkt zurückzuführen. An Tauchplätzen mit einem fast leblosen Grund, findet der Navigator einen Felsvorsprung, der nur so von Lebewesen wimmelt, in einem buchstäblichen Meer von Nichts.

Der Witzbold – Fühltest du dich jemals von Fischen umzingelt, nur um zu entdecken, das dir jemand ein Käsebrot in die Jackentasche deines Tarrierjackets gesteckt hat? Dann hast du den Witzbold-DM  getroffen. Andere typische Aktionen beinhalten Getränkebrause in deinen Füßlingen und Talkpuder-Handabdrücke an peinlichen Stellen.

The scout

Der Pfadfinder – Der Pfadfinder war im vorherigen Leben ein Hai. Dieser Divemaster kann das schwächste Flackern eines großen Tieres im blauen Wasser erkennen, und lenkt deine Tauchgruppe geschickt von Herden anderer ab.

Der Dokumentar – Der Dokumentar-Divemaster behält ein Auge auf der Gruppe und das andere hinter der Kamera. Diese Art von Divemaster sorgt dafür, dass jeder Gast nach dem Tauchgang ein Foto oder Video in sozialen Medien posten kann, und fordert so den Fischflüsterer als beliebtesten DM-Typ heraus.

Der Fischflüsterer – Wenn der Fischflüsterer-Divemaster in der Nähe ist, kommen alle seltenen Tierarten aus ihren Schlupflöchern heraus. Diese Art von DM kann einen Aal aus seiner Höhle locken, fließend Wal sprechen und sich die Zähne von Garnelen reinigen lassen.

The Storyteller

Der Geschichtenerzähler – Ein Geschichtenerzähler-DM kennt die Hintergrundgeschichte jedes Schiffswracks und die Ursprünge des Namens eines jeden Tauchplatzes. Ihre Geschichten sind so unterhaltsam, dass du manchmal nicht wissen möchtest, ob sie wahr sind oder nicht.

Der Faszinierendste Divemaster im Meer – Der faszinierendste DM war schon überall und hat schon alles betaucht. Dieser DM fing an zu tauchen, bevor Boote überhaupt erfunden waren, und Conservation International darauf bestand, ein digitales Logbuch zu erstellen, um die Wälder der Welt zu schützen. Dieser DM war schon auf der Welt, als das Bikini Atoll ein Einteiler war, und traf einmal einen Cousteau.

Der Streber – Ein Streber kennt den Unterschied zwischen einem Nacktkiemer und einem Plattwurm, und kann seine Lieblings-Meeresschnecken Molluske identifizieren – auf Latein. Sie verstehen sich üblicherweise gut mit dem Fischflüsterer, der den Streber mit der Nembrotha Lineolata zusammenführt.

The Medic

Der Gruppenhüter – Beim Tauchen mit dem Gruppenhüter bist du immer in guten Händen. Diese DMs haben eine unheimliche Voraussicht entwickelt: Sie können voraussagen, wann ein Taucher einem Fisch in die Tiefe folgen oder zu lange verweilen wird, um einen Korallenkopf zu fotografieren. Der Gruppenhüter ist immer bereit, einen Taucher aus seiner Trance zu wecken, um ihn sicher wieder mit der Gruppe zu vereinen.

Der Mechaniker – Als der MacGyver der Meeres-Aktivitäten, bastelte der Mechaniker einst einen Rebreather aus einer alten Mikrowelle und ein paar chirurgischen Schläuchen. Wann immer der Mechaniker in der Nähe ist, wird niemand einen Tauchgang aufgrund eines Ausrüstungsproblems versäumen.

Der Arzt – Egal ob du Ohrenschmerzen, einen Kratzer oder einen brennender Fleck hast, der Arzt-Divemaster steht immer mit einem tröstlichen Wort und mit etwas, das den Schmerz lindert, bereit.

Der Concierge – Wertvoller über Wasser als unter Wasser, kennt der Concierge den besten Ort, um vor einem morgendlichen Tauchgang aufzutanken, oder um nach einem langen Tag am Strand zu entspannen.

 

Wenn du ein PADI Divemaster bist, der seinen persönlichen Stil entwickeln oder seine unentdeckten Fertigkeiten entdecken möchte, dann melde dich für einen Weiterbildungskurs an:

PADI Fish Identification (Fischbestimmung)  oder Underwater Naturalist (U/W Naturalist)
Digital Underwater Photographer
Equipment Specialist (Ausrüstung) (oder Reparaturkurs eines Herstellers)
DAN First Aid for Hazardous Marine Life Injuries (Erste Hilfe für Verletzungen durch gefährliche Meereslebewesen)

Nehme am Vierten Jährlichen PADI Women’s Dive Day am Samstag, den 21. Juli 2018 teil

Women's Dive Day

In den letzten drei Jahren, haben sich Taucher aus allen Teilen der Welt zum PADI Women’s Dive Day zusammengefunden, um sich über ihre Hingabe zum Meer und ihre Leidenschaft fürs Tauchen auszutauschen. Diese stetig wachsende Tradition wird am 21. Juli 2018 fortgesetzt, um die weibliche Tauchgemeinschaft durch einen Tag voller Spaß, Abenteuer und Kameradschaft weiter zu stärken und zu unterstützen.

PADI Dive Center und Resorts richteten letztes Jahr mehr als 884 Veranstaltungen in 85 Ländern zur Feier des dritten jährlichen PADI Women’s Dive Day am 15. Juli 2017 aus. Seit der Erstveranstaltung in 2015, haben sich die Feierlichkeiten immer weiter ausgebreitet, während sich neue und erfahrene Taucher für alles vorbereiten, angefangen vom Kaffee und Kuchen auf hoher See, bis hin zu Hai-Tauchgängen und Unterwasser-Aufräumaktionen. Dies hat zufolge, dass die PADI Brevetierungen von weiblichen Tauchern von Jahr zu Jahr merklich zunehmen.

Dies wurde durch den Enthusiasmus und die Teilnahme von PADI Mitgliedern auf der ganzen Welt, die sich für diese Initiative einsetzten, möglich gemacht. Lasst es uns noch einmal tun, nur noch größer. Mehr neue Taucher. Mehr Botschafter für die Unterwasserwelt.

Nimm am PADI Women’s Dive Day 2018 teil, um die weibliche Tauchgemeinschaft zu stärken und auszubauen, neue Frauen für den Tauchsport und das Freitauchen zu gewinnen, und bestehende weibliche Taucher dazu zu motivieren, wieder ins Wasser zu springen und ihre Tauchausbildung fortzusetzen.

Fange mit diesen einfachen Schritten mit der Planung deiner PADI Women’s Dive Day Veranstaltung 2018 am 21. Juli 2018 an:

  1. Entscheide dich, welche Art von Veranstaltung du ausrichten wirst. Die Art der Veranstaltung liegt ganz bei dir! Egal, ob du PADI Women’s Dive Day Themenkurse durchführst, einen familienfreundlichen Tag der offenen Tür ausrichtest, Abenteuertauchgänge oder sogar einen Mädelsabend mit deinen Tauchern veranstaltest, deiner Vorstellungskraft sind keine Grenzen gesetzt.
  2. Registriere als PADI Retail and Resort Mitglied deine Veranstaltung im PADI Women’s Dive Day Event Locator. Mit der Registrierung deiner Veranstaltung, wird dein Dive Center / Resort im Event Locator auf padi.com/women-diveaufgeführt. Um eine Veranstaltung zu registrieren, ist es wichtig, sich zu vergewissern, dass du auf der Pros ‚ Site mit dem PADI Dive Center oder Resort Konto (nicht mit deinem persönlichen Mitgliedskonto) eingeloggt bist, dann auf die‘ ‘Mein Konto’ Seite der PADI Pros‘ Site gehst, und auf ‚Deine Women’s Dive Day Veranstaltung(en) registrieren‘ klickst. Folge den Anweisungen, um deine Veranstaltung schnell und einfach hinzuzufügen.
  3. PADI Profis, die eine Veranstaltung veranstalten, aber nicht an ein Dive Center / Resort angebunden sind, werden gebeten, ihre Veranstaltungsinformationen an ihr regionales PADI Büro weiterzuleiten (PADI EMEA: marketing.emea@padi.com).
  4. Werbe für deine Veranstaltung. Nutze verschiedene Plattformen, um deine Veranstaltung bekannt zu machen – E-Mail, Social Media, Werbung (in Druck, online und im Geschäft), sowie Veranstaltungskalender. Vergiss nicht, deine Social Posts mit #padiwomen zu markieren, um am globalen Austausch teilzuhaben.
  5. Poste Kommentare nach der Veranstaltung. Kontaktiere anschließend all deine PADI Women’s Dive Day Teilnehmer. Ein einfaches „Danke für die Teilnahme“, motiviert Taucher, und ermutigt sie, weiterhin mit dir zu tauchen. Vergesse nicht, Links, Telefonnummer und einen Aufruf zum Handeln beizufügen. Und schicke deine Erfolgsgeschichten und Fotos an dein Marketingteam deines PADI Regional Headquarters! Markiere Veranstaltungsfotos, die du in sozialen Medien postest mit #padiwomen, damit sie in die sozialen Kanäle von PADI einfließen.

PADI Retail and Resort Mitglieder: Melde deine PADI Women’s Dive Day Veranstaltung 2018 noch heute an!

 

Wie Du den Divemaster-Job Deiner Träume an Land Ziehst Teil 1 – Dein Lebenslauf braucht viele Fertigkeiten

In den meisten Fällen, würden Geschäftsinhaber eher jemanden mit Erfahrung einstellen, anstatt einen Neuling anzutrainieren. Mit der folgenden Liste stellst du sicher, dass wenn ein potenzieller Arbeitgeber fragt, ob du Erfahrung beim Abfüllen von Tauchflaschen, beim Arbeiten auf einem Boot usw. hast – du mit „ja“ antworten kannst!

DSD Leader-Nachweis

Durch das Absolvieren des PADI Discover Scuba Diving Leader-Praktikums, kann ein Divemaster PADI Discover Scuba® (DSD) Programme im Schwimmbad oder im begrenztem Freiwasser durchführen. Diese Fertigkeit ist für jedes Tauchgeschäft ein wertvoller Vorteil, und, da es ein optionaler Teil des Divemaster Kurses ist, verschafft sie dir einen Vorsprung gegenüber anderen Jobanwärtern.

  • DSD Leader-Nachweis – Durch das Absolvieren des PADI Discover Scuba Diving Leader-Praktikums, kann ein Divemaster PADI Discover Scuba® (DSD) Programme im Schwimmbad oder im begrenztem Freiwasser durchführen. Diese Fertigkeit ist für jedes Tauchgeschäft ein wertvoller Vorteil, und, da es ein optionaler Teil des Divemaster Kurses ist, verschafft sie dir einen Vorsprung gegenüber anderen Jobanwärtern.
  • Boot-Grundlagen – Divemaster, vor allem diejenigen, die in Feriengebieten arbeiten möchten, müssen sich auf einem Boot auskennen. Mache dich mit Bootfachbegriffen und den hiesigen Vorschriften vertraut, und vergewissere dich, dass du dich an Knotenkunde erinnerst. Wenn du nicht viel an Bootstauchwissen mit dir bringst, ziehe in Betracht, den PADI Boat Diver Speciality Kurs zu belegen.
  • Geringfügige Reparaturen von Geräten – Divemaster verbringen viel Zeit damit, Tauchern mit ihrer Ausrüstung zu helfen. Wenn du dich mit kleinen Ausrüstungsproblemen nicht auskennst, melde dich zum PADI Equipment Specialist Kurs an, und/oder hole dir den PADI Equipment Specialist Touch (nur in Englisch).
  • Notfall-Sauerstoffversorgung – Jeder Dive Leader sollte sich mit Sauerstoffversorgung im Falle eines Tauchnotfalls auskennen. Die meisten Tauchbetriebe erwarten diese Fertigkeit von dir- zusätzlich zum aktuellen Erste-Hilfe-Training. Erfahre mehr über die PADI Emergency Oxygen Provider Specialty. Wenn du diese Brevetierung bereits besitzt, sprich doch mit einem PADI Course Director über eine Ausbildung, um diesen Kurs zu unterrichten.
  • Die Fertigkeit, Tauchflaschen zu Befüllen – Die Fertigkeit, Tauchflaschen zu befüllen, ist ein wesentlicher Teil der Rolle als Divemaster. Um dich von anderen Kandidaten abzuheben, kannst du dir vielleicht eine Brevetierung für visuelle Inspektionen von Tauchflaschen besorgen.

Was Unterscheidet Dich von Anderen?
Warum bist du der beste Kandidat für einen Divemaster-Job? Was kannst du besser als jeder andere? Wenn du auf diese Fragen keine Antwort weißt, solltest du in Erwägung ziehen, eine der folgenden, speziellen Fertigkeiten zu erlernen:

  1. Bootsfertigkeiten – Resort- und Safariboot-Betreiber benötigen Mitarbeiter, die mehr können, als nur Tauchgänge zu leiten. Wenn du ein Boot lenken kannst, einen Bootsschein besitzt, dich mit grundlegender Bootsmotor- oder Kompressorwartung auskennst oder eine Kapitänslizenz hast, bist du doppelt so wertvoll wie ein Divemaster, der diese Fertigkeiten nicht vorweisen kann.
  2. Ausrüstungs-Servicetechniker – Melde dich für vom Hersteller gesponserte Kurse an, wie Reparatur von Atemreglern, Wartung und Reparatur von Tarrierjacken, usw.. Obwohl du dich dadurch vielleicht öfter an einer Werkbank als auf einem Tauchboot wiederfinden wirst, kann es dir die Tür öffnen.
  3. Mache Dich mit Deinen Lokalen Meereslebewesen Vertraut – Die meisten Divemaster besitzen ein gutes (aber nicht großartiges) Wissen über hiesige Meereslebewesen. Lerne über die Verhaltensweisen und Lebensräume deiner lokalen Tierchen, und du wirst im Stande sein, Tauchern zu helfen, mehr aus ihrer Taucherfahrung herauszuholen (und diese wiederum werden hoffentlich ihre Dankbarkeit in Trinkgeld zeigen). PADIs Fish ID und Underwater Naturalist Spezialkurse sind ein guter Anfang.
  4. Foto / Video-Expertise – Das Einfangen von großartigen Bildern von Meereslebewesen und Tauchern, die den Tauchgang genießen, macht einen großen Unterschied für alle Tauchunternehmen. Fotos und Videos sind ein wesentlicher Bestandteil der Marketingstrategie eines jeden Unternehmens, doch viele Tauchveranstalter haben keine Zeit dazu. Divemaster können auch den PADI Digital Underwater Photographer Specialty Kurs unterrichten (unter der Leitung eines PADI Instructors), nachdem sie von einem PADI Course Director ausgebildet wurden.
  5. Adaptive Techniken – PADI Divemaster können brevetierte PADI Adaptive Techniques Support Diver (nur in Englisch) werden, und Techniken erlernen, die sie beim Training und Tauchen mit körperlich und geistig behinderten Tauchern anwenden können

Einzelhandelsempfehlungen – Ein Divemaster, der nicht nach Arbeit an einem Ferienort sucht, sollte alles über die Produktlinien der großen Hersteller wissen. Die Kenntnis über Funktionen und Vorteile von beliebten Tarrierjacken, Atemreglern und Computern, macht dich zu einem wertvollen Mitarbeiter für Einzelhändler.

Resorts – Divemaster, die auf der Suche nach Arbeit in Feriengebieten sind, sollten mit den besten Orten zum  Essen, Trinken und Spaß zu haben vertraut sein. Ganz einfach, oder? Auch sollten DMs wissen, wie man einen großen Personentransporter bedient. Viele Tauchveranstalter in Feriengebieten haben einen Personentransporter für mindestens 15 Personen, um Gäste von ihren Hotels abzuholen, und um Taucher zum / vom Tauchboot zu transportieren. Mache dich mit den hiesigen Vorschriften vertraut, denn an einigen Orten braucht man dazu eine spezielle Fahrerlaubnis.

In Feriengebieten, ist das Beherrschen von mehr als nur einer Sprache ebenfalls von Vorteil für Divemaster. Die „beste“ zweite Sprache, die es zu lernen gilt, hängt von der Region ab. Im Bereich „Employment Board“ auf der PADI Pros Site, erfährst du, welche Sprachen gefragt sind.

Im nächsten Monat folgt Teil 2, und dann erfährst du, welche Besonderheiten dir einen Vorsprung verschaffen.

Helfe Deinen Tauchern, Ihre Vorhaben Fürs Neue Jahr Aufrechtzuerhalten

Von Megan Denny

Im Durchschnitt geben 80% der Menschen ihr Neujahrsvorhaben Mitte Februar auf. Doch deine Kunden sind überdurchschnittlich, nicht wahr? Helfe deinen Tauchern mit diesen vier hilfreichen Tipps, ihr Ziel zu erreichen, und dieses Jahr mehr zu tauchen.

Plane Regelmäßige Aktivitäten Ein

Regelmäßig geplante Aktivitäten, erleichtern es Tauchern, Tauchen in ihren Terminkalender einzuplanen. Egal, ob es ein Tauchgang am Samstagmorgen ist, oder ein Vereinstreffen am letzten Mittwoch eines jeden Monats – setze einen Terminplan auf und halte dich daran.

  • Am Ende jeder Schulung, Tauchvereinstreffs usw., erwähne bevorstehende Veranstaltungen, und ermutige Taucher dazu, ihr Telefon zur Hand zu nehmen, und sie in ihren Kalender einzutragen.
  • Veröffentliche deine Veranstaltungen und Aktivitäten auf Facebook oder in anderen sozialen Medien.
  • Füge deinem eNewsletter eine Liste mit bevorstehenden Veranstaltungen hinzu.

SI_Jan_DiveAgainstDebris

Biete einen Anreiz

Verlose jeden Monat einen verlockenden Preis, und rege deine Kunden dazu an, sich durch folgende Aktivitäten Lose zu verdienen:

  • Teilnahme an Tauchclubtreffen
  • Luftabfüllung
  • Teilnahme an Dive Against Debris® Studien
  • Wartung ihrer Ausrüstung im Geschäft
  • Belegen von PADI® Kursen

Werbe online und im Geschäft für den Preis. Stelle neben deine Kasse eine Schüssel mit einem kleinen Schild „Lose für den XYZ-Preis“ auf. Veröffentliche jeden Monat in sozialen Medien und in deinem eNewsletter ein Bild des Gewinners, zusammen mit einer Beschreibung des aktuellen Preises, und einer Anleitung, wie ihn Kunden gewinnen können.

Wichtig – deine Verlosung muss eine Möglichkeit für Kunden beinhalten, an der Verlosung teilzunehmen, ohne einen Kauf zu tätigen oder eine Verpflichtung einzugehen. Wenn ein Kauf oder eine Verpflichtung zur Teilnahme erforderlich ist, kann dies als Lotterie betrachtet werden, und ist vielerorts illegal.

Probiere es mit einem Negativen Anreiz

Ermutige Taucher dazu, ihr Engagement zum Tauchen mit einem sportlichen oder philanthropischen, negativen Anreiz zu zeigen. Fordere deine Taucher dazu auf, ein Ziel zu wählen, wie zum Beispiel 20 Tauchgänge vor dem 31. Dezember loggen, oder das Erlangen ihres Master Scuba DiverTM Rating. Helfe ihnen dabei, eine Strafe auszuwählen, wenn sie ihr Ziel nicht erreichen.

Forschungen haben erwiesen, dass ein negativer Anreiz effektiver sein kann als ein Anreiz, Menschen dabei zu helfen, ihre Ziele zu erreichen. Der negative Anreiz könnte das Waschen des Dive Center Autos, das Einstellen eines peinlichen Fotos in sozialen Medien, oder etwas Philanthropisches sein, so wie eine Spende an Project AWARE®. Um es locker zu halten, richte eine Party zum Jahresende für alle aus, die eine Verpflichtung unterzeichnet haben, mehr im neuen Jahr zu tauchen. Lade alle Teilnehmer ein, egal ob sie ihr Ziel erreicht haben oder nicht.

Nutze das Tauchpartner-System

Ermutige Tauchpartner dazu, sich ein Teamziel zu setzen, wie zum Beispiel das Erreichen ihrer PADI Rescue Diver Brevetierung. Erstelle ein #scubagoals Social-Media-Post, und bitte deine Follower, ihr Ziel mit anderen zu teilen und einen Tauchpartner zu taggen, um ihnen beim Erreichen des Zieles zu helfen. Unter Toolbox, Bild / Video auf der PADI Pros‘ Site, findest du eine Vielzahl an Bildern. Füge dein Logo und deinen benutzerdefinierten Text schnell und einfach mit Canva (ein kostenloses Online-Programm) hinzu. Hier ein paar Beispiele:

Wende die oben genannten Ideen an, um deine Kunden dabei zu unterstützen, im neuen Jahr ein Erfolgserlebnis verzeichnen zu können, während sie Spaß haben und ihr hiesiges Tauchgeschäft  unterstützen.