Eine Positive Kraft: die Restauratoren

Ein Aspekt der etwas über Taucher und die Hartnäckigkeit der menschlichen Seele besagt, ist, dass wir, wenn wir einer Herausforderung gegenüberstehen, diese in Augenschein nehmen, und dann einen Weg darüber hinweg, um sie herum oder durch sie hindurch finden. Wir gehen mit Korallenstress und –abbau auf gleiche Weise um. Heutzutage stehen Taucher, die sich mit Wissenschaftlern zusammengeschlossen haben, im Mittelpunkt von Dutzenden von Initiativen zur Korallenregeneration. Sie engagieren sich in der Forschung und Praxis von Korallenzucht,

-verpflanzung, -wachstum und -verbreitung. In meinem letzten Blogbeitrag, habe ich auf das Coral Restoration Project verwiesen, das vom Taucher Dr. David Vaughan vom Mote Marine Laboratory gegründet wurde. Er hat bei der Gründung einiger der ersten Korallenschulen entdeckt, wie man Korallen 25 bis 40 Mal schneller wachsen lässt als zuvor. Seine Entdeckung ist ein wichtiger Durchbruch, den wir brauchten, um Korallen im großen Maßstab zu ersetzen, und dient als ein Paradebeispiel.

Wir springen zum PADI AmbassaDiver Andre Miller MSc in Barbados über. Er erkannte, dass die Dokumentation von Korallenschäden wichtig, aber noch keine Lösung ist, deshalb führte Andre eine lokale Aktion an, um gefährdete Korallen zu verlagern und beschädigte Köpfe wieder zu bevölkern. Mit einer Überlebenschance von 90%, hat sich diese Aktion bereits auf mehrere Ziele in der Karibik ausgeweitet. In diesem Link, findest du Standorte und einige erstaunliche Vorher-Nachher-Bilder.

Ein weiteres Beispiel sind die Coral Restoration Foundation und Curacao, unterstützt durch eine umfangreiche Teilnahme von lokalen PADI Dive Centern, Tauchbesuchern und der örtlichen Tauchgemeinschaft. Ihr Schwerpunkt liegt auf Geweih- und Elchgeweihkorallen, die wichtig sind, weil sie Struktur und Lebensraum bieten. Und dennoch sind sie von der US-amerikanischen National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) als bedroht aufgelistet. Heute hat die Coral Restoration Foundation in Key Largo, Florida, die Kapazität, innerhalb eines Jahres mehr als 22.000 Korallen zu einer reef-reifen Größe zu züchten, und hat bis heute mehr als 74.000 Korallen zurück an den Florida Reef Tract gepflanzt.

All die Weisen, wie Taucher zur Wiederherstellung und Wiederbelebung der Unterwasserwelt ausschlaggebend sein können, könnten Seiten füllen, aber drei wichtige Punkte sind:

Als Erstes; Du hast einen Platz in der Wiederherstellung von Korallen. Begebe dich in tropische Gewässer, und die Chancen stehen gut, dass die Tauchgemeinschaft es bereits tut oder gerade in Gang kommt, und deine Hilfe benötigt, denn die Wiederherstellung von Korallen braucht Taucher. Es verlangt großer Sorgfalt und routinemäßiger Wartung, um Korallen zu züchten und zu transplantieren, und um es richtig zu machen. Viele Tauchanbieter unterrichten den Sonderspezialkurs PADI Coral Restoration, oder richten Aktionen aus, bei denen du aktiv mitmachen kannst. Wenn du lokal wohnst und regelmäßig teilnehmen kannst, umso besser. Die Korallenkolonie, die du morgen pflanzt, könnte immer noch existieren – und noch viel größer sein, – wenn deine Nachkommen in ferner Zukunft bei einem Tauchgang daran vorbeischwimmen. Ziemlich cool.

Zweitens: Die Konservierung ist ein zentraler Bestandteil der Wiederherstellung von Korallen. Obwohl die Wiederherstellung weltweit ansteigt, ist uns der Rückgang der Korallen voraus. Wir müssen uns mit den beeinflussenden Faktoren befassen, die Korallenabbau beschleunigen, sowie mehr umpflanzen, um diese Lücke zu schließen. Außerdem schlägt die Umpflanzung letztendlich fehl, wenn neue Korallen nicht überleben können. Also, jedes Mal, wenn du deinen CO2-Fußabdruck verringerst, Plastik recycelst, Müll verringerst, nachhaltige Meeresfrüchte wählst, dem Schutz und der Erhaltung der aquatischen Ressourcen und der Meeresumwelt deine Stimme gibst, und so weiter, hilfst du bei der Wiederherstellung der Korallen.

Drittens: Wir müssen realistisch, aber auch optimistisch sein. Mehr als fünfundzwanzig Millionen Taucher bilden eine überwältigende Kraft. Mit mehr als dem Zehnfachen der größten Militärmacht der Welt, und dem Einsatz für einen gesunden, lebenswerten Planeten, ist dies eine positive Kraft, die Dinge verändern kann. Also, wie ich schon sagte, die Meere sind in Schwierigkeiten, aber die Situation ist alles andere als hoffnungslos, weil du auf ihrer Seite bist. Wir bewegen Vieles, aber lasst uns noch mehr tun, und zwar schnell. Wenn du dir nicht sicher bist, wo du am besten hineinpasst, starte deine eigene Reise und informierten Dialog mit anderen.

Dr. Drew Richardson

PADI President & CEO

An alle PADI Divemaster: Denkt an die Erneuerung eurer PADI Mitgliedschaft!

Als PADI Divemaster ist man überall auf der Welt ein Vorbild für Taucher und sollte sie auch dafür begeistern, quasi zum „Botschafter“ für die Belange der Meere zu werden. Ob du als Divemaster in fernen Gefilden oder in einem örtlichen Tauchcenter arbeitest – deine PADI Mitgliedschaft eröffnet dir vielerlei interessante Möglichkeiten.

Erneuere deine Mitgliedschaft, und melde dich bis zum 6. November 2018 für PADIs Automatische Erneuerung an, und du sparst mindestens 25%* auf deinen jährlichen Mitgliedschaftsbeitrag.

Vorteile der automatischen Erneuerung:

  • Spare mindestens 25%* auf deine jährlichen Mitgliedschaftsbeiträge.
  • Es gibt keine Unterbrechung deiner Mitgliedschaft und daher keine Notwendigkeit für Auffrischungen oder Nachschulungen
  • Du hast deine Mitgliedschaft völlig unter Kontrolle, denn auf der PADI Pros’ Seite kannst du die automatische Erneuerung jederzeit beenden oder hinzuwählen

Und dies sind die Vorteile deiner Mitgliedschaft als ein PADI Divemaster Profi:

  • Du hast Zugang zu PADIs neusten digitalen Ausbildungstools – Erweitere deine Ausbildungsmöglichkeiten mit PADIs digitalen Produkten, die in 25 Sprachen für fast alle Geräte zur Verfügung stehen. Dies macht das Lernen weltweit möglich und ist zuverlässig.
  •  Du profitierst von PADIs weltweiter Bekanntheit – Als PADI Divemaster wird man mit der weltberühmten „Marke“ PADI und seinen über 6.500 PADI Dive Shops und 135.000 professionellen Mitgliedern rund um den Globus identifiziert, wovon du gehörig profitieren wirst.
  •  Du kannst deine Karrieremöglichkeiten erweitern und das Leben anderer mitgestalten – Wer als PADI Divemaster einen Kurs zum ‘Discover Scuba Diving Leader’ absolviert hat, darf Tauchschülern in Confined Water das Tauchen beibringen. Zudem darf man als PADI Divemaster, wenn man bestimmte PADI und Project AWARE Speciality Instructor Kurse absolviert hat (bei einem PADI Speciality Instructor Trainer), diese Spezialkurse unterrichten.
  •  Dir steht die Welt offen – Als PADI Divemaster kannst du weltweit überall arbeiten und beim Begleiten und Betreuen von Tauchern deine Fertigkeiten und deine Erfahrung erweitern.
  •  Du hast Zugang zu PADIs Jobbörse – Auf der PADI Pros’ Seite findest du weltweite Stellenangebote und kannst deine Stellengesuche dort posten.
  •  PADI Mitgliederforen (Member Forum), Webinare, Seminare und Updates – Als PADI Profi steht dir all dies offen.
  •  Weltweite PADI Events – Beteilige dich an einem von PADIs globalen Events, wie etwa AWARE Week, Women’s Dive Day und viele Müllsammelaktionen (‘Dive Against Debris’).

 Warum noch warten? Melde dich zur automatischen Mitgliedschaftserneuerung an und spare bei deiner 2019 PADI Divemaster Mitgliedschaftsgebühr.

 Melde dich jetzt an

Finde heraus, warum die PADI Divemaster-Reise eine wahrhaftig einzigartige und lebensverändernde Erfahrung ist.

* Dieser Rabatt entspricht einer Ersparnis von mindestens 25% im Vergleich zum Standard-Erneuerungspreis.

 

“Recognition of Excellence”-Programm

Wir alle sind aus verschiedenen Gründen PADI Profis geworden, aber eins haben wir alle gemeinsam: Das Tauchen hat die Fähigkeit, unser Leben zum Besseren zu verändern, und vielen eine neue Welt zu eröffnen.

Es ist uns wichtig, dass wir all die harte Arbeit anerkennen, die unsere PADI Mitglieder und Dive Center leisten, um sicherzustellen, dass PADI die stärkste Marke im Tauchen ist und bleibt. Das “Recognition of Excellence”-Programm erkennt unsere Mitglieder an, die von ihren Schülern gelobt werden. Durch das Feedback deiner Schüler, sei es durch einen Kundenbefragungsfragebogen, eine E-Mail oder einen Telefonanruf, können wir dir mit einem “Certificate of Excellence“ gratulieren. Dies ist ein kleines Dankeschön für die großartige Arbeit, die du als PADI Profi hier in der EMEA Region leistest.

Darüber hinaus, wählen wir jeden Monat die herausragendsten Beurteilungen aus, die wir für Einzelmitglieder und Dive Center aus der EMEA Region erhalten, um sie im monatlichen Wettbewerb “Member of the Month” zu berücksichtigen. Der Gewinner wird von einem Auswahlkomitee, bestehend aus Mitarbeitern aus allen PADI Büros, ermittelt. Es ist eine unglaubliche Leistung, aus so vielen tollen PADI Instructorn und Dive Centern, nicht nur in der gesamten EMEA Region, sondern aus der ganzen Welt nominiert zu werden.

Achtet unbedingt auf unseren nächsten “Member of the Month”!

 

 

Wie Man an der AWARE Week Teilnimmt

Egal ob du ein PADI® Instructor mit einem Project AWARE® Spezialkurs-Rating, ein Tauchgeschäfts-Besitzer oder ein PADI Divemaster mit einer Leidenschaft für den Naturschutz bist, es gibt unzählige Möglichkeiten, das Meer als Unterwasser-Botschafter während der AWARE Week, vom 15-23 September 2018 zu feiern.

Im September findet die weltweit erste AWARE Week, eine Zusammenarbeit zwischen PADI und Project AWARE statt. Die Tauchgemeinschaft findet sich für neun Tage zusammen, um an pädagogischen und erlebnisorientierten Aktivitäten teilzunehmen.

Wie du teilnehmen kannst? Beginne damit, Project AWARE Spezialkurse anzubieten, einschließlich des überarbeiteten Project AWARE Spezialkurses, AWARE Shark Conservation Diver Spezialkurses und des Dive Against Debris® Spezialkurses. Von Informationen zu Haien, bis hin zum Verständnis, wie Müll ins Wasser gelangt, verleiht jeder Kurs Tauchern die Gabe, das Meer zu schützen – mit oder ohne Flossen.

ZU DEN SPEZIALKURSEN:

Project AWARE Spezialkurs

Durch den überarbeitetem Project AWARE Spezialkurs, erhalten Taucher eine Einführung zu Project AWARE als eine globale Bewegung, und lernen, wie sie selbst aktiv werden können. Der trockene Kurs ist ideal für Taucher und Nichttaucher, und konzentriert sich auf die 10 Tipps für Taucher um unseren Meeresplaneten zu Schützen.

Der AWARE Shark Conservation Diver Spezialkurs

Der AWARE Shark Conservation Diver Spezialkurs vermittelt Schülern den Wert von Haien im  Meeresökosystem, sowie in lokalen Ökonomien. Der Kurs behandelt die Ursachen von rückläufigen Haipopulationen, die notwendigen Maßnahmen, um ein informierter und leidenschaftlicher Haiverteidiger zu werden, und räumt mit gängigen Missverständnissen über Haie auf.

Der Dive Against Debris Spezialkurs

Durch den Dive Against Debris Spezialkurs, erwerben Taucher das Wissen und die Fertigkeiten, um ihre inneren Wissenschaftler zu aktivieren, und an Dive Against Debris® -Untersuchungen, unter Anleitung eines PADI Profis teilzunehmen.

WER UNTERRICHTEN DARF:

PADI Instructor

Alle PADI Instructor sind qualifiziert, den Project AWARE Spezialkurs zu unterrichten, und können sich bewerben, um Dive Against Debris und Shark Conservation Diver Spezialkurs Instructor zu werden. Du kannst entweder an einem Specialty Instructor Trainingskurs bei einem PADI Course Director teilnehmen, oder dich direkt in deinem PADI Regional Headquarters bewerbem (es gelten Standardgebühren aus deiner Preisliste, und 100% der Gebühr werden an Project AWARE gespendet).

PADI Assistant Instructor:

Alle PADI Assistant Instructor sind qualifiziert, den Project AWARE Spezialkurs zu unterrichten.

PADI Divemaster

Divemaster können sich bewerben, um den Project AWARE Spezialkurs zu unterrichten, nachdem sie an einem Project AWARE Specialty Instructor-Kurs bei einem PADI Course Director teilgenommen haben.

Möchtest du mehr erfahren? Hol dir von der kürzlich gestarteten AWARE Week Website, Tipps für das Ausrichten oder die Teilnahme an Veranstaltungen in deiner Nähe.

 

Einen Walhai reiten? Unverschämt und Inakzeptabel!

Nicht zu fassen! Vielleicht hast du das virale Video von Tauchern in Indonesien gesehen, die einen Walhai reiten? Hat jemand heutzutage wirklich die Unverschämtheit, so etwas zu tun? Es macht mich wütend!

Diese Art von Verhalten ist für niemanden, nirgendwo und niemals, aber vor allem für uns Taucher inakzeptabel. Es ist ein großes Problem – nicht nur für das arme Tier, das in seinem Überlebenskampf von den Tauchern bis zur Erschöpfung ausgebeutet wird (obwohl das an oberster Stelle steht), sondern für die gesamte Tauchgemeinschaft. Wir sollten die Botschafter der Unterwasserwelt sein – die vereinigte, fürsorgliche Stimme, die sich zu Wort meldet, wenn es um den Schutz vor Überfischung, Plastikmüll, Haifischflossenfang und großflächiger Verschmutzung unserer gefährdeten Meere geht. Schutz von Meereslebewesen ist eine von PADIs Säulen für Veränderung, und ich bin mir dessen bewusst, dass die große Mehrheit der Taucher (wahrscheinlich mehr als 99,9%), niemals so etwas tun würde, und aktiv unterstützt, was die Tauchgemeinschaft tut, um die Weltmeere zu schützen.

Aber dieses Video stellt uns als Heuchler dar, die Meereslebewesen für unsere eigene Unterhaltung ausbeuten. Nicht nur das, diese Taucher verstießen auch gegen internationale und lokale Gesetze (Walhaie sind seit 2013 durch das indonesische Gesetz geschützt).  Diese Gesetze hat die Tauchgemeinschaft durch große Anstrengungen durchgesetzt. Forscher glauben, dass die Walhaipopulation im Indopazifik in den letzten 75 Jahren um 63% zurückgegangen ist, um rund 30% im Atlantik, mit einem allgemeinen Rückgang von 50%   im letzten Jahrzehnt. Aus diesem Grund, betrachtet die IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) den Walhai als gefährdet.

Walhaie sind intelligente Meerestiere, und es ist skandalös, wenn man sieht, wie ein Tier unter den fahrlässigen Taten der Taucher leidet! Du solltest auch empört sein – und ich weiß durch tausende von wütenden Posts, die dieses Video nach sich Zog und weiterhin generiert, dass viele von euch es auch sind. Mir sind Berichte bekannt, die besagen, dass die Taucher (oder einige von ihnen) verhaftet wurden, und wir vertrauen dem indonesischen Gesetz, gerecht zu handeln. Die Verhaftungen an sich  zeigen, dass dieser Vorfall und das Gesetz ernst genommen werden – so wie es sein sollte.

Bitte melde dich zu Wort, wenn du es noch nicht bereits getan hast. Die Welt muss wissen, dass dies nicht uns widerspiegelt. Das ist nicht Tauchen. Deine Stimme zählt – wie der irische Staatsmann Edmund Burke sagte: “Das einzige, was das Böse triumphieren lässt, ist, dass gute [Menschen] nichts tun.” Schweigen wird oft als Akzeptanz verstanden – und das kann nicht sein! Wenn irgendwelche Nicht-Taucher, die du kennst, dieses Video gesehen haben, lasse sie wissen, dass es inakzeptables, unverantwortliches Verhalten zeigt. Dein persönlicher Kontakt, wenn du es sagst, macht einen großen Unterschied aus – es ist eine Stimme von Autorität, weil du ein Taucher, Freitaucher oder beides bist. Wir können alle dazu beitragen, diesen negativen Vorfall in positive Veränderungen umzuwandeln, indem wir Taucher und Nicht-Taucher über den Responsible Shark and Ray Tourism Guide informieren, der gemeinsam von Project AWARE, WWF und dem Manta Trust erstellt wurde.

Wie Dr. Seuss’ Lorax – der sich für Bäume aussprach, sind wir Taucher und sprechen uns für die Weltmeere aus. Wir sind Botschafter unseres Meeresplaneten, also lasst uns auch dementsprechend handeln. Bitte hilf mit, zu verbreiten, dass die Tauchfamilie eine Kraft fürs Gute in der Welt ist, und dass wir solche Verhaltensweisen – nicht jetzt oder zukünftig – tolerieren werden.

Dr. Drew Richardson
PADI President & CEO

4 Tipps für ein tolles AWARE Week Event

Bei der AWARE Week vom 15.-23. September, einer gemeinsamen Initiative von PADI® und Project AWARE® , durch die mehr Taucher für den Schutz der Unterwasserwelt mobilisiert werden sollen, werden PADI Tauchbasen und Dive Shops weltweit Events und Aktivitäten zum Thema Meeresschutz anbieten.

Ob man nun Aktivist gegen die Vermüllung der Meere wird, „Nein“ zu Einweg-Plastik sagt oder beim Konsum von Fischen und Meeresfrüchten verantwortungsbewusste Entscheidungen trifft: keine Aktion zu klein, wenn es darum geht unseren Meeresplaneten zu schützen und zu bewahren. Bei der AWARE Week bekommst du die Tools und die Inspiration, die du brauchst, um positive Aktionen zum Schutz der gefährdeten Unterwasserwelt anzustoßen. Mit oder ohne Flossen.

Würdest du gerne ein AWARE Week Event in deiner Nähe organisieren? Hier sind einige Ideen, wie du deine Tauchschüler, Freunde und Verwandten dazu bringen kannst sich für Veränderungen in eurem näheren Umfeld einzusetzen.

  1. Unterrichte Project AWARE Specialty Kurse: Falls du noch kein Dive Against Debris® oder AWARE Shark Conservation Diver Specialty Instructor bist, dann beantrage deine Einstufung noch heute! Deine Antragsgebühr wird zu hundert Prozent (richtig gelesen, zu 100%!) an Project AWARE gespendet. Du bist noch kein PADI Open Water Scuba Instructor? Keine Sorge, PADI Divemaster müssen nur einen Project AWARE Specialty Instructor Training Kurs bei einem PADI Course Director machen und dann können sie die Unterrichtsgenehmigung für den neu überarbeiteten Project AWARE Specialty Kurs beantragen.
  2. Trage dir den Termin schon mal in deinen Kalender ein und fange an Werbung für deine AWARE Week Aktionen zu machen:
    Lade dir die AWARE Week Banners für deine sozialen Medien herunter. Erstelle ein Facebook Event und verwende den Hashtag #AWAREWeek auf Instagram und Twitter, um die Leute dazu zu bewegen mit zu reden und mit zu machen.
  3. Sorge dafür, dass deine Tauchgänge zählen und hilf dabei, das Meer sauberer zu machen: Wenn du dafür sorgen willst, dass deine Tauchgänge bei der AWARE Week für den Schutz der Meere etwas zählen, dann veranstalte doch Dive Against Debris Aktionen. Laden dir dein Dive Against Debris Toolkit für Erhebungen herunter. Darin findest du alle Materialien, die du brauchst, um eine Taucherhebung erfolgreich zu planen und durchzuführen. Inklusive Tipps zur Auswahl des richtigen Tauchplatzes.
  4. Zeige das AWARE Week Video in deinem Shop und wecke bei deinen Kunden Interesse für die Project AWARE Spezialkurse: Die Dive Against Debris Specialty, AWARE Shark Conservation Diver Specialty und die neu überarbeitete Project AWARE Specialty. Falls deine Kunden bei ihrem Besuch Interesse zeigen, an der AWARE Week teilzunehmen, dann bitte sie, dir ihre Kontaktdaten da zu lassen. Wenn der Termin dann näher rückt, schickst du ihnen eine Einladung, damit sie sich für einen Project AWARE Spezialkurs während der AWARE Week anmelden können. Oder für eine der anderen Veranstaltungen, die du vielleicht organisierst, z. B. eine Clubnacht oder eine Fundraising-Challenge. Du entscheidest.

Was auch immer du während der AWARE Week planst, sorge dafür, dass es Spaß macht und dass dabei etwas für den Schutz der Meere getan wird. Wenn deine Schüler während der AWARE Week einen Kurs machen, dann vergewissere dich, dass sie die PADI Limited Edition Karte bekommen, über die die Umweltschutzarbeit von Project AWARE unterstützt wird. Und nutze die Gelegenheit, die Schönheit und Wunder der Meere zu feiern!

Von Kindern bis Senioren, Nicht-Tauchern bis hin zu Profis – wir alle können weltweit etwas verändern. Sei bei der AWARE Week dabei!

Weitere Infos und das AWARE Week Toolkit für deine Veranstaltungen gibt es auf der neuen AWARE Week  Webseite.

 

Merke dir die Termine vor: Die AWARE Week findet vom 15. bis 23. September statt

Vom 15. – 23. September 2018, wird die PADI®-Familie, gemeinsam mit Project AWARE®, unsere Umwelt und Ausbildung zelebrieren. Der Schwerpunkt der Woche liegt darauf, die drei AWARE Spezialkurse – Project AWARE, AWARE Shark Conservation Diver und Dive Against Debris® – zu unterrichten, sowie darauf, Taucher zu inspirieren, das Gelernte aktiv zum Schutz der aquatischen Umwelt anzuwenden. Nach dem Erfolg des AWARE Week-Projekts 2017 in Großbritannien, wird die diesjährige AWARE Week global ausgetragen.

WARUM DU TEILNEHMEN SOLLTEST

Perfektes Timing – Während sich die Tauchsaison im nördlichen Klima verlangsamt, und in den südlichen Breiten anläuft, sind Taucher bereit für einen Grund, ins Wasser zu springen. Der Bonus dabei ist, dass sie mehr über die Anliegen erfahren werden, die ihnen wichtig sind, und sich engagieren können, indem sie gegen Meeresvermüllung tauchen oder Haie beobachten. Es hilft ihnen auch, ihre Weiterbildung anzukurbeln. Die Teilnahme an der AWARE Week ermöglicht es dir, eine echte Verbindung mit deinen Kunden einzugehen, und gleichzeitig deine Brevetierungen im September zu steigern.

Bilde Fürsprecher Aus – Je mehr Taucher über den Zustand der Meere und die Gefahren der aquatischen Umwelt Bescheid wissen, desto wahrscheinlicher werden sie bessere, persönliche Entscheidungen in Bezug auf Umweltschutz treffen und zu Fürsprechern von Veränderungen werden. Bildung ist bei der Unterstützung der PADI Säulen ’Meeresschutz’ und ’Meereslebewesen-Schutz’, sowie der Bemühungen von Project AWARE ausschlaggebend. Die Dive Against Debris-Ausbildung erweitert nicht nur deine Teilnehmerliste für deine monatlichen Dive Against Debris-Umfragen, sondern führt auch zu mehr Menschen, die sich gegen Einwegkunststoffe aussprechen. Wenn du Tauchern zeigst, welche Auswirkungen die anhaltenden Einflüsse auf die Haipopulationen haben, werden mehr Menschen Haie auf lokaler und globaler Ebene verteidigen.

Persönliche Verbesserung – Wenn du bereits alle AWARE Spezialkurse anbieten kannst, dann hilft dir das Unterrichten dieser Kurse während der AWARE Week beim Aufbau von Brevetierungen für dein nächstes Profi-Level. Wenn du Dive Against Debris oder AWARE Shark Conservation Diver noch nicht unterrichten kannst, dann ist dies ein guter Zeitpunkt für dich, deine beruflichen Qualifikationen auszubauen. Absolviere die Ausbildung, die du brauchst, und / oder schicke uns deine Bewerbung bald zu, damit du im September bereit bist, zu unterrichten. Wir möchten auch darauf aufmerksam machen, dass deine Instructor-Anmeldegebühr an Project AWARE gespendet wird.

WAS KANNST DU NOCH TUN

Fülle die Woche aus – Verbinde Kurse mit Veranstaltungen, um die Woche auszufüllen. Es liegt nahe, eine große Dive Against Debris-Umfrage an deinem lokalen Tauchplatz, aber auch andere Aktivitäten anzubieten. Lade einen lokalen Umweltexperten ein, um deine Taucher über Haie, Rochen oder andere bedrohte Arten in deiner Umgebung aufzuklären. Zeige Umweltvideos, die das Ausmaß der Plastikverschmutzung aufdecken, oder stelle vor, wie man bessere Schritte unternehmen kann, um die Umwelt zu schützen. Konzentriere dich darauf, was lokal passiert, denn dort können deine Taucher die größte Veränderung bewirken.

Marketingmittel zum Herunterladen – lade deine Marketingmittel herunter um deine AWARE Week-Veranstaltung zu bewerben und um Einschreibungen zu AWARE-Kursen zu fördern

Noch etwas Wichtiges: Der Project AWARE Spezialkurs wird aktualisiert, um Taucher durch die “10 Tipps für Taucher, um unseren Meeresplaneten zu Schützen” zu führen, einschließlich Gesprächen darüber, wie man sich persönlich engagiert. Achte bei der Vorbereitung auf die AWARE Week auf Ankündigungen zur Veröffentlichung des neuen Instructor Guides.

Weitere Informationen findest du auf der AWARE Week-Seite für PADI Mitglieder.

Mehr Wachstum für dein Business mit dem neuen PADI Travel Affiliate Programm.

Das PADI Travel Affiliate Programm – zum Vorteil aller PADI Dive Center – ist jetzt verfügbar.

Taucher möchten mit wunderschönen Fischen schwimmen, farbenprächtige Riffe sehen und einzigartige Unterwasserumgebungen erkunden. Reisen sind nachweislich das entscheidende Tool, damit Taucher engagiert und aktiv bleiben, Weiterbildung betreiben und in Tauchausrüstung investieren.

Im Januar startete PADI Travel™ mit dem Ziel, der Tauchbranche zu weiterem Wachstum zu verhelfen, indem Taucher durch Reisen engagiert und aktiv bleiben. Heute bieten wir dir mit dem neuen PADI Travel Affiliate Programm einen weiteren effektiven Service für weiteres Wachstum deines Unternehmens.

Das Travel Affiliate Programm bietet dir großzügige Kommissionen, indem du Taucher zu PADI Travel bringst. Du steigerst damit deinen Umsatz, denn es werden mehr Taucher den Weg zu dir finden, und durch Gruppenreisen wirst du noch erfolgreicher sein.

Erfahre mehr über das Programm und aktiviere dein Konto gleich heute auf affiliates.padi.com.

Wir feiern den Divemaster

Du hast gelernt zu tauchen, hast dich total in den Sport verliebt und beschlossen, dir die Träume eines besseren Lebens unter Wasser zu erfüllen. Hier bist du also, entweder absolvierst du gerade  deinen PADI Divemaster Kurs, oder du bist bereits ein brevetierter PADI Divemaster. Egal, auf welcher Etappe du dich befindest, du hast bereits Grund dazu, die Abenteuer und Weisheit zu zelebrieren, die du durch die Entdeckung der wunderschönen Unterwasserwelt gewonnen hast.

Wir haben 3 Fakten zum Divemaster-Werdegang zusammengestellt, die unserer Meinung nach, diese Erfahrung zu einer einzigartigen und lebensverändernden Erfahrung machen.

Wer Wissen teilt, der erlangt Wissen

Die Aufgabe eines Divemasters ist es, Wissen zu vermitteln und zu informieren. Bei deiner Unterstützung des PADI Discover Scuba Diving Kurses, hast du es den Schülern ermöglicht, einen Lungenautomat zu benutzen, eine solch großartige Erfindung, die es uns erlaubt, unter Wasser zu atmen.
Durch die Vermittlung dieses Wissens, wirst du Zeuge von Momenten voller Wunder, wenn sich die Atmung der Schüler verlangsamt, sie sich in ihrer Umgebung anfangen wohl zu fühlen, und sich dem Gefühl der Schwerelosigkeit hingeben.Während Tauchbriefings, informierst du die Schüler über verschiedene Meeresarten, die Geschichte von verschiedenen Wracks, und dann, mit etwas Glück, begegnet ihr all dem, während du ihnen bei ihrem Open Water Diver Kurs hilfst.

Und während du jeden Tag Wissen vermittelst, verbringst du deine Zeit mit Menschen aus aller Welt. Wenn du nach einem Tauchgang auf dem Boot Geschichten erzählst und neue Kulturen kennenlernst, wird dir bewusst, wie groß unsere Welt ist, und wie du sie mit Hilfe vom Tauchen erkunden und bereisen kannst, sei es unter oder oberhalb der Wasseroberfläche.

Diese Tauchkumpel sind fürs Leben

Nicht nur dass du jeden Tag erstaunliche, neue Menschen aus der ganzen Welt triffst, du wirst auch in einer unglaublichen Tauchgemeinschaft von Gleichgesinnten arbeiten, die dich unterstützen, dich lehren und zu deiner Familie werden. Es gibt kein besseres Gefühl, als beim Auftauchen nach einem Tauchgang, wenn alle aufgeregt von den wundervollen Meereslebewesen berichten, die sie gesehen haben. Unabhängig von Alter, Herkunft oder Muttersprache, ihr alle teilt eine Leidenschaft fürs Meer, und eine abenteuerliche Gesinnung, die Unterwasserwelt zu erkunden.

Das Unbekannte erforschen

Es ist wirklich eine andere Welt dort unten, eine Welt voller Geheimnisse und Schönheit. Als Divemaster, kannst du deine Leidenschaft für diese Unterwasserwelt mit anderen teilen, und Menschen einen meditativen Zustand einnehmen lassen, der sie in jedem Augenblick ihre Umgebung wahrnehmen lässt. Du bekommst die Möglichkeit und Verantwortung, unsere Meere und deren Lebewesen zu schützen. Wenn Menschen die Möglichkeit haben, diese unendliche Umgebung zu erkunden, werden sie sich des dafür nötigen Schutzes bewusst. Nicht nur das, du kannst dich auch persönlich engagieren; indem du an Dive Against Debris Veranstaltungen teilnimmst und zum Meeresbotschafter wirst, hast du das Wissen und die Fähigkeit inne, Teil einer Bewegung zur Veränderung zu werden.

Wir hoffen, dass du deine unglaubliche Divemaster-Reise mit PADI fortführen wirst. Dies kann mit PADIs Automatischer Erneuerung einfacher gestaltet werden, wodurch du 20% bei der jährlichen Mitgliedschaft einsparst. Gehe dazu auf die PADI Pro’s Site, auf der du dich anmelden kannst, indem du auf “Mein Konto” und dann auf “Zur Automatischen Erneuerung anmelden und speichern!” klickst. Die automatische Erneuerung findet jedes Jahr im November statt, und bedarf nach deiner Anmeldung keiner weiteren Schritte, spart dir Zeit und Geld. Durch die Erneuerung deiner PADI Mitgliedschaft, hast du weiterhin Zugang zu Programmen und Produkten, die Anerkennung, Führungs- und finanzielle Möglichkeiten, eignes der Marke PADI, ermöglichen.

Meldung von Vorfällen

PADI Standards besagen, dass auftretende Vorfälle gemeldet werden, damit sie im Bedarfsfall angemessen nachverfolgt, identifiziert und verwaltet werden können. Im Rahmen deiner PADI Mitgliedschaftsvereinbarung, erklärst du dich damit einverstanden, bei PADI einen PADI Vorfallsbericht für einen Vorfall, der sich auf deine Aktivitäten als PADI Mitglied bezieht, einzureichen. Darüber hinaus, besagen PADI Standards, dass du „deinem PADI Büro unmittelbar nachdem du Zeuge geworden, oder in einen Tauch- oder Tauchbetriebsunfall/ -Vorfall verwickelt warst, unabhängig davon ob sich der Vorfall im oder außerhalb des Wassers stattgefunden hat, trainingsbezogen, eine Freizeitbeschäftigung, technischer Natur, oder gar anscheinend unbedeutend war, einen PADI Vorfallsbericht einreichst. ”

Obwohl der Vorfallsbericht weitgehend auf das Sammeln von Informationen zu Tauchvorfällen fokussiert, ist es wichtig zu wissen, dass du auch Vorfälle melden musst, die während des Schnorchelns, Schnorcheltauchens und Freitauchens geschehen. Dies schließt auch Vorfälle mit Tauchern, Tauchkunden, Tauchpersonal oder jemandem im, oder um ein Tauchgeschäft herum ein.

Vorfallsberichte sollten so bald wie möglich nach dem Vorfall direkt an die Qualitätsmanagement-Abteilung (vorzugsweise per E-Mail an incident.emea@padi.com) eingereicht werden. Dies stellt sicher, dass wichtige Informationen erfasst werden, während deine Erinnerung an die Ereignisse noch frisch ist. Benutze immer die aktuellste Version des Vorfallberichts, der auf der PADI Pros’ Site (Training Essentials / Formen und Anmeldungen / Allgemein) zu finden ist, um sicherzustellen, dass alle erforderlichen Informationen festgehalten werden können. Wenn sich der Vorfall während eines PADI Trainings ereignet hat, vergesse nicht, dass du neben dem Vorfallbericht auch Kopien aller Kursunterlagen des Schülers einreichen musst.

Wenn mehr als eine Person aus derselben Einrichtung an dem Vorfall beteiligt oder Zeuge des Vorfalls geworden ist, ist es ausreichend, dass eine Person den Vorfallbericht ausfüllt. Die Zusammenfassung wird entweder von jeder Person unterzeichnet, oder ein von allen unterzeichnetes Begleitschreiben wird ausfüllt, das bestätigt, dass alle mit den im Bericht enthaltenen Angaben einverstanden sind (entsprechende E-Mail-Erklärungen aller beteiligten Mitglieder, unter Benutzung von E-Mail-Adressen, die derzeit bei PADI hinterlegt sind, sind ebenfalls zulässig).

Bei Fragen zu Anforderungen für die Meldung von Vorfällen, wende dich mit Bitte zur Klärung direkt an die Qualitätsmanagement-Abteilung unter qm.emea@padi.com.