Zu Ehren des PADI Divemasters

Ein guter Divemaster ist die „Geheimwaffe“ des PADI Systems.

Das PADI® System zur Tauchausbildung basiert darauf, sicheres Tauchen zu lernen und durchzuführen, um Spaß zu haben und zu erkunden. Dank dieses System sind PADI Pros die beliebtesten Profis im Tauchen. Während viele Taucher die Bedeutung des PADI Divemasters vielleicht nicht ganz verstehen, wissen PADI Instructors, Dive Center und Resorts um die Wichtigkeit der qualifizierten Assistenten für das PADI System. Divemaster sind ein Dreh- und Angelpunkt, der anderen Teilen des Systems ermöglicht, reibungslos und mit voller Kapazität zu funktionieren. So können diese die optimale Sicherheit und Ausbildung bieten – für mehr Spaß und bessere Taucherlebnisse.

Die Rolle des PADI Divemasters darf nicht unterschätzt werden. Divemaster sind häufig die Verbindung zwischen den Schülern und Tauchlehrern. Manchmal haben Schüler Schwierigkeiten, etwas zu verstehen oder körperlich umzusetzen. Anstatt zu riskieren vor dem Instructor dumm dazustehen, bitten sie den Divemaster um Hilfe, was eine starke Vertrauensbasis schafft. Ein Tauchschüler mag Fragen zur Tauchphysik, einer Fertigkeit im Wasser, der Wahl der richtigen Ausrüstung, dem Erreichen des Tauchplatzes oder zum Sonnenschutz haben. Der Divemaster kann für diesen Taucher zum Quell des Wissens in Sachen Tauchen werden.

Welchen Wert hat ein Divemaster für einen Instructor oder ein Dive Center? Aus der Sicht des PADI Instructors ist ein guter Divemaster wie das beste Geburtstagsgeschenk aller Zeiten. Jemand, der weiß, was zu tun ist, die Last der Kursplanung und -durchführung teilt, effizient und emphatisch mit Tauchern kommuniziert und bei Bedarf selbstständig arbeitet. Ein Divemaster ist ein vertrauenswürdiger Stellvertreter, der letztendlich dazu beitragen kann, PADI-Kurse effektiv durchzuführen.

Für das Dive Center kann ein guter PADI Divemaster die Geheimwaffe sein, das USP (Alleinstellungsmerkmal), der Grund für wiederkehrende Kunden. Glückliche Kunden werden oft zu Stammkunden und Stammkunden bedeuten mehr Umsatz. PADI Divemaster sind häufig vielseitige Menschen, die sowohl Flaschen füllen, ein Tauchplatzbriefing vorbereiten und am selben Morgen noch bei einem Trainingstauchgang assistieren. Am Nachmittag sind sie dann vielleicht unterwegs und leiten brevetierte Taucher an oder koordinieren eine Dive Against Debris® Umfrage. (Klingt das nach dir?)

Man braucht eine beachtliche Bandbreite an Wissen und Fertigkeiten, um ein kompetenter PADI Divemaster zu werden und zu bleiben. Alles, was du auf dieser Karrierestufe lernst und erfährst bildet die Grundlage zum PADI Instructor, den du vielleicht demnächst anstrebst.

Den begehrten Titel des PADI Divemasters zu tragen ist großartig und mit viel Anerkennung verbunden, also gib ihn nicht auf. Bleibe auf dem Laufenden. Verlängere jedes Jahr deine Mitgliedschaft. Lies alle veröffentlichten Trainings- und Standards-Updates, nimm an Member-Foren teil und netzwerke mit anderen PADI Pros. Suche nach Möglichkeiten, dein Wissen und deine Fertigkeiten weiter auszubauen. Absolviere PADI Spezialkurse. Wer weiß, wo oder wann du dein Wissen und deine Fertigkeiten als Divemaster einsetzen musst – sei also immer bereit.

Be Best. Be PADI℠.

This post is also available in: en nl fr it ru es