Spaß beim Unterrichten von Advanced Kursen

Als PADI Assistant Instructor oder Divemaster bei einem Advanced Open Water Diver Kurs zu helfen ist nicht so anders, kann aber in vielerlei Hinsicht erfüllender sein.

Als zertifizierter Assistent bist du für Instructor beim Unterrichten des PADI Open Water Diver Kurses von unschätzbarem Wert – schließlich übernimmst du als Helfer bei der Schulung neuer Taucher eine deiner wichtigsten Rollen jemals. Die frisch brevetierten Taucher durch den Advanced Open Water Kurs zu führen ist auf seine eigene Art jedoch ebenso verdienstvoll und birgt neue Herausforderungen, die dich auf deinen Werdegang zum Instructor und darüber hinaus bringen können.

Die Hauptaufgabe ist natürlich, sich mit den Spezialkursen auszukennen. Bei Abenteuertauchgängen, wie Wreck (Wracktauchen), Boat (Bootstauchen) oder U/W Navigation, erhöhst du nicht nur die Schüler-Instructor-Ratio des Instructors, sondern kannst während des Kurses auch als Betreuer im Wasser fungieren – je mehr du dabei weißt, umso hilfreicher bist du.

„Bei vielen Abenteuertauchgängen ist eine indirekte Betreuung durch den Instructor erlaubt“, erklärt Karl Shreeves, PADI Worldwide Technical Development Executive. „Das ermöglicht einem zertifizierten Assistenten mit den Tauchschülern im Wasser zu sein und sie anzuleiten und zu beaufsichtigen. Der Instructor ist dabei selbstverständlich weiterhin für die Beurteilung der Leistung verantwortlich.“ Abgesehen von einigen Ausnahmen kannst du als zertifizierter Assistent eine aktive Rolle bei der Betreuung von Abenteuertauchgängen übernehmen und Taucher bei der Ausübung von Aufgaben anleiten. Mit der Hilfe einiger zertifizierter Assistenten kann ein PADI Instructor verschiedene Abenteuertauchgänge gleichzeitig durchführen.

Ein Beispiel: Du bist mit einem Instructor auf einem Boot; der Instructor leitet einen Advanced Open Water Diver Kurs. Vier Taucher müssen den Dry Suit Adventure Dive (Trockentauchgang) absolvieren, während zwei weitere Taucher den Boat Adventure Dive (Bootstauchgang) machen. Beim Freiwassertauchgang kann der Instructor die vier Trockentaucher beaufsichtigen und ihre Tarierfertigkeiten beurteilen. Du kannst mit den anderen zwei Tauchern tauchen. Die wichtigsten Fertigkeiten des Bootstauchgangs sind die Navigation vom und zum Boot, einen Sicherheitsstopp durchzuführen und eine Oberflächenboje zu setzen. Mit dem Instructor könntest du verabreden, dafür zu sorgen, dass die Taucher zum Boot zurück navigieren, um gegen Ende des Tauchgangs zur anderen Tauchgruppe zu stoßen. Alle Taucher tauchen mit dir und dem Instructor auf und führen den Sicherheitsstopp gemeinsam durch. Dann demonstrieren deine beiden Taucher ihre Fertigkeiten im Setzen der Oberflächenboje, damit der Instructor sie beurteilen kann.

Bei einigen Abenteuertauchgängen könntest sogar du die Leistungen beurteilen. Unter Aufsicht eines Instructors kann ein Assistant Instructor den Peak Performance Buoyancy Kurs (Tarieren in Perfektion) unterrichten. Das ist der erste Tauchgang, der zu den Abenteuertauchgängen zählt. Der Instructor steht dabei zur Verfügung, um bei Bedarf Fragen zu beantworten oder bei Problemen zu helfen. Haben PADI Divemaster oder Assistant Instructor ein Instructor Training absolviert und die Specialty Instructor Stufe erreicht, können sie unter Aufsicht eines Instructors auch den Digital Underwater Photographer Kurs durchführen.

Neue Taucher in das Tauchen einzuführen ist sehr erfüllend, aber beim Advanced Open Water Diver Kurs zu assistieren bietet zusätzliche Abwechslung. Du erweiterst deinen Erfahrungsschatz im Unterrichten und du siehst, wie von dir angeleitete Tauchanfänger zu erfahreneren Tauchern werden.

Hauptsächlich jedoch macht es Spaß, einem Instructor bei Advanced Open Water Diver Kursen zu assistieren und es trägt zur Sicherheit der Taucher bei. Und das ist, wie jeder weiß, eine Win-Win-Situation.

This post is also available in: en nl fr it ru es