VERWENDUNG VON PADIS MARKENZEICHEN

 

Da das weltweite Bewusstsein für die Marke PADI weiterhin zunimmt, ist es ein guter Zeitpunkt, an bestehende Richtlinien in Bezug auf Verwendung unseres Markenzeichens zu erinnern, und zu erkunden, wie diese auf soziale Medien zutreffen.

Nutzungsrechte für Markenzeichen (“Marken”), die PADI Mitgliedern gewährt werden, haben sich nicht geändert, und sind in der Lizenzvereinbarung für PADI Mitglieder deutlich ausgelegt. Diese Rechte werden auf individueller, nicht übertragbarer Basis vergeben, was bedeutet, dass Rechte nicht an Dritte, wie z.Bsp. ein Nicht-PADI Tauchgeschäft, etc. weitergegeben werden können. Dies ist ebenfalls gültig, wenn das PADI Einzelmitglied dort Mitarbeiter oder Geschäftsbesitzer ist.

Verschiedene Verwendungen der Marken sind ausdrücklich nicht erlaubt, insbesondere die Verwendung von PADI, DSAT, EFR oder PAF Firmennamen, Handelsnamen oder Marken in Internet-Domainnamen oder E-Mail-Adressen. Das bedeutet, dass PADI Mitglieder die PADI Marke oder den Handelsnamen nicht in ihrer persönlichen oder geschäftlichen Website-URL verwenden dürfen, sodass kein einzelnes Mitglied durch die Einrichtung eines exklusiven PADI Domainnamens, einen Marketingvorteil gegenüber anderen gewinnen kann. Es ist jedoch akzeptabel (und wird aktiv gefördert), dass PADI Kursverzeichnisse in einer Website-URL von Mitgliedern angezeigt werden, z. Bsp. www.xyzscuba.com/padiidc oder www.xyzdivers.com/padiopenwaterdivercouse. Um es einfacher auszudrücken, die Formulierung nach dem ersten Schrägstrich, die sich auf die Website bezieht, unterliegt nicht der “keine Verwendung”- Regel.

Es gibt eine ähnliche Regelung, die besagt, dass die ausschließliche Verwendung von PADIs Namen und Marken in sozialen Medien zu vermeiden ist. Um jedoch positive Social Media-Strategien zu fördern, dürfen PADI Mitglieder die Marken verwenden, um PADI Diver o.ä., Gruppen auf Facebook und anderen Social Media zu gründen. Wenn du jedoch solche Seiten, Profile oder Gruppen einrichtest, muss der Name und die URL mit einer persönlichen Kennung versehen sein, um zu verdeutlichen, wer diese eingerichtet hat, und um erneut sicherzustellen, dass kein Mitglied exklusive Rechte erhält, einen PADI Namen zu verwenden. Ein einfaches Beispiel:

Akzeptabel: https://www.facebook.com/PADIDiveInstructorJohnSmith
Nicht akzeptabel: https://www.facebook.com/PADIDivingThailand

Diese Richtlinien gelten auch für andere Social-Media-Kanäle, wie LinkedIn, You Tube und Instagram.

Die Verwendung der PADI Marken durch Nicht-PADI Mitglieder, sowohl Einzelpersonen als auch Unternehmen, bleibt jedoch weiterhin untersagt, und wird entsprechend gehandhabt.

Wir hoffen, dass diese Richtlinien dir dabei helfen werden, in diesen sich dynamisch weiterentwickelnden Zeiten, einen effektiven und angemessenen Markengebrauch zu gewährleisten. Für weitere Informationen oder bei Fragen bezüglich der akzeptierten Verwendung von PADI Handelsmarken, kontaktiere deinen Regional Training Consultant oder PADIs Qualitätsmanagement-Team ([email protected]).

Neue Marketingmaterialien für 2018

DU KANNST dein Tauchgeschäft ankurbeln!

Neu ab 2018; verschaffe dir durch die überarbeitete Marketing Toolbox einen Vorteil, um deine Geschäftsaktivitäten in Bezug auf Akquisitions-, Weiterbildungs- und Pro-Akquisitions-Märkte zu unterstützen.

Die neuesten, digitalen Marketingmaterialien wurden entwickelt, um neue Taucher zu inspirieren und anzulocken, um brevetierte Taucher zu unterstützen, weiterhin zu tauchen und um Sporttaucher in Profis umzuwandeln

WIE?

Gehe zum Marketing Toolkit 2018, und lade dir, basierend auf deiner Kampagne, dem Typ der regionalen, bildlichen Darstellungen und der Sprachvariante, die du verwenden möchtest, diese Tools herunter.

 

WO?

Implementiere für eine vollständig abgestimmte Multi-Plattform-Kampagne die Tools in all deinen Vertriebskanälen. Potenzielle Kunden und Stammkunden zugleich, sollten eine abgestimmte Botschaft zu sehen bekommen, wenn sie deine E-Mails erhalten, wenn sie deine Social Media-Seiten besuchen, deinen Blog lesen oder dein Geschäft betreten. Eine konsistente Botschaft entspricht einem konsistenten Einkommen.

 

Beispiel: Akquisition neuer Taucher in Nordeuropa

 

  • Öffne die RRA Marketing Toolbox 2018
  • Öffne den Ordner Kampagnen
  • Öffne den Ordner Einstiegsebene
  • In diesem Fall möchten wir für den PAD Open Water Diver werben. Öffne also diesen Ordner
  • Wähle Nordeuropa
  • Entscheide, welche Vertriebskanäle für dein Unternehmen am besten geeignet sind. Verwende aus Konsistenzgründen Tools aus allen Digital- und Druckordnern.
  • Implementiere diese Tools im Einklang mit deinem Marketingplan

Facebook-cover-image-you-can

facebook-post-you-can

website-slider-you-can

instagram-you-can

email-you-can

 

Helfe Deinen Tauchern, Ihre Vorhaben Fürs Neue Jahr Aufrechtzuerhalten

Von Megan Denny

Im Durchschnitt geben 80% der Menschen ihr Neujahrsvorhaben Mitte Februar auf. Doch deine Kunden sind überdurchschnittlich, nicht wahr? Helfe deinen Tauchern mit diesen vier hilfreichen Tipps, ihr Ziel zu erreichen, und dieses Jahr mehr zu tauchen.

Plane Regelmäßige Aktivitäten Ein

Regelmäßig geplante Aktivitäten, erleichtern es Tauchern, Tauchen in ihren Terminkalender einzuplanen. Egal, ob es ein Tauchgang am Samstagmorgen ist, oder ein Vereinstreffen am letzten Mittwoch eines jeden Monats – setze einen Terminplan auf und halte dich daran.

  • Am Ende jeder Schulung, Tauchvereinstreffs usw., erwähne bevorstehende Veranstaltungen, und ermutige Taucher dazu, ihr Telefon zur Hand zu nehmen, und sie in ihren Kalender einzutragen.
  • Veröffentliche deine Veranstaltungen und Aktivitäten auf Facebook oder in anderen sozialen Medien.
  • Füge deinem eNewsletter eine Liste mit bevorstehenden Veranstaltungen hinzu.

SI_Jan_DiveAgainstDebris

Biete einen Anreiz

Verlose jeden Monat einen verlockenden Preis, und rege deine Kunden dazu an, sich durch folgende Aktivitäten Lose zu verdienen:

  • Teilnahme an Tauchclubtreffen
  • Luftabfüllung
  • Teilnahme an Dive Against Debris® Studien
  • Wartung ihrer Ausrüstung im Geschäft
  • Belegen von PADI® Kursen

Werbe online und im Geschäft für den Preis. Stelle neben deine Kasse eine Schüssel mit einem kleinen Schild “Lose für den XYZ-Preis” auf. Veröffentliche jeden Monat in sozialen Medien und in deinem eNewsletter ein Bild des Gewinners, zusammen mit einer Beschreibung des aktuellen Preises, und einer Anleitung, wie ihn Kunden gewinnen können.

Wichtig – deine Verlosung muss eine Möglichkeit für Kunden beinhalten, an der Verlosung teilzunehmen, ohne einen Kauf zu tätigen oder eine Verpflichtung einzugehen. Wenn ein Kauf oder eine Verpflichtung zur Teilnahme erforderlich ist, kann dies als Lotterie betrachtet werden, und ist vielerorts illegal.

Probiere es mit einem Negativen Anreiz

Ermutige Taucher dazu, ihr Engagement zum Tauchen mit einem sportlichen oder philanthropischen, negativen Anreiz zu zeigen. Fordere deine Taucher dazu auf, ein Ziel zu wählen, wie zum Beispiel 20 Tauchgänge vor dem 31. Dezember loggen, oder das Erlangen ihres Master Scuba DiverTM Rating. Helfe ihnen dabei, eine Strafe auszuwählen, wenn sie ihr Ziel nicht erreichen.

Forschungen haben erwiesen, dass ein negativer Anreiz effektiver sein kann als ein Anreiz, Menschen dabei zu helfen, ihre Ziele zu erreichen. Der negative Anreiz könnte das Waschen des Dive Center Autos, das Einstellen eines peinlichen Fotos in sozialen Medien, oder etwas Philanthropisches sein, so wie eine Spende an Project AWARE®. Um es locker zu halten, richte eine Party zum Jahresende für alle aus, die eine Verpflichtung unterzeichnet haben, mehr im neuen Jahr zu tauchen. Lade alle Teilnehmer ein, egal ob sie ihr Ziel erreicht haben oder nicht.

Nutze das Tauchpartner-System

Ermutige Tauchpartner dazu, sich ein Teamziel zu setzen, wie zum Beispiel das Erreichen ihrer PADI Rescue Diver Brevetierung. Erstelle ein #scubagoals Social-Media-Post, und bitte deine Follower, ihr Ziel mit anderen zu teilen und einen Tauchpartner zu taggen, um ihnen beim Erreichen des Zieles zu helfen. Unter Toolbox, Bild / Video auf der PADI Pros’ Site, findest du eine Vielzahl an Bildern. Füge dein Logo und deinen benutzerdefinierten Text schnell und einfach mit Canva (ein kostenloses Online-Programm) hinzu. Hier ein paar Beispiele:

Wende die oben genannten Ideen an, um deine Kunden dabei zu unterstützen, im neuen Jahr ein Erfolgserlebnis verzeichnen zu können, während sie Spaß haben und ihr hiesiges Tauchgeschäft  unterstützen.

Wie Tauchen Kunden Helfen Kann, Weihnachtsstress Zu Vermeiden

Von Megan Denny

Für viele Menschen bedeuten die Feiertage im gleichen Maß Spaß und Stress. In einer Umfrage, berichtete die Harvard University, dass 62% der Befragten sich in den Feiertage “sehr gestresst” oder “etwas gestresst” fühlten. Nur 10 Prozent berichteten von keinem Stress. Finanzielle Sorgen, zwischenmenschliche, familiäre Probleme und die Aufrechterhaltung eines Sportprogramms, waren die drei wichtigsten Ursachen für Feiertagssorgen.

Tauchen ist eine großartige Möglichkeit, sich mit Freunden zu entspannen und zu jeder Jahreszeit aktiv zu bleiben. Hier einige Tipps für Weisen, wie dein Tauchgeschäft Kunden helfen kann, Spaß zu haben und sich während der Feiertage weniger gestresst zu fühlen.

Verwandle dein Dive Center in einen Zufluchtsort vor dem Weihnachtswahnsinn

Menschenmengen, Familie, Politik, Familie, die über Politik streitet – unzählige Gründe, warum deine Kunden eine Pause vom Weihnachtsstress brauchen. Hier einige Möglichkeiten, dies zu realisieren:

  • Plane einen Wochenend-Tauchgang, gefolgt von einem Picknick.
  • Veranstalte eine Schwimmbad-Veranstaltung – Fotos mit dem Tauch-Weihnachtsmann oder Unterwasser-Baumschmücken.
  • Plane eine Party zu Ehren deiner Kunden, mit Auszeichnungen für den meist verbesserten Taucher, besten Fotografen, Fischflüsterer usw.
  • Eine abendliche PADI Seal Team Veranstaltung kann Eltern eine willkommene Pause bieten. Während deine Mitarbeiter AquaMissions durchführen, können die Erwachsenen in deinem Laden stöbern, oder einfach nur eine Nacht frei bekommen.
  • Biete ein PADI Seal Team-Tagescamp an, um die Schulferien zu nutzen.

SI_PADIPool_0615_025

Lade Kunden ein, an Einem Guten Zweck Teilzunehmen

Manche finden es schwer, Weihnachtseinladungen abzusagen, aber vielleicht begrüßen sie die Gelegenheit, eine Entschuldigung zu finden, etwas Spaß zu haben, wenn es für einen guten Zweck ist. Warum nicht deinen Wochenendtauchgang zu einer Essens- oder Spielzeugsammlung umwandeln? Oder veranstalte auf einer Feier zu Ehren deiner Kunden eine Tombola, dessen Erlös an die Project AWARE oder eine hiesige Wohltätigkeitsorganisation geht.

Helfe Tauchern bei Ihren Weihnachtseinkäufen

Einige Kunden assoziieren ihr hiesiges Dive Center vielleicht nicht als Ort für Weihnachtseinkäufe, jedoch kannst du mit der richtigen Mischung aus Produkten und Werbung, deinen Tauchern helfen, einen beachtlichen Teil ihres Weihnachtseinkaufs abzuwickeln. Bleibe aktuell, indem du deine Lieblingsgeschenkideen für Männer, Frauen, Kinder und Nicht-Taucher regelmäßig in den sozialen Medien und in deinen eNewslettern anpreist.

Tatsache: Rund die Hälfte der Weihnachtseinkäufer kauft etwas für sich selbst. Die New York Post berichtet, dass “Selbstbeschenken” im Vergleich zu den letzten 20 Jahren ein Hoch verzeichnet, und eine Studie in 2015 fand heraus, dass sich Millennials 40% wahrscheinlicher als Gen Xers oder Boomers selbst beschenken.

Komme dem Wunsch deiner Kunden nach, sich selbst zu belohnen:

  • Biete einen Gutschein für einen zukünftigen Kauf an (d. H. $500 in 2017 ausgeben, und einen Gutschein im Wert von $50 für 2018 erhalten).
  • Nutze ‚Buy-One-Get-One-Angebote (BOGO)’ aus, wie “Kaufe einen Open Water Diver oder Advanced Open Water Diver Kurs, erhalte 50% Rabatt auf jeden Spezialkurs.”
  • Lade sie dazu ein, einen erholsamen Tauchurlaub für 2018 zu buchen.

SI_DiveShop_0513_005

Helfe Verjährten Tauchern, Sich auf Ihre Nächsten Abenteuer Vorzubereiten

PADI ReActivate™ ermöglicht es Tauchern, ihre Tauchkenntnisse und -Fertigkeiten bequem aufzufrischen. Werbe auf deiner Website, in sozialen Netzwerken und / oder verwende zielgerichtete Google-Suchanzeigen für ReActivate, um verjährte Taucher anzulocken, die möglicherweise vor ihrem bevorstehenden Tauchausflug nervös sind.

Zu Viele Lebkuchen Genascht? – Nutze Sie als Ansporn

Die Feiertage sind auch die Jahreszeit des Naschens, so ist es keine Überraschung, dass ein Drittel aller Menschen weltweit sich fürs neue Jahr vornehmen, abzunehmen. Lade Kunden dazu ein, Weihnachtskalorien zu verbrennen, indem sie einen Tauchgang machen, oder einen Fortbildungskurs beginnen. In kühleren Klimazonen, können PADI Rescue Diver, Digital Underwater Photographer und Dry Suit Diver (Trockentaucher) alle im Schwimmbad anfangen, um abgeschlossen zu werden, wenn die Bedingungen im Freiwasser es erlauben. Zur Erinnerung, sogar Open Water Diver können sich an Rescue Diver Schwimmbad-Segmenten beteiligen.

Preview JPEG

Tauchen und sich mit anderen Tauchern austauschen ist großartig, um dem Druck des Alltags zu entkommen. Lade Taucher dazu ein, durch einen vom Tauchgeschäft geförderten Tauchgang, eine Schwimmbadveranstaltung oder Zusammenkunft, etwas Schwerelosigkeit und Unterwasser-Zen in ihren Weihnachtsplan einzubauen. Sie werden sich entspannen und dein Geschäft profitiert davon.

Abenteuer Schwarzwald Unterwasserwelten Camp

“Jedes Gewässer birgt seine eigenen Geheimnisse. Diese gemeinsam zu entdecken, mit der Welt zu teilen und somit zu deren Erhalt beizutragen – das ist die Vision, die uns antreibt.”            Daniel Bichsel, Initiator des Unterwasserwelten Camps

Am 10. November 2017 fand in Freiburg das Abschlussevent des Abenteuer Schwarzwald Unterwasserwelten Camp in den Räumen des Gründerzentrums Grünhof statt.

Über 70 Gäste, das Team von Abenteuer Schwarzwald und die Projektpartner waren gekommen, um mit den Teilnehmern des Unterwasserwelten Camps in die Gewässer der Region um den Schwarzwald abzutauchen.

Beim Unterwasserwelten Camp tauchten Natur-, Wasser- und Kamera-begeisterte junge Frauen und Männer, zwischen 16 und 25 Jahren in unsere heimische Unterwasserwelt ein. Sie lernten Freitauchen, die Grundlagen der Unterwasserfotografie und des -filmens, erkundeten die Gewässer der Tourismusregion Schwarzwald und brachten das Erlebte in Bild und Ton an die Oberfläche. Durch See- und Flusssäuberungen, Ökologie-Workshops und Vorträge über unsere Ozeane, erfuhren sie mehr über den Zustand unserer Gewässer und haben gelernt wie unsere heimischen Gewässer mit unseren Ozeanen zusammenhängen. Ziel des Camps ist es junge Erwachsene in ihrer Selbstwirksamkeit als Botschafter für unsere Gewässer zu stärken und ihnen das Handwerkszeug mitzugeben, mit digitalen Medien und sozialen Netzwerken ein weites Publikum für die heimische Unterwasserwelt zu begeistern und Bewusstsein für unsere Gewässer zu schaffen.

Nach der Begrüßung durch Coach & PADI Freediving Instructor Daniel Bichsel, dem Initiator des Unterwasserwelten Camps, ließen die Teilnehmer des Camps ihre Erlebnisse durch ihre Video und Bilderpräsentationen noch einmal lebendig werden. Die Leidenschaft sich für die Natur einzusetzen, die Lust am Entdecken und die Verbindung zwischen den Teilnehmern und Team die während des Camps entstanden ist, waren deutlich zu spüren.

Zum Abschluss des Abends übergab Thomas Sobotta von PADI, stellvertretend für Cornelia Gohdes , jedem Teilnehmer eine Urkunde, um die erfolgreiche Teilnahme und die dadurch erzielten Ergebnisse des 1. Unterwasserwelten Camps zu würdigen.

Das Camp ist ein vorbildliches Beispiel, Menschen weit über das Camp hinaus zu erreichen und für die Unterwasserwelt und das Freitauchen zu begeistern. Durch das Camp wird die Notwendigkeit für den Schutz unserer Gewässer in das Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt und Menschen dazu bewegt, sich aktiv am Schutz unserer Gewässer zu beteiligen und ihr tagtägliches Verhalten im Umgang mit der Natur zu hinterfragen und gegebenenfalls nachhaltig zu ändern.

Video: https://vimeo.com/235741164

Webseite: www.abenteuerschwarzwald.com/unterwasserwelten

PADI schätzt es sehr, dass sie bei diesem einzigartigen Event mitwirken durften und das Camp mit dem Freediver Programm unterstützen konnte. Es zeigt uns auch, dass einzelne Personen mit einer guten Idee, Hingabe und Leidenschaft etwas bewegen können.

Vorteile des My PADI Clubs

Der My PADI Club™ bietet Tauchern die Online Tools, Gemeinschafts-Unterstützung, kompetente Beratung, Informationen und Einsparungen, die sie brauchen und möchten – alles an einem Ort. Das Ziel ist es, Tauchern zu erleichtern, zu erkunden, zu lernen und ihre Leidenschaft fürs Tauchen mit anderen zu teilen, was wiederum PADI® Dive Centern, Resorts und Pros zu Gute kommt.

Hier die wichtigsten Vorteile für PADI Mitglieder:

Club_AdvertGraphicWerbe für Dein Geschäft – Nutze dein Geschäfts-Profil, um mehr Sichtbarkeit zu erzielen, und dein Geschäft Millionen potentieller Kunden direkt anzupreisen.

Club_EarnGraphicVerdiene mit Jedem Taucher, den Du Anmeldest – PADI Dive Center, Resorts und Profis erhalten für angemeldete Premium Club Mitglieder Provisionen.

Club_GrowGraphicSteigere dein Geschäft – Biete Clubmitgliedern Einsparungen bei Kursen und Top-Markenausrüstung, als Anreize zur Verkaufssteigerung und Brevetierungen.

Club_BuildGraphicBaue Stärkere Kundenbeziehungen Auf – Suche und verbinde dich mit Kunden. Nutze Club-Tools, um sie über Veranstaltungen und Sonderaktionen zu informieren.

Wie verdienen PADI Mitglieder Provision bei einer Neuanmeldung?

Wenn sich ein Taucher durch eine My PADI Club E-Mail-Einladung anmeldet, die vom Geschäft verschickt wurde, oder wenn der Taucher den Namen des Dive Centers im Anmeldefeld auflistet, erhält das PADI Dive Center, Resort und der brevetierende Instructor automatisch eine Provision.

Provision wird für jeden Taucher ausgezahlt, der zum ersten Mal eine Clubmitgliedschaft erwirbt und 60 Tage lang im Club bleibt.

Neue Taucher erhalten eine E-Mail mit einem Link für ein 14-tägiges, kostenloses Club Probe-Abonnement. Du kannst Kunden auch direkt zur Anmeldeseite auf  padi.com/mypadiclub leiten.

Verbessere dein Marketing mit „Dive TV Player“

Die häufigste Marketing Maßnahmen steht heutzutage im Zusammenhang mit der persönlichen Webseite. Eine Webseite gehört zu dem Oberbegriff in der Werbung          

„ Online-Marketing „

Durch die steigende Zahl an Smartphones, die immer größeren Internetbandbreiten und die kontinuierlich steigenden mobilen Internetzugriffe kommt dem Online-Marketing eine zunehmende Bedeutung zu. Außerdem sind solche Maßnahmen gegenüber klassischen Marketing wie Print eine Messbarkeit in der Werbewirkung zugute.

Unter Online Marketing versteht man Maßnahmen die darauf abzielen, Besucher auf eine bestimmte Internetpräsenz zu lenken, die Verweildauer so lange wie möglich zu halten, eine gute Kundenbindung zu erreichen und neue Kunden zu generieren.Mit Online-Marketing können verschiedene unternehmerische Herausforderungen über das Internet gemeistert werden:

Webseiten werden stetig modernisiert und angepasst um das bestmöglichste Erscheinungsbild deines Geschäftes zu erzielen. Es gibt aber auch eine sehr einfache und werbewirksame Möglichkeit sich ins richtige Licht zu rücken, in dem man mehr mit Emotionen arbeitet. Hierzu eignet sich die spezielle Form, nämlich das Videomarketing.

Mit Videomarketing hat sich eine Disziplin etabliert, die sehr hohe Reichweiten fast ohne Streuverlust und zu günstigen Konditionen verwirklichen lässt. Zumindest im Vergleich zu klassischen Medien.

Mit einem oder mehreren „Dive TV“ ( http://www.dive-tv.com ) Playern auf deiner Webseite kannst du mit ganz wenig Aufwand, diese Möglichkeit der Werbung dir zu nutzen machen. Sei es einen Ausrüstungshersteller, ein Produkt darzustellen, deinen Ausbildungsverband oder Tauchreisen oder Tauchsicherheit. Ja selbst dein Geschäft dasrzustellen. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass die PADI Video`s die dir zur Verfügung stehen, zu selten für Videomarketing genützt werden. Mit diesem Dive TV Player erhältst du das ganze Sortiment bereit gestellt. Brauchst dich um keine Änderungen kümmern und kannst sofort sehen wie häufig ein Video angeklickt wurde. Ausserdem kannst du den Dive TV Player an mehreren Srtellen auf deine Homepage platzieren. Zum Beispiel gleich auf der Startseite, unter den Kursangebot oder gleich direkt bei den entsprechenden Tauchkurs.

Außerdem besteht dir Möglichkeit von sich und seinem Geschäft selbst einen Video zu platzieren. Ein sehr gutes Beispiel, wie man diesen Player nützen kann zeigt dir der nachfolgende Link:

https://www.sunshine-divers.ch/ oder http://www.dietaucher.com/home.html

Ein weiterer Vorteil gegenüber anderen Videokanälen wie z. B. YouTube, leitest du den Betrachter nicht von dir weg. Außerdem sind bei anderen Videokanäle die Ablenkung von eigentlichen Gesuchten oder Themen sehr groß.

Solltest du Gefallen an Dive TV gefunden haben, kannst du dich  auf der Interdive 2017 in Friedrichshafen persönlich bei Dive TV erkundigen. Du findest sie am Aqualung Stand  No.209 gegenüber vom PADI Stand  No.307. Oder kontaktiere Dive TV direkt unter [email protected]

Gewässerschutz mit jungen Erwachsenen: Premiere von Unterwasserwelten Camp

Vom 17. bis 24. August verbrachten acht junge Erwachsene im Alter zwischen 18 und 24 Jahren erlebnisreiche Tage in der Tourismusregion Schwarzwald. Mit der neuartigen Kombination aus Freitauchen, Film, Fotografie und Umweltarbeit durften sie die heimischen Gewässer erkunden und das Erlebte in Bildern mit an die Oberfläche bringen. Das Unterwasserwelten Camp ist Teil des Multimediaprojekts Abenteuer Schwarzwald und hat dieses Jahr das erste Mal stattgefunden. Es wurde von dem gemeinnützigen Verein Pangaea Project e.V. in Kooperation mit Daniel Bichsel Coaching & Freediving veranstaltet.Das Ziel des Projektes ist es, die Teilnehmer dabei zu unterstützen, zu starken Führungspersönlichkeiten und Verantwortungsträgern zu werden. Somit sollen sie Menschen für unsere heimische Unterwasserwelt begeistern, die Zusammenhänge mit unseren Ozeanen aufzeigen, auf aktuelle Bedrohungen aufmerksam machen und ein neues Bewusstsein für den Schutz der Gewässer unserer Erde in die Gesellschaft tragen. PADI freut sich sehr, dieses Unterwasserwelten Camp unterstützen zu dürfen und als Kooperationspartner zu fungieren.  Denn mit Projekt AWARE liegt es PADI am Herzen jedem ein besseres Bewusstsein für die unter Wasser Welt mitzugeben.

Mit einem Komitee wurden unter allen Bewerbern 8 Kandidaten für das Camp ausgewählt. Sie durften für 1 Woche in das Camp, was ihnen erlebnisreiche Tage versprach.

 

Der erste Tag im Unterwasserwelten Camp! Idyllisch liegt das Camp im Sonnenaufgang…

 

 

Auf dem Programm: Ankommen, Ausrüstung anprobieren, Atmung vertiefen.

 

 

 

Der PADI Freediver Kurs mit Daniel Bichsel – Coaching & Freediving hat begonnen und die Teilnehmer sind bereit für den ersten Wassertag!

 

Nach Atemübungen wird abgetaucht um für das Freiwasser vorbereitet zu sein.

 

Anna und Mohammad berichten aus dem Unterwasserwelten Camp:

Heute sind wir sehr früh aus unseren Schlafsäcken gekrochen und haben den Morgen mit einer Mediation und leckerem Frühstück begrüßt. Gestärkt gingen wir ins Freibad um unsere Theorie umzusetzen, die wir im vorher im PADI Online Kurs und im Camp gelernt haben. Also ab ins Wasser!

Sophie und Nikolaj berichten vom Unterwasserwelten Camp:

“Am dritten Tag unseres Tauchcamps ging es ab zum Apostelsee für den Freiwassertag des PADI Freediver Kurs. Wir waren alle ein bisschen aufgeregt, da wir nun den Komfort des türkisenen Chlorbeckens verlassen und zum ersten Mal ein offenes Gewässer erkunden würden.”

Wir freuen uns 8 neue PADI Freediver begrüßen zu dürfen und hoffen dass dieses Umweltorientierte Projekt weiteren Zuspruch erfährt.

Weitere Informationen zum Camp findest du auf: https://abenteuerschwarzwald.com/unterwasserwelten,

oder auf Facebook:

https://www.facebook.com/abenteuerschwarzwald/

 

Premium-Eintrag im PADI Dive Shop Locator

Wusstest du, dass padi.com mehr als 1,75 Millionen monatliche Seitenaufrufe und fast 422.000 einzigartige, monatliche Besucher verzeichnen kann? Ganz zu schweigen davon, dass der PADI Dive Shop Locator über 26.500 Mal im Monat benutzt wird. Das ist eine Menge an Tauchern! PADI hat nun das PADI Premium Listing eingeführt, ein leistungsstarkes Tool, das du nutzen kannst, um von diesem Online-Verkehr zu profitieren, und dein Dive Center oder Resort im Dive Shop Locator hervorzuheben. Lese weiter, um herauszufinden, wie das PADI Premium Listing dir zu Gute kommen kann.

DAS PREMIUM DIVE SHOP LOCATOR LISTING BEINHALTET:

  • Name, Adresse, Telefonnummer und eine interaktive Karte, um dich leicht ausfindig zu machen.
  • Bildanzeigen direkt auf der Hauptseite, um deine Einrichtung von anderen abzuheben!
  • Erweiterter Geschäftsinhalt, um für dein Geschäft zu werben.
  • Informationen, die unter einfach zu bedienenden Registerkarten organisiert sind.
  • Informationen, die auf der PADI Mobile App angezeigt werden.

Erweiterte Informationen mit dem PADI Premium Listing

PremiumListing

Premium Listing – Erweiterte Informationskarte

InformationCard

 

Von PADI gesponserte Side Bar-Werbung

BarAds

Jetzt mit dem Premium Listing für nur US $ 160 pro Jahr updaten.

Bei Fragen, wende dich bitte an Annette Ridout.

PADI Bringt für Seine Mitglieder Tauchen in die Welt

Das PADI Team arbeitet immer schwer daran, dass Tauchen im Gespräch bleibt, um mehr Verbraucher zu ermutigen, den Tauchlebensstil durch PADI Dive Center und Resorts zu entdecken. Engagierte Öffentlichkeitsarbeit- und Marketing-Spezialisten stehen im ständigen Kontakt mit den Medien, und fördern einerseits die lebensverändernden Möglichkeiten und Abenteuer, die Tauchen ermöglicht, zudem zeigen sie, wie einfach es ist, damit anzufangen. Das Ergebnis? PADI erreichte durch Media Outreach- und Werbe-Placements im Jahr 2016 mehr als zwei Milliarden Verbraucher weltweit; Diese Publicity hat einen gleichwertigen Medienwert – den Dollarbetrag, den die Publicity kosten würde, wenn sie gekauft werden würde – über 7 Millionen US-Dollar.

22Mar17 PADI Media Reach Graphic

“PADI spricht ununterbrochen sowohl Taucher, als auch Nicht-Taucher an, und repräsentiert das Tauchen auf die vorteilhafste Art und Weise, um mehr Menschen dazu zu ermutigen, in diesen fantastischen Sport einzutauchen”, sagt Kristin Valette, PADI Worldwide Chief Marketing und Business Development Officer.

Das PADI Media Team ist im Jahr 2017 bereits wieder dran, Tauchmöglichkeiten rund um den Globus zu fördern, um die Tauchbranche auszubauen. Es teilt die lebensverändernde Erfahrung des Tauchens mit anderen, und bringt mehr Umweltschutzbeauftragte hervor, die unsere Weltmeere schützen. Heutzutage betrachten bekannte Medien PADI als die führende Autorität in Sachen Tauchen, die Sonderbeiträge in Medienkanälen, wie der New York Times, TravelChannel.com, USAToday.com, cntraveler.com, HuffingtonPost.com und MensFitness.com herausbringt. Zuletzt hat sich PADI diesen Beitrag auf Forbes.com (29,704,584 Besucher pro Monat) gesichert, der 10 Tauchziele im Jahr 2017 vorstellt, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen darf.

Neben dem laufenden Media Outreach, verbindet sich das PADI Team mit Tauchern über PADIs Online-Netzwerk, und fördert die globale Tauchgemeinschaft, die durch eine gemeinsame Leidenschaft für Abenteuer, und durch die Liebe fürs Meer vereint wird. PADIs Social Media Fangemeinde nimmt weiterhin an Beliebtheit zu, mit derzeit mehr als 1,6 Millionen Facebook-Fans, 86.400 Twitter-Anhängern, 22.500 YouTube-Abonnenten und 470.000 ScubaEarthlings. “Der Social Media Buzz ist wichtig, weil Mundpropaganda-Marketing, eine der effektivsten Kanäle ist, das menschliche Verhalten zu beeinflussen”, sagt Valette. “PADI Taucher neigen dazu, PADI Botschafter zu werden, und durch ihre Erfahrungen werden andere dazu ermutigt, einzutauchen und zu erforschen. Ihre Geschichten repräsentieren das Herz des Tauchens, deshalb wollen wir dabei helfen, ihre Botschaften in die Welt hinauszutragen. ”

Bei den Bemühungen des PADI Teams im Jahr 2017, geht es nicht nur darum, neue Taucher für den Sport zu gewinnen, sondern auch Taucher auf allen Ebenen dazu zu inspirieren, Botschafter fürs Meer und seine Bewohner, für die globale Tauchergemeinschaft, und letztendlich für die Zukunft des Planeten zu werden. Mit dieser grundlegenden Vision und dem Engagement, nicht nur die Beste der Welt, sondern auch die Beste für die Welt zu sein, bleibt PADI die führende Instanz in der Taucherausbildung.

Sei der Beste, Sei PADI – The Way the World Learns to Dive®