EFR Distinctive Specialty Kurse

header

Emergency First Response (EFR) Instructors können vielerlei Kombinationen von EFR Primary & Secondary Care (Erst- und Zweitversorgung), Care for Children (Versorgung von Kindern) und CPR & AED (HLW & AED) Kursen unterrichten, um die Wünsche von Notfallhelfern erfüllen zu können. Hattest du jemals eine Anfrage wegen bestimmter Fertigkeiten, die von diesen HLW- und Erste-Hilfe-Kursen nicht abgedeckt werden, zum Beispiel Schutz vor Krankheitserregern oder manuelle Handhabung von Lasten?

Jeder EFR Instructor, der seine Mitgliedschaft erneuert hat, kann eine eigene Kursausarbeitung für einen besonderen EFR Kurs („Distinctive Specialty“) verfassen, der eine Ausbildung in speziellen Fertigkeiten bietet, die von den bestehenden Emergency First Response Kursen nicht angesprochen werden.

Das Verfassen einer Distinctive Specialty Kursausarbeitung kann knifflige Fragen aufwerfen: Wie fange ich an? Was beziehe ich in den Kurs ein? Wie reiche ich meine Kursausarbeitung bei EFR ein? Was wird von EFR verlangt und wie verläuft das Prüfungsverfahren bei EFR?

Beginne damit, dass du dich auf der EFR Instructor Webseite einloggst (PADI Mitglieder müssen sich über die PADI Pros’ Seite/Ausbildung/EFR/EFR Instructor Site einloggen). Wähle dann Tool Kit/Course Tools/Course Forms/Instructor, finde den Bereich Specialties, und klicke dort auf den Link „EFR Distinctive Specialty courses“. Hier findest du eine EFR Distinctive Specialty Vorlage, die du dir herunterladen kannst. Deren Struktur kannst du für die Entwicklung deiner Distinctive Specialty Kursausarbeitung verwenden. Die Vorlage enthält klare Leitlinien (in Blaudruck), die dich auf die Informationen aufmerksam machen, die von dir an der betreffenden Stelle in deiner Kursausarbeitung zu notieren sind.

Reiche deine Distinctive Specialty Kursausarbeitung bei deinem EFR Regionalsitz ein, zusammen mit deinem EFR Distinctive Specialty Instructor Antrag (das Formular findest du auf der EFR Instructor Seite im gleichen Bereich wie die Vorlage für deine Kursausarbeitung). Wenn wir bei Emergency First Response einen Distinctive Specialty Antrag erhalten, prüfen wir zunächst, ob das Mitglied die Voraussetzungen für einen solchen Antrag erfüllt (als Minimum müssen 25 EFR Zertifikate auf der Notfallhelferstufe ausgestellt worden sein), danach werden Mindestanforderungen an die Qualifikation (falls solche zutreffen) sowie das vorgesehene Mindestalter für die Teilnehmer geprüft.

Anschließend studieren wir die Kursausarbeitung und schauen uns Folgendes an:

  1. der Zweck des Kurses (Überblick)
  2. die Anforderungen an den Instructor, den Teilnehmer und spezielle Ausrüstung
  3. die Ratio Teilnehmer-zu-Instructor
  4. die Lernziele und Leistungsanforderungen und
  5. gibt es genügend Inhalte, die einen Spezialkurs rechtfertigen?

Falls wir Fragen haben oder zusätzliche Information benötigen, kontaktieren wir den Antragsteller und arbeiten mit ihm an erforderlichen Änderungen. Sobald die Überprüfung positiv abgeschlossen ist, wird die Kursausarbeitung genehmigt und der Antragsteller erhält seine Bestätigung als Specialty Instructor für diesen speziellen EFR Kurs. Auch wenn dies abhängig vom Umfang des Spezialkurses abhängig ist, kannst du als Richtwert von mindestens 8-10 Stunden ausgehen, die du für das Verfassen einer solchen Kursausarbeitung benötigen wirst.

Falls du Fragen hast oder weitere Informationen brauchst, kontaktiere bitte einen Ausbildungsberater (Training Consultant) bei deinem Emergency First Response Regionalsitz.

This post is also available in: en el ar nl fr it pl ru es